Home
http://www.faz.net/-gqm-74u4e
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Internet Immer mehr ältere Menschen kaufen online

Mehr als 42 Millionen Menschen in Deutschland kaufen inzwischen über das Internet ein. Dabei ist der Anteil der über 45-Jährigen in den vergangenen fünf Jahren laut Statistischem Bundesamt am stärksten gestiegen.

© REUTERS Vergrößern Bei den 45- bis 64-Jährigen kaufen inzwischen schon rund drei Viertel (74 Prozent) im Internet

Beim Einkaufen im Internet haben die älteren Nutzer in den vergangenen Jahren mächtig aufgeholt. In den vergangenen fünf Jahren ist bei den Kunden ab 45 Jahren der Anteil der Online-Shopper am stärksten gestiegen, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden berichtete. Inzwischen kaufen 42,3 Millionen Menschen in Deutschland über das Internet ein. Das sind mehr als die Hälfte der Bürger und 74 Prozent aller Internetnutzer. 2007 waren es erst 66 Prozent.

Mit einem Anteil von 89 Prozent sind die 25 bis 44-Jährigen immer noch die eifrigsten Konsumenten im Netz. Bei den 45- bis 64-Jährigen kaufen inzwischen schon rund drei Viertel (74 Prozent) im Internet. Sie sind damit genauso aktiv wie die 16 bis 24-Jährigen. Von den Surfern der Generation 65-plus nutzen 57 Prozent die Einkaufsmöglichkeiten im Internet. In den beiden älteren Gruppen steigerten sich die Anteile seit 2007 um jeweils 12 Prozentpunkte und damit deutlich stärker als beim Rest der Bevölkerung. Immerhin 29 Prozent der 10 bis 15-Jährigen gaben an, in den zurückliegenden zwölf Monaten etwas über das Internet eingekauft zu haben.

Mehr zum Thema

Noch zögerlich ist hingegen der Einsatz von Smartphones beim Online-Geschäft. Erst jede zehnte Bestellung kam von einem der mobilen Geräte, haben die Statistiker in der stichprobenartigen Umfrage erfahren. In diesem Metier liegen die jungen Kunden (16 bis 24 Jahre) mit einem Anteil von 16 Prozent an der Spitze.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Erben Verschenkte und vererbte Vermögen werden größer

Das in Deutschland veschenkte Vermögen hat sich seit 2009 mehr als verdreifacht. Viele Unternehmer verschenken ihren Betrieb an die Nachkommen, um noch die günstige Rechtslage zu nutzen. Mehr

30.01.2015, 10:10 Uhr | Wirtschaft
20 Jahre Online-Journalismus

Drei ausgewiesene Experten haben in der Oper Frankfurt über die Zukunft der Printmedien und den Einfluss des Internets auf traditionelle Medien gesprochen: Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, Sascha Lobo, Autor und Blogger, und Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur von FAZ.NET. Sehen Sie hier den ersten Teil des Mitschnitts. Mehr

25.09.2014, 09:34 Uhr | Feuilleton
Erstmals seit 2009 Jetzt fallen auch in Deutschland die Preise

Wegen des eingebrochenen Ölpreises ist die Inflationsrate in Deutschland erstmals seit fünf Jahren unter null gefallen. Für Konsumenten ist das eine gute Nachricht. Für Notenbanker auf Dauer nicht. Mehr

29.01.2015, 14:56 Uhr | Wirtschaft
Virus zum Kuscheln Plüsch-Ebola ist im Internet ausverkauft

Im Internet kann man Ebola-Viren aus Stoff kaufen - wären die Plüsch-Objekte nicht bereits vergriffen. Mehr

21.10.2014, 10:51 Uhr | Aktuell
Digitalkonferenz DLD Oliver Samwer: Ich sehe tausend Probleme

Die Kursentwicklung war alles andere als raketenmäßig, als die Internet-Firmen Zalando und Rocket Internet ihren Börsenstart hatten. Inzwischen ist alles anders - und Oliver Samwer präsentiert sich als Vorzeige-Gründer. Mehr

19.01.2015, 10:20 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.12.2012, 11:43 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Erst mal kommen lassen

Von Patrick Bernau

Griechenland macht sich in halb Europa unbeliebt. Und Angela Merkel wartet ab. Das ist die richtige Strategie: Griechenland darf sich auch mal mit anderen Ländern zerstreiten. Mehr 40 45

Grafik des Tages Geldmaschine Real Madrid

Der umsatzstärkste Fußballclub ist ein spanischer. Viel Geld verdienen auch britische Vereine. Aus Deutschland schafft es in dieser Rangfolge nur einer unter die ersten zehn. Mehr


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --