Home
http://www.faz.net/-gqo-743ik
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Nach der Haltefrist Facebook-Manager verkaufen ihre Aktien

Geschäftsführerin Sheryl Sandberg und weitere Manager haben Anteilsscheine von Facebook verkauft. Sie nutzen damit die Gelegenheit, seitdem sie das dürfen.

© AFP Vergrößern Viele Manager wollen ihre Facebook-Aktien jetzt loswerden.

Mehrere ranghohe Manager des Onlinenetzwerks Facebook, darunter Geschäftsführerin Sheryl Sandberg, haben in den vergangenen Tagen Aktien des amerikanischen Unternehmens abgestoßen. Allein Sandberg verkaufte nach Angaben der amerikanischen Börsenaufsicht vom Freitag Anteile im Wert von 7,44 Millionen Dollar (knapp 5,79 Millionen Euro). Auch die Führungskräfte Ted Ullyot, Spillane David und Michael Schroepfer stießen den Angaben  zufolge Aktien ab.

Facebook COO Sandberg smiles at the Iab Mixx Conference and Expo in New York © REUTERS Vergrößern Geschäftsführerin Sheryl Sandberg hat Anteilsscheine im Wert von umgerechnet knapp 5,79 Millionen Euro verkauft.

Nach dem Facebook-Börsengang im Mai war in den vergangenen Tagen die Frist abgelaufen, innerhalb derer Mitarbeiter des Konzerns ihre Anteilsscheine nicht verkaufen durften. Sandberg veräußerte der Börsenaufsicht zufolge am Mittwoch 339.512 Aktien zum Preis von je 21,09 Dollar und 13.392 Aktien zum Preis von je 20,79 Dollar.

Mehr zum Thema

Der Facebook-Börsengang am 18. Mai war eine der größten Neuemissionen aller Zeiten. Für Anleger wurde die Aktie aber zur Enttäuschung, weil sie seither stark an Wert verlor. Facebook hat nach eigenen Angaben mehr als 950 Millionen aktive Nutzer und ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Kritiker bemängeln jedoch das Fehlen eines überzeugenden Geschäftsmodells.

Quelle: FAZ.net mit AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Weitere Nachrichten Finanzinvestor Permira verkauft weitere Hugo-Boss-Anteile

Der Finanzinvestor Permira verkauft weitere Anteile am Modekonzern Hugo Boss und die Commerzbank steht in Amerika wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Geldwäsche- und Sanktionsgesetze am Pranger. Mehr

12.12.2014, 06:53 Uhr | Wirtschaft
Alibaba auf Rekordjagd

Das Volumen der Erstnotiz am Freitag lag bei 21,8 Milliarden Dollar. Das ist der größte Börsengang eines Internetunternehmens. Wenn Alibaba wie erwartet auch die Option für die Zuteilung von Aktien zieht, ist der Börsengang mit 25 Milliarden Dollar insgesamt der größte aller Zeiten. Mehr

23.09.2014, 12:50 Uhr | Wirtschaft
Besitz für Reiche Die Griechen verkaufen 20 Inseln

In der Eurokrise forderten deutsche Politiker, dass Griechenland seine Inseln verkauft. Jetzt hat Griechenland seinen Haushalt ausgeglichen - aber 20 Inseln stehen zum Verkauf. Alles begann mit einer 25-jährigen Millionärin. Mehr

12.12.2014, 15:16 Uhr | Wirtschaft
Vietnamesinnen nach China verschleppt Frau zu verkaufen

Mit 16 wurde Kiab von ihrem eigenen Bruder als Braut an eine chinesische Familie verkauft. Als Folge der Ein-Kind-Politik in China finden Millionen Männer keine Frau im eigenen Land. Eine Chance für skrupellose Mädchenhändler. Mehr

01.12.2014, 15:49 Uhr | Gesellschaft
Mehr Streubesitz Hugo Boss ist auf dem Weg in den Dax

Der Finanzinvestor Permira verkauft scheibchenweise seine Beteiligung an Hugo Boss. Für den Modekonzern wird damit der Weg bereitet für den Einzug in den Dax. Mehr Von Susanne Preuß

12.12.2014, 17:49 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.11.2012, 11:48 Uhr


Facebooks Aktienkurs
Name Kurs Änderung
  Facebook --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden