Home
http://www.faz.net/-gqo-755gx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Facebook-Börsengang Morgan Stanley muss nach Pannen zahlen

Für Morgan Stanley haben die Pannen beim Facebook-Börsengang finanzielle Konsequenzen. Die Banker hätten dem sozialen Netzwerk geholfen, sensible Informationen selektiv zu streuen. Damit seien Analysten missbräuchlich beeinflusst worden.

© AFP Vergrößern Morgan Stanley muss fünf Millionen Dollar Strafe zahlen

Die Pannen beim Facebook -Börsengang haben für den Konsortialführer Morgan Stanley finanzielle Konsequenzen. Der amerikanische Bundesstaat Massachusetts verurteilte das amerikanische Geldhaus am Montag zur Zahlung von fünf Millionen Dollar.

Der Vorsitzende der Finanzaufsicht von Massachusetts, William Galvin, begründete die Strafe damit, dass Banker von Morgan Stanley dem sozialen Netzwerk geholfen hätten, sensible Finanzinformationen selektiv zu streuen. Damit seien Analysten missbräuchlich beeinflusst worden. Der auch von technischen Pannen begleitete Börsengang im Mai hat die Aufsichtsbehörden auf den Plan gerufen und ist Gegenstand mehrerer Klagen. Die Citigroup wurde bereits zur Zahlung von zwei Millionen Dollar verurteilt.

Auch die umstrittene Senkung von Geschäftsprognosen durch Banken kurz vor dem IPO steht in der Kritik, die nur an einen ausgewählten Kundenkreis gegangen sein sollen. Die Facebook-Aktie war nach ihrer mit großer Euphorie erwarteten Erstnotiz schon bald wegen aufkommender Zweifel an den Geschäftsaussichten abgestürzt.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Internetunternehmen Goldgräber an der Börse

Vierzehn Jahre nach dem Niedergang des Neuen Marktes kommen wieder Internetunternehmen an den Aktienmarkt. Bedenkenträger warnen vor zu viel Internet an der Börse, doch die Chancen sind immens. Mehr Von Daniel Mohr

28.09.2014, 19:01 Uhr | Wirtschaft
ADAC wehrt sich

Gelbe Engel sollen laut Bericht Kunden mit Mobilitätsgarantie großer Hersteller bei Pannen schneller helfen als eigenen Mitgliedern. Der ADAC weist diese Vorwürfe zurück. Mehr

23.04.2014, 17:06 Uhr | Wirtschaft
Internationaler Devisen-Skandal Banken drohen Milliardenstrafen

Der Verdacht wiegt schwer: Händler führender Großbanken sollen systematisch die Kurse im internationalen Devisenhandel manipuliert haben. Mit der britischen Aufsichtsbehörde FCA verhandeln sie offenbar nun über einen milliardenschweren Vergleich. Mehr Von Marcus Theurer, London

26.09.2014, 16:37 Uhr | Finanzen
Alibaba auf Rekordjagd

Das Volumen der Erstnotiz am Freitag lag bei 21,8 Milliarden Dollar. Das ist der größte Börsengang eines Internetunternehmens. Wenn Alibaba wie erwartet auch die Option für die Zuteilung von Aktien zieht, ist der Börsengang mit 25 Milliarden Dollar insgesamt der größte aller Zeiten. Mehr

23.09.2014, 12:50 Uhr | Wirtschaft
Tec-Dax Internetbegeisterung an der Frankfurter Börse

Mit Zalando, Rocket Internet und Scout 24 streben drei Internet-Unternehmen an die Börse und können auf Bewertungen in Milliardenhöhe hoffen. Zalando-Aktien können nun gezeichnet werden. Mehr Von Daniel Mohr und Martin Gropp

19.09.2014, 08:20 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.12.2012, 08:34 Uhr


Facebooks Aktienkurs
Name Kurs Änderung
  Facebook --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden