http://www.faz.net/-gqm-78iyo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.04.2013, 17:12 Uhr

„Deutsche denken, Amerikanern ist Datenschutz egal“ Facebook-Chefin klagt über Deutsche

Das amerikanische Internetunternehmen Facebook fühlt sich in Deutschland wegen seiner Datenschutzpraktiken missverstanden.

von und
© Lucas Sheryl Sandberg

Sheryl Sandberg, die als Chief Operating Officer das Tagesgeschäft von Facebook führt, sagte im Gespräch mit der F.A.Z, sie sehe bei Deutschen Voreingenommenheit gegenüber ihrem Unternehmen: „Europäer im Allgemeinen und Deutsche im Besonderen denken - und mir wurde dies wiederholt gesagt: Als amerikanisches Unternehmen könne man Privatsphäre weder verstehen, noch sich dafür interessieren.“

Martin Gropp Folgen: Roland Lindner Folgen:

Nach den Worten von Sandberg sind Kontroversen um die Datenschutzpraktiken von Facebook nicht entstanden, weil dem Unternehmen die Privatsphäre seiner Nutzer egal sei, sondern weil es die Einstellungen auf seiner Seite zu kompliziert gestaltet habe. „Die Nutzerdaten sind absolut sicher“, sagte sie weiter. Facebook habe mittlerweile Fortschritte gemacht, die Handhabung der Privatsphäreoptionen leichter zu machen.

Sandberg sagte in dem Gespräch außerdem, der verpatzte Börsengang des Unternehmens im vergangenen Jahr sei für sie eine „Lernerfahrung“ gewesen. Nach ihren Worten ist Facebook heute aber in besserer Verfassung als vor dem Börsengang. Sie wies auch Statistiken zurück, wonach Facebook in manchen Märkten wie Deutschland und Amerika Nutzer verliere. „Die Schlagzeilen, dass Facebook bald nicht mehr cool ist, habe ich schon gesehen, als ich vor fünf Jahren ins Unternehmen gekommen bin.“ Die Nutzerzahlen seien bis zuletzt gestiegen.

Sandberg verteidigte auch das neue Softwarepaket „Home“ für internetfähige Handys mit dem zu Google gehörenden Betriebssystem Android. Home wurde von vielen Beobachtern als Affront gegen den Wettbewerber Google interpretiert.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Facebook Mark Zuckerberg zementiert seine Macht

Mark Zuckerberg stärkt seine Position bei Facebook - nach dem Vorbild von Google. Und Peter Thiel darf trotz der Querelen um Gawker im Verwaltungsrat bleiben. Mehr Von Roland Lindner, New York

21.06.2016, 06:50 Uhr | Wirtschaft
Referendum Wie denken die Deutschen über den Brexit?

Am Donnerstag entscheiden die Bürger Großbritanniens über einen möglichen Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union. Der Ausgang des Referendums ist laut Umfragen unklar. Gegner und Befürworter liegen dicht beieinander. Das Ergebnis hat Auswirkungen auf die gesamte EU. Auch deutsche Bürger machen sich daher Gedanken über das Thema. Mehr

21.06.2016, 15:54 Uhr | Wirtschaft
Personalisierte Werbung Google verfolgt seine Nutzer künftig noch weiter

Ein Computer, ein Handy, ein Tablet: Google kann seine Nutzer nicht mehr richtig verfolgen. Und hat eine Idee, um die personalisierte Werbung zu stärken. Damit die Wirklichkeit wird, müssen die Nutzer zustimmen. Mehr

29.06.2016, 14:56 Uhr | Wirtschaft
Tauschwirtschaft in Venezuela Nudeln bei Facebook teilen

Statt Fotos und Emojis teilen die Venezolaner bei Facebook Nudeln und Mehl: Weil die Versorgungslage in dem südamerikanischen Land immer schlechter wird, werden die sozialen Netzwerke zu Tauschbörsen für alle möglichen Güter des täglichen Bedarfs. Mehr

14.06.2016, 18:33 Uhr | Gesellschaft
Bundeskartellamt Der Markt ist hoch konzentriert

Nach Edeka und Tengelmann nun auch Rewe und Coop? Immer mehr Ketten schließen sich zusammen. Dabei dominieren die vier größten den Markt schon jetzt. Mehr

20.06.2016, 07:51 Uhr | Wirtschaft
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden