http://www.faz.net/-gqe-75whe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 21.01.2013, 12:01 Uhr

Computerspiele Spiele-Pionier Atari stellt Insolvenzantrag

Atari hat in den Vereinigten Staaten Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen, das mit Spielen wie „Pong“ und „Asteroids“ die Anfänge der Computerspiele begründete, will sich mit der Hilfe neuer Investoren auf das mobile Spielen konzentrieren.

© dpa Atari kämpft seit längerem mit Problemen

Der Computerspiele-Pionier Atari hat einen Insolvenzantrag für sein Geschäft in den Vereinigten Staaten gestellt, um sein Geschäft neu aufzustellen. Das mehr als 30 Jahre alte Unternehmen, das mit Spielen wie „Pong“ oder „Asteroids“ einst an den Anfängen der Computerspiele-Industrie stand, will sich unter Schutz vor seinen Gläubigern sanieren. Atari kämpfte nach der Blütezeit in den 80er Jahren schon lange mit Problemen.

Das Ziel sei, das Amerika-Geschäft von der französischen Mutterfirma abzutrennen und mit dem Geld neuer Investoren eigenständig fortzuführen, berichteten die „Los Angeles Times“ und die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Die Zukunft von Atari solle danach unter anderem in mobilen Spielen liegen. Es seien bereits mehrere Millionen Dollar für die Fortführung des Geschäfts gesichert worden, hieß es. Atari stellt schon lange keine eigenen Konsolen mehr her, sondern entwickelt nur noch Spiele.

Der Großteil des Atari-Geschäfts liegt in den Vereinigten Staaten, das Unternehmen hat den Konzernsitz aber nach einer Übernahme in Europa und ist an der französischen Börse notiert. Jetzt stellten die Amerika-Tochter Atari Inc. und drei weitere Firmen am späten Sonntag einen Insolvenzantrag in New York.

Hintergrund des Insolvenzantrags ist auch die Trennung vom bisherigen Geldgeber BlueBay Asset Management, wie die „Los Angeles Times“ berichtete. Eine Kreditlinie über 28 Millionen Dollar sei zum Jahresende 2012 ausgelaufen und damit sei Atari ohne Geld für die Weiterentwicklung laufender Projekte gewesen. Versuche, schnell frische Mittel aufzutreiben, seien unter anderem an der französisch-amerikanischen Unternehmensstruktur gescheitert.

Mehr zum Thema

Atari, gegründet 1972, fing mit Spieleautomaten an und war später ein Pionier im Spielekonsolen-Markt und auch bei Heimcomputern. Die Apple-Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten 1975 kurze Zeit bei Atari, kurz bevor sie sich selbstständig machten. In den folgenden Jahren konnte Atari jedoch sowohl bei Spielekonsolen als auch bei Computern nicht mit erfolgreicheren Konkurrenten mithalten. Seit den 80er Jahren gab es eine Serie von Aufspaltungen und Eigentümerwechseln, häufig begleitet von finanziellen Problemen.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Siemens-Konkurrent Frankreichs TGV fährt bald auch durch Amerika

Der Siemens-Rivale Alstom hat für seinen Hochgeschwindigkeitszug TGV einen großen Auftrag ergattert: Er liefert dem amerikanischen Bahnbetreiber Amtrak 28 Züge, die an der Ostküste der Vereinigten Staaten fahren sollen. Mehr Von Christian Schubert

28.08.2016, 17:34 Uhr | Wirtschaft
Weltrekord Eine indische Frau spielt 31 Stunden lang Schlagzeug

Der bisherige Weltrekord für das längste Schlagzeugspiel lag bei 24 Stunden. Diese Zeit hat Srishti Patidar im indischen Indore locker geknackt. Mit ihrer Aktion will sie vor allem Mädchen in ihrem Land für das Schlagzeugspielen begeistern. Mehr

24.08.2016, 19:40 Uhr | Gesellschaft
Capotes Asche Was vom Dandy übrig blieb

Eine ungewöhnliche Auktion in Los Angeles: Die angebliche Asche von Truman Capote wird versteigert. Mehr Von Felicitas Rhan

27.08.2016, 13:43 Uhr | Feuilleton
Premier League Liverpool verspielt den Sieg noch

Liverpool kommt nicht so richtig in Schwung in der Premier League. Bei Tottenham führt das Team von Trainer Klopp, muss sich am Ende aber mit einem Punkt begnügen. Die Höhepunkte der Partie im Video. Mehr

28.08.2016, 22:40 Uhr | Sport
German-Films-Vorschlag Toni Erdmann soll Oscar für Deutschland holen

Seit Das Leben der Anderen vor fast zehn Jahren hat kein deutscher Film den begehrten Auslands-Oscar mehr gewonnen. Jetzt soll der Publikumsliebling des Filmfestivals von Cannes das ändern. Mehr

25.08.2016, 11:38 Uhr | Feuilleton
Technik-Aktien
Name Kurs %
NASDAQ 100 -- --
APPLE -- --
ALPHABET INC.CL.A DL-,001 -- --
FACEBOOK INC.A DL-,000006 -- --
ZYNGA INC. DL -,01 -- --
TecDAX ® -- --
UTD.INTERNET -- --
ZALANDO SE -- --
ROCKET INTERNET SE -- --

Das Spiel mit den Steuern

Von Ralph Bollmann

Die Parteien scheinen endlich einig: Eine Steuersenkung soll praktisch schon beschlossene Sache sein. Doch noch gibt es ein offensichtliches Problem. Mehr 18 11