Home
http://www.faz.net/-gqe-75ma7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Mobilfunk Neue Gerüchte um Billig-iPhone für China

Die Gerüchte über ein billigeres iPhone für China bekommen neuen Auftrieb. Laut einem amerikanischen Medienbericht soll das Gehäuse des einfachen Modells aus Plastik sein.

© AFP Vergrößern Tim Cook

Ein abermaliger Besuch von Apple-Chef Tim Cook in China nährt Spekulationen über eine Geschäftsausweitung des Konzerns in seinem zweitgrößten Markt. Angeblich suchen die Amerikaner eine schnelle Einigung mit dem größten Mobilfunkanbieter der Welt, China Mobile, zum Einsatz ihres internetfähigen Telefons iPhone und arbeiten zugleich an einer preiswerten Variante des Geräts für China. Apple wollte das nicht bestätigen.

Christian Geinitz Folgen:    

Der Konzern teilte lediglich mit, dass Cook, der zuletzt vor zehn Monaten in Peking war, Regierungsmitarbeiter und Geschäftspartner getroffen habe. Nach Informationen der Finanzagentur Bloomberg könnte der Verkauf des Billig-iPhones Ende des Jahres zum Preis von umgerechnet 75 bis 114 Euro beginnen; in Europa kostet ein iPhone4 rund 400 Euro, ein iPhone5 etwa 680 Euro. Das „Wall Street Journal“ berichtet, das Gehäuse des einfachen Modells werde aus Plastik sein, um Kosten zu sparen.

Das iPhone verliert Analysten zufolge in China Marktanteile und rangiert unter den Smartphones nur noch auf Platz sechs weit hinter Samsung. Das liege auch daran, dass Apple lediglich mit den Netzbetreibern China Unicom und Telecom zusammenarbeite, die viel kleiner als China Mobile sind. Letzteres nutzt einen eigenen Übertragungsstandard und konnte sich mit Apple bisher nicht über die Abrechnungsmodalitäten einigen.

China ist für Apple der am schnellsten wachsende Markt und mit 15 Prozent Umsatzanteil der größte hinter den Vereinigten Staaten. Auf dem Festland und in Hongkong gibt es 11 offizielle „Apple Stores“, 5 mehr als bei Cooks letztem Besuch. Sein Vorgänger Steve Jobs war als Apple-Chef nie in China.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Reich der Mitte VW und Chinas Kampagne gegen Korruption

Aufreibende Tage für den Wolfsburger Konzern im Reich der Mitte: im Staatsfernsehen hagelt es Kritik wegen angeblicher Abzocke. Und beim chinesischen Partner wird der Chef wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet. Mehr Von Hendrik Ankenbrand

16.03.2015, 07:32 Uhr | Wirtschaft
Rekordbilanz iPhone beschert Apple historischen Gewinn

Das iPhone hat dem amerikanischen Technologiekonzern Apple im vierten Quartal des vergangenen Jahres einen Rekordgewinn in der Wirtschaftsgeschichte beschert. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterte der Profit in dem Zeitraum auf gut 15,8 Milliarden Euro. Der Umsatz lag nach Angaben des in Kalifornien ansässigen Unternehmens bei umgerechnet 66 Milliarden Dollar. Mehr

28.01.2015, 13:36 Uhr | Wirtschaft
Technologie Apple auf dem Weg zur Billionen-Firma

Apple ist mit Abstand das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Doch sind es bald eine Billion Dollar, wie ein optimistischer Analyst postuliert? Mehr Von Martin Hock

24.03.2015, 14:02 Uhr | Finanzen
Ferrari California T Das erste Apple-Auto

Der California T von Ferrari ist das erste Auto, dass die Inhalte des iPhones auf dem Bordmonitor spiegelt. Wir haben getestet, ob das wirklich so eine Sensation ist. Mehr

10.12.2014, 15:46 Uhr | Technik-Motor
Tim Cook Apple-Chef will sein Vermögen spenden

Es geht um 785 Millionen Dollar: Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen für wohltätige Zwecke zur Verfügung stellen. Vorher muss er allerdings noch etwas erledigen. Mehr

27.03.2015, 08:04 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 18:07 Uhr

Teurer Arbeitsfrieden

Von Manfred Schäfers

Die meisten Menschen werden jetzt aufatmen: Mit der Tarifeinigung ist der große Streik im öffentlichen Dienst abgewendet worden. Die Länder haben sich das einiges kosten lassen. Mehr 1 4


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wo es den meisten Urlaub gibt

In Deutschland haben Arbeitnehmer gesetzlich einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen. Wie es in anderen Ländern ist, zeigt unsere Grafik des Tages. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden