Home
http://www.faz.net/-gqe-77efl
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Metallindustrie IG Metall will bis zu 5,5 Prozent mehr Lohn

Die IG Metall will für die 3,7 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie eine Entgelterhöhung von bis zu 5,5 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte die Gewerkschaft 4,3 Prozent erstritten.

© REUTERS Vergrößern IG-Metall-Chef Berthold Huber

Eine entsprechende Forderung für die anstehende Tarifrunde habe der Vorstand den regionalen Tarifkommissionen vorgeschlagen, erklärte IG-Metall-Chef Berthold Huber am Montag in Frankfurt am Main. Die Laufzeit für den neuen Tarifvertrag solle zwölf Monate betragen.

„Eine Forderung von bis zu 5,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie ist angemessen, von den Unternehmen finanzierbar und verschafft dem privaten Konsum Auftrieb“, erklärte Gewerkschaftschef Huber. Die Entgelterhöhung solle den Beschäftigten einen „fairen Anteil am wirtschaftlichen Aufschwung“ sichern. Die regionalen Tarifkommissionen wollen demnach am Mittwoch kommender Woche über die Forderungshöhe beraten.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unteres Ende der Erwartungen IG Metall: 5,5 Prozent mehr Lohn im Bezirk Mitte

5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt will die IG Metall für ihre Mitglieder in Hessen und Thüringen erstreiten - ebenso viel wie in Bayern und Ostdeutschland. Dies sei das untere Ende der Erwartungen der Metaller, sagt Bezirkschef Armin Schild. Mehr

25.11.2014, 12:24 Uhr | Rhein-Main
Bahn-Tarifstreit Gewerkschaft EVG verschärft Streikdrohung

Nachdem es im Tarifstreit zwischen der Bahngewerkschaft EVG und der Deutschen Bahn immer noch keine Verhandlungsfortschritte gibt, verschärft EVG-Chef Kirchner seine Streikdrohung. Erste Warnstreiks seien ab dem 3. Dezember denkbar. Mehr

23.11.2014, 09:38 Uhr | Wirtschaft
Gewerkschaftsstreit Keine Streiks der EVG bei der Bahn bis 12. Dezember

Die Gewerkschaft will erst einmal das neue Angebot der Bahn in Ruhe prüfen. Bleibt der Dezember nun streikfrei? Mehr

27.11.2014, 11:45 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.03.2013, 16:24 Uhr

Reservierte Plätze

Von Heike Göbel

Wer glaubt, dass Deutschland durch die Frauenquote moderner wird, glaubt vermutlich auch daran, dass der Storch die Kinder bringt. Fakt ist: Hier wird gegen die Prinzipien einer Marktwirtschaft verstoßen. Mehr 88 208


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wo Gemeinden die meisten Steuern einnehmen

Die Städte und Gemeinden in Ostdeutschland haben zwar weniger Schulden als die im Westen, doch ihre Steuerkraft ist noch immer deutlich niedriger. Unsere Grafik zeigt, wo Kommunen viele Steuern einnehmen. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden