Home
http://www.faz.net/-gqe-77efl
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Metallindustrie IG Metall will bis zu 5,5 Prozent mehr Lohn

Die IG Metall will für die 3,7 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie eine Entgelterhöhung von bis zu 5,5 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte die Gewerkschaft 4,3 Prozent erstritten.

© REUTERS Vergrößern IG-Metall-Chef Berthold Huber

Eine entsprechende Forderung für die anstehende Tarifrunde habe der Vorstand den regionalen Tarifkommissionen vorgeschlagen, erklärte IG-Metall-Chef Berthold Huber am Montag in Frankfurt am Main. Die Laufzeit für den neuen Tarifvertrag solle zwölf Monate betragen.

„Eine Forderung von bis zu 5,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie ist angemessen, von den Unternehmen finanzierbar und verschafft dem privaten Konsum Auftrieb“, erklärte Gewerkschaftschef Huber. Die Entgelterhöhung solle den Beschäftigten einen „fairen Anteil am wirtschaftlichen Aufschwung“ sichern. Die regionalen Tarifkommissionen wollen demnach am Mittwoch kommender Woche über die Forderungshöhe beraten.

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Warnstreiks Tausende Metaller legen Arbeit nieder

Alleine in Baden-Württemberg sind rund 300 Betriebe von dem Ausstand betroffen. Fast gleichzeitig hat Verdi das Sicherheitspersonal an mehreren Flughäfen zu Streiks aufgerufen. Dutzende Flüge fallen aus. Mehr

29.01.2015, 02:48 Uhr | Wirtschaft
Bundesweiter Ausstand Metaller starten Warnstreikwelle

In der Metall- und Elektroindustrie haben bundesweit die ersten Warnstreiks begonnen. Kurz nach Mitternacht traten tausende Beschäftigte vorübergehend in den Ausstand - weitere Streiks sollen folgen. Mehr

29.01.2015, 10:36 Uhr | Wirtschaft
Kritik an Al-Wazir-Ministerium IG Metall Mitte schließt Streik nicht aus

Die hessische IG Metall will außer einer Lohn- und Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent eine tarifliche Bildungsteilzeit durchsetzen und die Altersteilzeit neu regeln. Notfalls per Streik, wie Bezirkschef Schild sagt. Mehr Von Jochen Remmert

25.01.2015, 15:29 Uhr | Rhein-Main
Streik bei Amazon

Vor dem Amazon-Verteilzentrum in Bad Hersfeld ging es laut zu: Es wurde gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will mit einer neuen Streikwelle bei Amazon ihre Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen und einem Tarifvertrag durchsetzen. Die Gewerkschaft rief die Beschäftigten in vier Verteilzentren zu einem zweitägigen Ausstand auf. Mehr

22.09.2014, 14:19 Uhr | Wirtschaft
Birgit Steinborn Die stille Macht

Birgit Steinborn überlegt, bevor sie spricht- und passt mit ihrer diplomatischen Art so gar nicht in die Tradition der Arbeitnehmervertreter im Siemens-Aufsichtsrat. Mehr Von Rüdiger Köhn

26.01.2015, 18:00 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.03.2013, 16:24 Uhr

Sparen mit Gesundheits-Apps?

Von Philipp Krohn

Mit Gesundheits-Apps können Versicherer widerspruchslos Daten ihrer Kunden sammeln – und stoßen damit auf viel Wohlwollen. Technische Rabatte winken dem, der die Versicherungen tief in sein Leben schauen lässt. Das birgt Risiken. Mehr 7 8


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Das iPad macht halb so viel Umsatz wie Google

26,7 Milliarden Euro betrug der Umsatz mit Apples Tabletcomputer iPad. Damit setzt der Konzern allein mit einem Produkt mehr um, als viele Dax-Konzerne erwirtschaften. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden