Home
http://www.faz.net/-gqe-74qu9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Josef Ackermann „Talk Joe“ on tour

Da ein TV-Auftritt, hier eine Rede: Josef Ackermann spricht und spricht und spricht. Immer sind die Säle voll. Aber er macht nicht den Steinbrück. Nein, Ackermann bespielt die Bühne auch aus der Furcht, vergessen zu werden.

© dapd Vergrößern „Josef Ackermann, immer noch wohlgelitten in der Schweiz, macht hier eine richtige Tournee“

Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, 64, hat einen neuen Spitznamen: „Talk Joe“, nennen sie ihn neuerdings. „Talk Joe“, nur einen Zischlaut entfernt von „Talk Show“, dank der regen Vortragstätigkeit, die er als Pensionär entfaltet: Da ein TV-Auftritt, hier eine Rede oder wie am Donnerstagabend in Zürich ein „Bilanz-Business Talk“ mit einem Spitzenpolitiker, in dem Fall mit Christoph Blocher (an diesem Sonntag als Aufzeichnung im Schweizer Fernsehen zu sehen).

Georg Meck Folgen:    

Immer sind die Säle voll. Drei Auftritte pro Tag würden die Anfragen angeblich hergeben. Das Pensum schafft nicht mal ein Ackermann. Thematisch behandelt der Schweizer meist Europa, sein Herzensthema, ferner die große weite Welt.

Mehr zum Thema

Nur wenn es sich anbietet, haut er mit knallhartem Charme die ein oder andere Bosheit gegen die Nachfolger raus. Das Honorar ist es jedenfalls nicht, das den Mann auf die Podien treibt: Ackermann hat seine Millionen, er macht nicht den Steinbrück. Nein, Ackermann bespielt die Bühne auch aus der Furcht, vergessen zu werden.

Der Posten als Verwaltungsratspräsident der Zürich Versicherung, obschon aufwendiger als der Vorsitz in einem deutschen Aufsichtsrat, füllt ihn offenbar nicht aus; so wenig wie das ein oder andere zusätzliche Mandat: Da ginge mehr. „Josef Ackermann, immer noch wohlgelitten in der Schweiz, macht hier eine richtige Tournee“, sagt Marc Kowalsky, stellvertretender Chefredakteur des Magazins „Bilanz“ und Präsident des Clubs der Züricher Wirtschaftsjournalisten, „ganz so als wollte er sagen: Ich bin zurück. Vielleicht auch: Ich wäre für den ein oder anderen Posten noch zu haben.“

 

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schweizer Geschichtsstreit Land im Abwehrkampf

Das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren ist für die Schweizer kaum ein Thema. Lieber feiern sie das Waterloo der Eidgenossen, das sich vor 500 Jahren auf einem Schlachtfeld in Italien zutrug. Das sagt viel über das Land aus. Mehr Von Alan Cassidy

24.04.2015, 11:58 Uhr | Politik
Film-Trailer Kill the Boss 2

Christoph Waltz ist im Kino gerade als fieser Chef zu sehen. Im Interview spricht er über Freiheit, Festanstellung und Rebellion. Und hier zeigen wir den Trailer zu seinem neuen Film. Mehr

27.11.2014, 13:24 Uhr | Gesellschaft
Designerwettbewerb in Hyères Wo Luxusfirmen sich die Talente von morgen sichern

An Deutschland ist der Auftritt von Annelie Schubert am Sonntagabend beinahe lautlos vorübergezogen. In Frankreich stand ihr Name in allen Zeitungen: Die Deutschfranzösin hat beim Modefestival im südfranzösischen Hyères den mit 15.000 Euro dotierten Preis der großen Jury gewonnen. Mehr Von Florian Siebeck

27.04.2015, 12:31 Uhr | Stil
Nahost-Konflikt Tödlicher Anschlag auf Synagoge in Jerusalem

Beim Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem sind mindestens vier Gläubige getötet worden, neun weitere Menschen verletzt. Die beiden palästinensischen Angreifer wurden von der Polizei erschossen. Der blutigste Anschlag in Jerusalem seit Jahren weckt weltweit Empörung - und die Furcht, dass der Konflikt eine neue religiöse Dimension erreicht. Mehr

19.11.2014, 10:12 Uhr | Politik
Responsives bevorzugt Googles neues Suchspiel

Google sortiert auf dem Android-Smartphone neu durch. In der Suchanzeige werden nun die Websites heruntergestuft, die nicht für Smartphones optimiert sind. Diese Neuigkeit hat Google ganz offiziell verkündet – wenn auch versteckt. Mehr Von Fridtjof Küchemann

21.04.2015, 13:56 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.12.2012, 12:10 Uhr

Neue alte Deutsche Bank

Von Holger Steltzner

Die Deutsche Bank wollte immer zu den besten Banken der Welt gehören. Der Börsenkurs spricht eine andere Sprache. Was nun als Ergebnis strategischer Überlegungen verkauft werden soll, ist teils ein Gebot der Not. Mehr 27 34


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Gründer wider Willen

In vielen Ländern gründen Menschen ein Unternehmen, weil sich eine gute Chance bietet. Anders sieht die Lage in Deutschland aus: Hier liegt es oft an einem Mangel an Alternativen. Mehr