http://www.faz.net/-gqe-8cal5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 13.01.2016, 07:25 Uhr

Rohstoffe In Indien ist Öl billiger als Wasser

In Indien haben Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Sinkende Rohstoffpreise sorgen für eine dramatische Kuriosität.

von
© Reuters Öl in Indien billiger als Wasser? Leider ist es natürlich kein Ersatz.

Der dramatische Rückgang der Preise für Öl, Kohle, Gas und Erz führt zu Kapriolen: In Indien, wo Millionen von Menschen kein Trinkwasser haben, ist ein Liter Rohöl inzwischen billiger als eine Flasche Wasser. Der Liter Öl kostet, theoretisch heruntergerechnet vom Weltmarktpreis für ein Barrel (159 Liter), derzeit 12,50 Rupien. Der Liter Mineralwasser in der Plastikflasche am Straßenstand kostet hingegen mindestens 15 Rupien.

Christoph Hein Folgen:

Wenn man diese Rechnung für Deutschland aufstellt, kommt man derzeit auf einen Rohölpreis von etwa 17 Cent je Liter. Das günstigste Mineralwasser ist hierzulande jedoch in den Supermärkten noch billiger zu haben. Gleichwohl bekommt kein Endverbraucher derzeit Öl so günstig, da Weiterverarbeiter und Händler daran noch Geld verdienen, insbesondere aber der Staat kräftig zulangt.

Mehr zum Thema

Das ist auch in Indien so. Seit Mitte 2014 hat der in Dollar bemessene Preis für Rohöl um mehr als 70 Prozent nachgegeben. Zugleich ist der Kurs der Rupie zum Dollar relativ stabil geblieben. Da die Regierung die Steuern für den Treibstoff seit November aber in drei Schritten erhöht hat, ist der Preis für die Verbraucher nur um rund 20 Prozent gefallen. So kostet der Liter Benzin in Delhi an den Zapfsäulen gut 59 Rupien, der Liter Diesel 45 Rupien.

Wasser aber ist ein immer knapperes Gut. Geschätzt 80 Millionen Inder haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Rund 1600 Todesfälle täglich werden auf verschmutztes Trinkwasser zurückgeführt. Die Knappheit liegt nicht nur an Trockenheit und unsinnigem Verbrauch einer überalterten Landwirtschaft, sondern auch im Ringen um die Vorräte im Himalaja.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vor den Ferien Benzin so billig wie vor elf Jahren

Am kommenden Mittwoch gehen in einigen Bundesländern schon die Sommerferien los. Mit dem Auto in Urlaub fahren ist dieses Jahr besonders günstig - egal ob Diesel oder Benziner. Mehr

19.06.2016, 17:15 Uhr | Finanzen
Einfach erklärt Die Kuh Emmelie und der Verfall des Milchpreises

Die Milchpreise in Deutschland sind im Keller. Die Landwirte bekommen pro Liter nur noch 20 Cent. Davon können sie ihre Kosten nicht decken. Teil des Problems ist die schöne Kuh Emmelie. Mehr

31.05.2016, 16:25 Uhr | Wirtschaft
Regelmäßige Kontrolle So prüfen Sie die Wasserqualität ihres Pools

Das öffentliche Freibad ist billiger, der eigene Pool aber unbezahlbar. Damit das Nass ein Vergnügen bleibt, ist die Kontrolle der Wasserqualität unverzichtbar. Nur womit? Mehr Von Holger Appel

20.06.2016, 11:10 Uhr | Technik-Motor
Nach schwerem Unwetter Braunsbachs Bürgermeister fordert Hilfen vom Bund

Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch fordert Hilfen von Bund und Land. Nach den schweren Unwettern am Wochenende wagt er es kaum, die Kosten der Instandsetzung des Ortes zu beziffern. In der Nacht zu Montag hatte sich eine Sturzflut aus Wasser und Schlamm durch den Ort Braunsbach in Baden-Württemberg gewälzt. Mehr

01.06.2016, 09:45 Uhr | Gesellschaft
Expats Teures Leben in Hongkong und Luanda

Was sind die teuersten Städte der Welt für Expats, also für Mitarbeiter, die von ihrem Unternehmen ins Ausland geschickt werden? Mit Luanda in Angola und Kinshasa in Kongo sind ein paar Überraschungen unter den Top 10. Wie kann das sein? Mehr

22.06.2016, 14:46 Uhr | Beruf-Chance

Geld schießt sogar auf Island Tore

Von Sebastian Balzter

Islands Fußball-Mannschaft lässt Fans frohlocken: wenig Marktwert, viel Erfolg. Doch auch Islands Erfolg war teuer. Mehr 3 2

„World Wealth Report“ So viele Millionäre leben in Deutschland

Weltweit hat das Vermögen der Millionäre im vorigen Jahr um vier Prozent auf 58,7 Billionen Dollar zugelegt. Deutschland ist dabei unter den vier Ländern mit den meisten Millionären – und hatte überdurchschnittliche Zuwächse. Mehr Von Christian Siedenbiedel 80 52

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden