Home
http://www.faz.net/-gqe-75gm2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Mehr als Las Vegas Casinos in Macao erzielen Rekordeinnahmen

Macao zieht Spieler aus ganz Asien an und stellt die amerikanische Casinometropole Las Vegas längst in den Schatten. Auch im vergangenen Jahr stiegen die Einnahmen wieder.

© dapd Vergrößern Casino im Macao

Die asiatische Casino-Hochburg Macao bleibt das Spielerparadies Nummer eins. Die Einnahmen der Casinos in der chinesischen Sonderverwaltungsregion stiegen im vergangenen Jahr um 13,5 Prozent auf umgerechnet 28,7 Milliarden Euro, wie die für das Glücksspiel zuständige Behörde in Macao am Mittwoch mitteilte.

Das Wachstum habe sich 2012 im Vergleich zum Vorjahr aber abgeschwächt. Grund sei die schleppend laufende chinesische Wirtschaft, die manchen Zocker von den Spieltischen ferngehalten habe. 2011 waren die Einnahmen noch um 42 Prozent gestiegen.

Die ehemalige portugiesische Kolonie gehört seit 1999 zu China. Sie öffnete sich 2002 für Glücksspielunternehmen aus dem Ausland und ist die einzige Stadt in der Volksrepublik, wo das Glücksspiel offiziell erlaubt ist. Macao zieht Spieler aus ganz Asien an und stellt die amerikanische Casinometropole Las Vegas längst in den Schatten.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen-Ticker Klage gegen Ex-Geschäftsführer von Sic Processing abgewiesen

Eyemaxx kann seine vierte Anleihe nur teilweise plazieren, Uniwheels kündigt die seine. Die Deutsche Rohstoff weist hohe Gewinne aus, NZWL weniger als im Vorjahr. Mehr

29.09.2014, 15:56 Uhr | Finanzen
Spielerstadt Atlantic City in der Krise

Jahrzehntelang war Atlantic City das Zocker-Paradies der US-Ostküste, doch nach dem Ende des Glücksspiel-Monopols steckt die Stadt in einer Pechsträhne: Mit dem Trump Plaza hat bereits das vierte Casino in diesem Jahr dichtgemacht, am berühmten Boardwalk gehen allmählich die Lichter aus. Mehr

25.09.2014, 16:01 Uhr | Wirtschaft
Nach häuslicher Gewalt durch Football-Stars Kritik der Sponsoren für laxen Umgang mit Prüglern

Vor Saisonbeginn prahlte die NFL, den härtesten Strafenkatalog für häusliche Gewalt zu haben. Nur mit der Umsetzung scheint sich die Liga schwer zu tun. Nun machen Sponsoren Druck. Mehr

17.09.2014, 14:55 Uhr | Aktuell
Twitch will Youtube für Online-Spieler sein

Videogames sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Fast ein Fünftel aller Menschen weltweit spielen Computerspiele. Eine der erfolgreichsten neuen Marken ist der Videogame-Streaming-Dienst Twitch.tv, den der Online-Händler Amazon für eine Milliarde Dollar übernommen hat. Mehr

26.08.2014, 09:56 Uhr | Wirtschaft
Wirtschaftspolitik in der Kritik Der chinesische Panda-Würger

Starökonom Andy Xie kritisiert Chinas Regierung für ihre Wirtschaftspolitik. Nicht wegen, sondern trotz dieser sei das Land vorangekommen. Mehr

24.09.2014, 07:04 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.01.2013, 11:48 Uhr

Gewinn für Bahnfahrer

Von Manfred Schäfers

Harter Wettbewerb ist eine schöne Sache – für den Kunden. Wie segensreich der Druck ist, der von mehr Konkurrenz ausgeht, lässt sich gerade bei der Deutschen Bahn beobachten. Mehr 4


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Der Herbst gehört dem deutschen Film

Der deutsche Thriller „Who am I“ führt die Kinocharts hierzulande an. Passend zum beginnenden Herbst ist damit wieder ein deutscher Film erfolgreich in den Kinos. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden