http://www.faz.net/-gqe-8jm3q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 22.07.2016, 07:19 Uhr

Neuer Zusammenschluss Paypal und Visa gegen Apple und Google

Der Internet-Bezahldienst Paypal verdient viel mehr Geld. Und verkündet eine neue Zusammenarbeit - offenbar, um den mächtigsten Technikkonzernen die Stirn zu bieten.

© dpa Paypal hat eine Partnerschaft mit Visa geschlossen.

Der Internet-Bezahldienst Paypal will mit der führenden Kreditkartenfirma Visa zusammenarbeiten und verspricht sich davon höhere Einnahmen. Damit werde es Kunden erleichtert, ihre Paypal-Konten im Einzelhandel einzusetzen, teilte das Unternehmen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit.

Paypal und Visa bringen sich mit dem Schritt nach Einschätzung von Fachleuten gegen die digitalen Brieftaschen von Apple und Google in Stellung.

Auch die Zahlen von Paypal aus den vergangenen drei Monaten können sich sehen lassen: Der Umsatz legte um 15 Prozent auf 2,65 Milliarden Dollar zu. Der Gewinn stieg um zehn Prozent auf 436 Millionen Dollar. Der Aktienkurs stieg im nachbörslichen Handel um zwei Prozent.

Mehr zum Thema

Bei Visa selbst brach der Gewinn wiederum ein. Unter dem Strich verdiente der American-Express -Rivale 412 Millionen Dollar, vor Jahresfrist war es
noch mehr als viermal so viel gewesen, wie aus neuen Geschäftszahlen hervorgeht. Fachleute hatten jedoch einen noch stärkeren Rückgang erwartet.

Der Umsatz legte um 3,2 Prozent auf 3,62 Milliarden Dollar zu. Zugleich kündigte das Unternehmen den Rückkauf von Aktien im Volumen von fünf Milliarden Dollar an.

Boschs Abgas-Verantwortung

Von Susanne Preuß

Der Diesel-Skandal schadet Bosch – selbst wenn sich herausstellt, dass jeder einzelne Mitarbeiter ein reines Gewissen hat. Mehr 2 1

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage