Home
http://www.faz.net/-gqe-749et
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 09.11.2012, 16:45 Uhr

Lafer kocht für Schüler Schulessen vom Sternekoch

Sternekoch Johann Lafer betreibt jetzt in Bad Kreuznach eine Schulmensa. Ein Gericht soll höchsten 4 Euro kosten. In einem von Preiskämpfen gezeichneten Massenmarkt ist Lafers Vorstoß bemerkenswert - und ein PR-Coup zugleich.

© dpa Johann Lafer

Dem Sternekoch Johann Lafer kann man bald nicht nur im Fernsehen, Rundfunk und seinem Edelrestaurant Le Val’Dor auf der 1000 Jahre alten Stromburg im malerischen Hunsrück begegnen, sondern - etwas Glück und einen gültigen Schülerausweis vorausgesetzt - auch in der Kantine des Gymnasiums am Römerkastell in Bad Kreuznach. Dort betreibt der umtriebige Österreicher seit Freitag seine „Genuss-Mensa mit Bildungsauftrag“. Mit 30 Mitarbeitern will er beweisen, dass sich auch Schulkinder für gutes Essen begeistern lassen. Frische Produkte soll es geben, vor allem aus des Region, und das für höchstens 3,99 Euro pro Gericht.

Bernd  Freytag Folgen:

Das Land und der Kreis haben für 4 Millionen Euro eigens eine neue Mensa gebaut. Lafer geht davon aus, dass es anfangs ein Zuschussgeschäft sein wird. Die Verluste wolle er gerne tragen, sagt er, schließlich handele es sich um eine Herzensangelegenheit, für die er bei solventen Kunden eigens Spenden gesammelt habe. In einem von Preiskämpfen gezeichneten Massenmarkt ist Lafers Vorstoß bemerkenswert - und ein PR-Coup zugleich. Immerhin wird die Zahl der Ganztagsschulen in Deutschland zunehmen und damit wächst der Markt.

Was Lafer nun in Bad Kreuznach versucht, nahm sich der britische Starkoch Jamie Oliver in seiner Heimat schon vor fünf Jahren vor. Allerdings war der Erfolg auf der Insel nur mäßig: Aus Empörung über die neuen Speisepläne sollen wütende Eltern sogar Schulhöfe belagert haben, um ihren Kindern Süßigkeiten und Geld für Pommes Frites zuzustecken.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Trauer nach Suizid Schweizer Sternekoch Benoît Violier mit 44 gestorben

Vor wenigen Wochen war sein Restaurant zum besten der Welt gekürt worden. Jetzt ist der Schweizer Sternekoch Benoît Violier tot. Er hat sich wohl das Leben genommen. Mehr

01.02.2016, 09:29 Uhr | Gesellschaft
Sicherheit beim Karneval Security Points und Bodycams

Ein eigens eingerichteter Security Point" soll bedrängten Frauen in Köln über die tollen Tage Zuflucht gewähren. Bundespolizisten gehen mit Körperkameras auf Streife. Der Kölner Karneval steht im Zeichen der Sicherheit. Mehr

04.02.2016, 14:46 Uhr | Politik
Yahoos Zukunft Was nun, Marissa Mayer?

Der Internetkonzern Yahoo stellt sich zum Verkauf. Vorstandsvorsitzende Marissa Mayer gibt zwar weiter Durchhalteparolen aus, stellt sich aber auch selbst ein wenig schmeichelhaftes Zeugnis aus. Mehr Von Roland Lindner, New York

03.02.2016, 07:08 Uhr | Wirtschaft
Handy-Knigge Was ist peinlich, was erlaubt?

Im Restaurant ans Telefon gehen, wenn es klingelt? In der U-Bahn lautstark telefonieren? Was ist peinlich, was darf man? Der Handy-Knigge des Bayerischen Rundfunk ist auch in der Sendung Geld und Leben am Donnerstagabend um 19 Uhr im BR zu sehen. Mehr

04.02.2016, 16:14 Uhr | Wirtschaft
Suizid des Sternekochs Violier Er war ein brillanter Junge mit herausragendem Talent

Der Schweizer Sternekoch Benoît Violier hat sich in seinem Haus erschossen. Er war 44 Jahre alt und hatte zahllose Auszeichnungen. Seine Kollegen und Weggefährten sind fassungslos. Mehr Von Maria Wiesner

01.02.2016, 17:02 Uhr | Stil

Wachstum ohne Schulden

Von Gerald Braunberger

Die Finanzkrise hat die Staaten dazu bewogen, durch höhere Schulden die Weltwirtschaft zu stabilisieren. Dass Wachstum auch ohne Schulden möglich ist, zeigt ein Blick ins Silicon Valley. Mehr 47 8


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden