Home
http://www.faz.net/-gqe-75h15
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Kraftwerke Stadtwerke attackieren Energiepolitik der Bundesregierung

Der Verband Kommunaler Unternehmen kritisiert die Energiepolitik der Bundesregierung: Obwohl in Süddeutschland Kapazitäten fehlten, verdienten immer mehr Kraftwerke kommunaler Eigentümer kein Geld mehr. „Da läuft einiges schief“, beklagt Verbandspräsident Ivo Gönner in der F.A.Z.

© Müller, Verena Ivo Gönner: Der Oberbürgermeister von Ulm ist seit Oktober Präsident des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU)

Scharfe Kritik an der Energiepolitik der Bundesregierung übt der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU). Die Versorgungssicherheit mit Strom sei nicht mehr gewährleistet, sagte VKU-Präsident Ivo Gönner der F.A.Z (Donnerstagsausgabe) in einem Interview.

Andreas Mihm Folgen:

Immer mehr Kraftwerke auch kommunaler Eigentümer verdienten am Strommarkt kein Geld, zugleich fehlten vor allem in Süddeutschland Kapazitäten. Es könne nicht sein, dass nur noch „schmutzige“ Braunkohlekraftwerke Geld verdienten, „der ganze Rest nicht mehr und am Ende nur noch abgeschriebene ,Dreckschleudern‘ und übersubventionierte Erneuerbare ins Netz kommen“. Mit Blick auf die Energiewende beklagte er: „Da läuft einiges schief.“

Neben einer neuen Förderpolitik für Kohle- und Gaskraftwerke verlangte Gönner ein Zurückschneiden der Ökostromförderung. Ein großes Problem sei der ungebrochene Ausbau der erneuerbaren Energien mit der bevorzugen Einspeisung bei einer über 20 Jahre garantierten Kapitalverzinsung. „Das können wir so nicht belassen, das muss runtergefahren, abgeschmolzen werden“, sagte Gönner. Er bezweifelte aber, dass Bund und Länder sich wie geplant bis März auf eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) verständigen würden: „Ich glaube, dass die Zeit bis zur Bundestagswahl eher ergebnislos verstreichen wird.“

Unterdessen kündigte die CSU an, Betreiber großer Wind- oder Solarparks zu verpflichten, künftig eine bestimmte Menge an Strom zu garantieren. Das könne ähnlich wie im Emissionshandel durch handelbare Zertifikate erreicht werden. So sollten moderne Gaskraftwerke finanziert und Biogasproduzenten dazu motiviert werden, ihre Energie flexibel einzuspeisen.

Mehr zum Thema

Quelle: ami./F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kohlendioxid-Emissionen Obama leitet Amerikas Energiewende ein

Die Stromerzeuger müssen bis 2030 ihre Emissionen um ein Drittel senken. Erste Unternehmen und Bundesstaaten haben schon angekündigt, gegen das Programm zu klagen. Sie bewerten das Regelwerk als einen Angriff auf die Kohleindustrie. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

03.08.2015, 16:48 Uhr | Wirtschaft
Griechenlands Schuldenkrise Athen will Geld für Weltkriegsunrecht

Griechenland hat seine Reparationsansprüche gegenüber Deutschland für NS-Verbrechen erneuert. Die Bundesregierung betrachtet dieses Kapitel jedoch als rechtlich und politisch abgeschlossen. Mehr

11.03.2015, 15:19 Uhr | Politik
Deutlich weniger Atomkraft Frankreich beschließt die Energiewende

Weniger CO2, mehr Ökostrom: Frankreich will sein Energiesystem umkrempeln – und verabschiedet dafür ein umstrittenes Gesetz. Das soll auch ein Zeichen für andere Länder sein. Mehr

22.07.2015, 21:26 Uhr | Politik
Süddeutschland Schwere Schäden nach Tornado

Nach Angaben der Feuerwehr wurden über 150 Häuser beschädigt. Etwa ein Dutzend der Gebäude sei unbewohnbar geworden. Einige Personen wurden leicht verletzt. Mehr

14.05.2015, 19:01 Uhr | Gesellschaft
Al-Wazir zur Energiewende Ohne neue Netze wird es nicht funktionieren

Neue Netze, neue Lampen, neue Studie: Mit 15 Millionen Euro will Wirtschaftsminister Al-Wazir die Energiewende innerhalb von vier Jahren beschleunigen. Was Al-Wazir mit dem Geld genau vorhat. Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

29.07.2015, 06:19 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 02.01.2013, 18:23 Uhr

Neues vom BMW-Chef

Von Henning Peitsmeier

Bisher ging es im Reich der Mitte immer nur aufwärts, nie zurück. Der neue BMW-Chef mahnt nun zur Vorsicht. Und er handelt. Mehr 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Was auf Deutschlands Flüssen verschifft wird

Innerhalb Deutschlands werden viele Güter per Schiff transportiert. Etwa Erze, Steine und Erden – aber auch viele weitere Rohstoffe. Mehr 0