Home
http://www.faz.net/-gqe-7a8x6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Korruptionsaffäre Österreichs Nationalbank suspendiert Vizechef

In Österreich ermittelt seit langer Zeit die Staatsanwaltschaft in einer Korruptionsaffäre bei der Banknotendruckerei. Sie ist ein Tochterunternehmen der Nationalbank. Jetzt hat die Nationalbank ihren Vizegouverneur vom Dienst suspendiert.

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat in der Korruptionsaffäre um die zum Institut gehörende Banknoten-Druckerei ihren Vizegouverneur vom Dienst suspendiert. Aufgrund der Anklage der Wiener Staatsanwaltschaft gegen Wolfgang Duchatczek habe die Zentralbank beschlossen, ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben zu entbinden, teilte die OeNB am Dienstag mit. „Der Generalrat wird nach einer weiteren Prüfung des Sachverhalts in seiner nächsten Sitzung am 27. Juni entscheiden, welche weiteren Schritte gefasst werden“, teilte die OeNB mit. OeNB-Chef Ewald Nowotny werde die von Duchatczek geführten Bereiche vorübergehend übernehmen.

Dem Banker und acht weiteren Personen wird Beitrag zur Untreue, Bestechung, Geldwäscherei und anderen strafbaren Handlungen zur Last gelegt. Ihnen drohen jeweils bis zu zehn Jahre Haft.

Die Banknoten-Druckerei OeBS und ihre Schwesterfirma - die Münze Österreich - hatten zwischen 2005 und 2011 Aufträge aus Aserbaidschan und Syrien an Land gezogen. Im Gegenzug überwiesen die Österreicher laut Staatsanwaltschaft insgesamt 14 Millionen Euro an Schmiergeldern über Offshore-Gesellschaften an die Auftraggeber. Das Geld soll an Amtsträger der Nationalbanken von Aserbaidschan und Syrien geflossen sein.

Duchatczeks Anwalt sagte vergangene Woche, die Vorwürfe würden jeder Grundlage entbehren. Die Anklageschrift enthalte „keinen einzigen Beweis“, der seinen Mandant belaste.

Mehr zum Thema

Quelle: RTR

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Anklage gegen Arzt Doping vom Fachmann?

Seine Dissertation verfasste er zu Langzeitschäden in Folge mehrjähriger Einnahme von anabolen Steroiden. Nun muss sich der frühere Olympiastützpunkt-Arzt vor Gericht verantworten, weil er verbotene Mittel an Sportler weitergegeben haben soll. Mehr

20.11.2014, 17:23 Uhr | Sport
Prozess in China Reporterin wehrt sich gegen Vorwurf des Geheimnisverrats

China geht mit harter Hand gegen Kritiker vor. Einer kritischen Journalistin droht lange Haft. Ein uigurischer Bürgerrechtler muss den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen. Menschenrechtsgruppen sind entsetzt. Mehr

21.11.2014, 09:04 Uhr | Politik
Razzia gegen Islamisten Schwerer Schlag gegen Salafisten in Deutschland

Nach einer großangelegten Razzia in mehreren Bundesländern nimmt die Polizei neun extremistische Salafisten fest, die Kämpfer nach Syrien geschleust und zur Unterstützung des Dschihad Einbrüche verübt haben sollen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

21.11.2014, 16:24 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.06.2013, 16:01 Uhr

Schäubles Null-Festspiele

Von Heike Göbel

Wolfgang Schäuble hält an der „schwarzen Null“ im Bundeshaushalt für das nächste Jahr fest. Er ist klug genug, sich dafür nicht selbst zu feiern. Mehr 1 14


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Für wen das Weihnachtsgeschäft besonders wichtig ist

Die Spielwarenhändler machen fast 28 Prozent ihres Umsatzes in den letzten beiden Monaten des Jahres. Unsere Grafik zeigt, wie es in anderen Handelsbranchen aussieht. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden