Home
http://www.faz.net/-gqf-75qys
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Statistisches Bundesamt Deutscher Staatshaushalt 2012 mit Überschuss

Erstmals seit fünf Jahren hat der deutsche Staat im vergangenen Jahr einen Überschuss erzielt. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung nahmen zusammen 2,2 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben.

© dpa Vergrößern Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung nahmen 2012 2,2 Milliarden mehr ein als sie ausgaben

Inmitten der europäischen Schuldenkrise hat der deutsche Staat 2012 erstmals seit fünf Jahren wieder einen Überschuss erzielt. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen nahmen zusammen 2,2 Milliarden mehr ein als sie ausgaben. Der Überschuss entspricht 0,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

2011 hatte es noch ein Defizit von 0,8 Prozent und 2010 sogar von 4,1 Prozent gegeben. Einen Überschuss gab es zuletzt 2007 mit 0,2 Prozent. Grund für die verbesserten Staatsfinanzen sind die Rekordbeschäftigung und steigende Löhne. Dadurch wuchsen die Steuereinnahmen des Staates, während die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung sowie die Bundesagentur für Arbeit höhere Beitragseinnahmen verzeichneten.

Mehr zum Thema

Die Gemeinden schafften deshalb ein Plus, die Sozialversicherungen sogar einen „kräftigen Überschuss“. „Der Bund senkte sein Defizit im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich“, erklärten die Statistiker. Seine Neuverschuldung dürfte im vergangenen Jahr bei etwa 22 bis 23 Milliarden Euro gelegen haben. Bis 2016 will auch der Bund schwarze Zahlen schreiben.

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hessen Weniger Pflegekräfte in Krankenhäusern

100 Vollzeitstellen sind im Jahr 2013 in der Pflege in hessischen Krankenhäusern weggefallen. Die Gesamtausgaben der Kliniken stiegen dennoch um gut drei Prozent. Mehr

21.11.2014, 14:10 Uhr | Rhein-Main
Vor Opec-Treffen Das billige Öl kommt Saudi-Arabien teuer

Vor dem Opec-Treffen in Wien rückt das Königreich in den Blickpunkt. Lange kann sich Saudi-Arabien seine wohlwollende Ausgabenpolitik bei dem derzeitigen Ölpreis nicht mehr leisten. Mehr Von Markus Bickel und Carsten Knop, Dschidda/Frankfurt

25.11.2014, 22:36 Uhr | Wirtschaft
Konjunktur Frankreich wächst schneller als Deutschland

Die deutsche Wirtschaft wächst nach der Frühjahrs-Flaute wieder - wenn auch nur minimal. Mehr in Schwung gekommen ist die Konjunktur überraschenderweise in einem anderen Euroland. Mehr

14.11.2014, 08:22 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 15.01.2013, 09:14 Uhr

Kartell in Not

Von Christian Geinitz

Die Opec-Länder haben entschieden, ihre Ölförderung trotz des Preisverfalls nicht zu drosseln. Das ist gut für uns Verbraucher. Die Macht des Kartells schwindet. Mehr 2 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wo Gemeinden die meisten Steuern einnehmen

Die Städte und Gemeinden in Ostdeutschland haben zwar weniger Schulden als die im Westen, doch ihre Steuerkraft ist noch immer deutlich niedriger. Unsere Grafik zeigt, wo Kommunen viele Steuern einnehmen. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden