Home
http://www.faz.net/-gqe-75qya
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Stärkster Anstieg seit 2008 Lebensmittel verteuern sich um 4,8 Prozent

Wie seit über vier Jahren nicht mehr haben sich die Lebensmittelpreise Ende des vergangenen Jahres verteuert. Vor allem für Gemüse, Fleisch und Fisch mussten die Verbraucher 2012 deutlich mehr zahlen.

© Reuters Wer 2012 in die Gemüseauslage griff, musste auch tief in die Tasche greifen

Lebensmittel haben sich Ende 2012 in Deutschland so stark verteuert wie seit über vier Jahren nicht mehr. Die Preise stiegen im Dezember um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. „Dies ist der stärkste Preisanstieg bei Nahrungsmitteln seit September 2008 mit 6,4 Prozent“, erklärte die Behörde.

Die teuren Nahrungsmittel trieben die Inflationsrate nach oben. Waren und Dienstleistungen kosteten im Dezember im Schnitt 2,1 Prozent mehr vor einem Jahr. Im November hatte die Teuerungsrate mit 1,9 Prozent noch knapp unter der Zwei-Prozent-Marke gelegen, bis zu der die Europäische Zentralbank (EZB) von stabilen Preise spricht. Allein von November auf Dezember zogen die Preise um 0,9 Prozent an.

Tiefer in die Tasche greifen mussten die Verbraucher beispielsweise für Gemüse. Dafür mussten 12,0 Prozent mehr bezahlt werden als vor Jahresfrist, für Obst 9,8 Prozent mehr. Für Fleisch und Fleischwaren sowie Fisch und Fischwaren wurden jeweils 5,6 Prozent mehr verlangt. Brot und Getreideerzeugnisse verteuerten sich um 3,3 Prozent. Energie kostete im Schnitt 3,5 Prozent mehr.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wohnen in Deutschland Ausländische Investoren treiben Immobilienpreise

Die Preise für Wohnimmobilien verteuern sich in Deutschland um 6 Prozent - das betrifft vor allem große Städte wie München, Hamburg oder Berlin. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Mehr Von Markus Frühauf

17.08.2015, 18:51 Uhr | Finanzen
Wirtschaft erholt sich Somalias Bananenproduktion boomt

Nach mehr als zwei Jahrzehnten Bürgerkrieg erholt sich die somalische Wirtschaft langsam, die Bananenproduktion boomt. Doch der Export der Früchte verteuert die Preise auf dem heimischen Markt. Mehr

22.05.2015, 13:22 Uhr | Wirtschaft
Die Deutschen und die Zeit Wer Kinder hat, schuftet zehn Stunden mehr

Für Eltern gilt die 60-Stunden- Woche, zählt man Beruf und Haushalt zusammen. Dass im Beruf meist die Frau kürzertritt, missfällt der Familienministerin. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

26.08.2015, 18:08 Uhr | Wirtschaft
EU-Gütezeichen Lebensmittel mit geschützter geographischer Herkunft

Diese Lebensmittel dürfen nur aus folgenden Regionen kommen. Hier eine Interaktive Übersicht. Mehr Von Carsten Feig

12.06.2015, 10:40 Uhr | Wirtschaft
Mehr als zehn Prozent Ölpreis steigt so schnell wie seit sieben Jahren nicht

Der Ölpreis schießt in die Höhe. Am Donnerstag ging es so schnell wie seit 2008 nicht mehr, und am Freitag bricht der Trend nicht ab. Teuer ist das Öl trotzdem noch nicht. Mehr

28.08.2015, 07:05 Uhr | Finanzen

Veröffentlicht: 15.01.2013, 08:37 Uhr

Jugendliche wissen zu wenig über Wirtschaft

Von Lisa Becker

Wie funktioniert die Börse? Was sind Aktien? Darüber müssen Schüler mehr erfahren. So lernen sie auch mit eigenen wirtschaftlichen Entscheidungen verantwortungsvoller umzugehen. Mehr 21 17


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Microsoft wächst langsamer als die Konkurrenz

Für Microsoft gab es in dieser Woche Grund zum Feiern. Doch nachdem Apple Microsoft beim Umsatz längst überflügelt hat, kommt nun auch Google näher ran. Mehr 0