http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Stabile Konjunktur Eurozone wächst schneller als die Vereinigten Staaten

Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres verdoppelt. Auch die Arbeitslosenzahlen senden ein positives Signal. Mehr 15

Konjunktur

Robuste Beschäftigung Das deutsche Arbeitsmarktwunder geht weiter

Weniger Arbeitslose, mehr Erwerbstätige und viel mehr offene Stellen: Der deutsche Arbeitsmarkt ist in einer bärenstarken Verfassung, zeigen neue Zahlen. Mehr 4

Konjunkturbaraomter Ifo-Index fällt ganz leicht

Die Stimmung deutscher Manager trübt sich ganz leicht ein. Die Unternehmen bewerten ihre Lage ungünstiger, aber die Aussichten besser. Mehr 4

Steigende Steuereinnahmen Es sprudelt in Deutschlands Staatskasse

Die gute Konjunktur macht’s möglich: Deutschlands Steuereinnahmen wachsen - im März nahmen Bund und Länder mehr als 60 Milliarden Euro ein. Mehr 8

Konjunktur Inflation bleibt im Keller

Die Preise in Deutschland sind wieder etwas gesunken. Das freut die Verbraucher. Doch eine niedrige Inflation gilt als Risiko für die Konjunktur. Mehr 1

Für 2016 Außenhandel rechnet mit Exportrekord

Die Unternehmen exportieren überraschend viel. Der Außenhandelsverband erwartet ein Plus von bis zu 4,5 Prozent. Für langfristig positive Aussichten sei TTIP jedoch von großer Bedeutung. Mehr 1

Mehr Konjunktur
1 5 6 7 5
   
 

Euro-Zone Industrie geht mit Rückenwind ins neue Jahr

Die Geschäfte laufen so gut wie lange nicht mehr. Bis zum Niveau von vor der Finanzkrise ist es dennoch noch ein langer Weg. Erstmals tragen auch die Griechen wieder zum Aufschwung bei. Mehr 5

Inflationsrate Preise in Deutschland steigen kaum noch

Die Inflationsrate steigt nicht. In Deutschland ist sie so niedrig wie seit dem Rezessionsjahr 2009 nicht mehr. Obwohl sich die EZB große Mühe gibt, daran etwas zu ändern. Das hat seine Gründe. Mehr 9

Deutscher Arbeitsmarkt So viele Erwerbstätige wie noch nie

Der deutsche Jobmarkt zeigt sich bärenstark: Es gibt so viele Erwerbstätige wie noch nie. Und immer mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Mehr 7

Kommentar Auf ein besseres Neues

Die Weltwirtschaft hat 2015 enttäuscht. Statt Mut und Offenheit dominieren Angst und Abschottung. Steuern wir nun in eine andere Richtung? Mehr Von Johannes Pennekamp 15 8

Bilanz nach einem Jahr Nahles: Keine Arbeitsplatzverluste durch Mindestlohn

Ein Jahr nach der Einführung des Mindestlohnes zieht die SPD-Arbeitsministerin Bilanz: Es sei die „größte Sozialreform der letzten Jahrzehnte“. Und eine wichtige Befürchtung habe sich nicht erfüllt. Mehr 16

Land im Krieg 44 Prozent Inflation in der Ukraine

Der Krieg und die seit Jahren nicht funktionierende Wirtschaft in der Ukraine haben gravierende Folgen: Die Preise steigen exorbitant schnell. Mehr 8

Ifo-Umfrage Investieren unsere Konzerne nun endlich?

Seit Jahren erwarten Ökonomen, dass Deutschlands Unternehmen mehr Geld in Investitionen stecken. 2016 könnte es wirklich soweit sein. Mehr 6

Konsumklima Deutsche Verbraucher sind wieder optimistischer

Die Terrorgefahr wirkt sich nicht auf die Kauflust aus: Nach Monaten steigt das Konsumklima-Barometer erstmals wieder. Das liegt nicht nur an günstigen Öl- und Spritpreisen. Mehr 0

Studie Chinas Konsumenten sollen Wirtschaft retten

In den kommenden fünf Jahren steigt der Konsum im Reich der Mitte um 50 Prozent, behauptet eine Studie. Vor allem die jungen wohlhabenden Chinesen geben demnach viel mehr Geld aus als ihre Eltern. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai 2

Niedrige Inflation Reallöhne steigen 2015 in Rekordtempo

Die niedrige Inflation sorgt dafür, dass die Beschäftigten tatsächlich von ihren steigenden Löhnen profitieren. Vor allem die niedrigen Löhne wachsen schnell. Mehr 7

„Quantitative Easing“ Japans Notenbank weitet Wertpapierkäufe aus

In Amerika steigen die Zinsen – doch Japans Notenbank lockert ihre Geldpolitik ein wenig. Jetzt baut sie ihre Anleihekäufe aus. Dabei kauft sie nicht mehr als vorher. Mehr Von Patrick Welter, Tokio 1 13

Geschäftsklima Ifo-Index trübt sich überraschend ein

Es ist ein unerwarteter Rückgang: Der Ifo-Geschäftsklimaindex hat sich im Dezember etwas eingetrübt. Bankvolkswirte hatten Besseres vorhergesagt. Sind sie nun über die Entwicklung beunruhigt? Mehr 8

Konjunktur in Deutschland Die Industrie bekommt wieder mehr Aufträge

In der deutschen Industrie läuft das Geschäft nach längerer Flaute wieder besser. Besonders aus einer Region nehmen die Bestellungen zu. Mehr 13

Schwaches Wirtschaftswachstum Arbeitslosigkeit in Frankreich auf 18-Jahres-Hoch

Frankreichs Wirtschaft hat die Wende noch nicht geschafft: Die Arbeitslosigkeit wächst weiter. Die Zustimmung zu Präsident Hollande steigt aus einem anderen Grund. Mehr 30

Arbeitsmarkt Ökonomen fordern sinkende Beiträge zur Arbeitslosenversicherung

Seit der Wende gab es nicht mehr so wenige Arbeitslose wie im November. Die Kassen der Arbeitslosenversicherung sind voll, denn es gibt immer weniger Bezieher. Mehr 5

Rekord So wenige Arbeitslose wie seit 1991 nicht mehr

Deutschlands Arbeitsmarkt bleibt robust: Die Zahl der Arbeitslosen sinkt, die der Erwerbstätigen steigt. Aus durchaus bekannten Gründen. Mehr 5

Konjunktur Chinas Wirtschaft ist geteilt

China wird vom Strukturwandel erschüttert: Während die gute Entwicklung des Dienstleistungssektors Hoffnung gibt, verdüstert sich die Lage im produzierenden Gewerbe. Das Wachstum könnte stärker sinken. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai 2

Tarifbedienstete Die Einkommen steigen

Real haben Deutschlands tariflich Beschäftigte mehr Geld in der Tasche. Ihr Einkommen wächst aber wohl wieder langsamer mittlerweile. Mehr 0

Volkswirte prognostizieren Flüchtlings-Arbeitslosigkeit erst 2017 bemerkbar

Viele Flüchtlinge werden auf dem deutschen Arbeitsmarkt Probleme bekommen, glauben Experten. Doch das wird nicht so schnell deutlich. Mehr 28

Ifo-Index steigt Deutsche Firmenlenker bleiben optimistisch

Terror-Anschläge hin, schwächere Weltwirtschaft her: Die Entscheider in Deutschlands Unternehmen bleiben zuversichtlich. Sogar in der Autobranche. Mehr 1

1 5 6 7 5

Was Trillerpfeifen übertönen

Von Dietrich Creutzburg, Berlin

Wem gehört der Produktivitätsfortschritt? Verdi und IG Metall lassen für Rentner nichts übrig. Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Ungleichheit Norwegens Staatsfonds geht gegen überhöhte Managergehälter vor

Der weltgrößte Staatsfonds will bald Prinzipien zu einer angemessenen Bezahlung für Top-Manager vorstellen. Die Institution ist an mehr als 9000 Unternehmen beteiligt. Mehr 41

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden