Home
http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Konjunktur

Importe höher als Exporte Japans Handelsdefizit verdreifacht

Seit der Stillegung seiner Atomkraftwerke ist Japan auf Energie-Einfuhren angewiesen. Die von der Regierung forcierte Schwäche der eigenen Währung soll eigentlich die Exporte ankurbeln, verteuert aber auch die in Dollar abgerechneten Importe. Mehr 7 8

Beschäftigung Ein Wunder am deutschen Arbeitsmarkt

Die Wende am Arbeitsmarkt ist deutlich sichtbar: Die Zahl der offenen Stellen übersteigt die der gestrichenen Stellen. Auszubildende werden umworben wie nie. Mehr 63 10

Konjunkturabkühlung Chinas Wirtschaft wächst schwächer

Chinas Bruttoinlandsprodukt ist im ersten Quartal um 7,4 Prozent gestiegen. Das ist besser als erwartet. Und da sich die Beschäftigung robust zeigt, wird es wohl kein größeres Konjunkturpaket geben. Mehr 4

Ifo-Geschäftsklima steigt Deutsche Wirtschaft trotzt Ukraine-Krise

Die deutsche Wirtschaft lässt sich von der anhaltenden Krise in der Ukraine nicht verunsichern. Die Stimmung der Unternehmen verbesserte sich im März trotz der wachsenden Spannungen mit Russland überraschend wieder. Mehr 2 1

IAB-Studie Weniger Langzeitarbeitslose in Deutschland

Laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist die Langzeitarbeitslosigkeit in Deutschland zurückgegangen. Eine Schwachstelle bleibt die Situation der Geringqualifizierten. Mehr 3 2

Mehr Konjunktur
  1 3 4 5
   
 

Fallende Inflationsrate Preise im Euroraum steigen nur noch um 0,8 Prozent

Die schwache wirtschaftliche Entwicklung in der Währungsunion spiegelt sich in den Preisen: Nur um 0,8 Prozent legten sie im Schnitt im Dezember zu - weniger als erwartet. Mehr 23 1

Beschäftigung Arbeitslosigkeit in Deutschland legt leicht zu

Erstmals seit 2009 hat es im vergangenen Jahr in Deutschland wieder mehr Arbeitslose gegeben. Gleichzeitig gibt es hierzulande so viele Erwerbstätige wie noch nie. Mehr 9 2

Konjunkturprognosen Mehr Treffer als erwartet

Konjunkturprognosen bestehen den Realitätstest oft nicht. Für 2013 waren sie recht erfolgreich – wenn man von Schönheitsfehlern absieht. Mehr 1 2

Weniger Darlehen Banken fahren Firmenkredite im Rekordtempo zurück

Die Banken in der Euro-Zone knausern bei der Kreditvergabe. Sie haben ihre Firmenkredite im November so stark zurückgefahren wie noch nie. Mehr 99 28

Beschäftigung Zahl der Erwerbstätigen auf Rekordhoch

Trotz der nur verhaltenen Konjunkturerholung hat es in Deutschland 2013 wieder einen Beschäftigungsrekord gegeben. Es ist der siebte in Folge. Doch der Stellenzuwachs verliert an Schwung. Mehr 18 2

Konjunkturbericht Warum es 2014 mit der Wirtschaft bergauf geht

Die Kauffreude der Deutschen und die bessere Lage im Euroraum stärken die Konjunktur. Aus dem lauen Lüftchen soll endlich ein Aufwind werden. Ein Risiko geht allerdings von der neuen Bundesregierung aus. Mehr 54 20

Konjunktur im Euroraum Industrie beendet das Jahr in Hochstimmung

In den Industrieunternehmen des Euroraums herrscht Jubelstimmung: So gut wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr schätzen die Unternehmen die Lage ein. Und das nicht allein in Deutschland. Mehr 2 1

Arbeitsmarkt Neuer Beschäftigungsrekord in Sicht

In diesem Jahr sind in Deutschland weniger Stellen weggefallen als 2012 – aber auch weniger neue geschaffen worden. Im kommenden Jahr soll es besser werden, dank einer guten Konjunktur. Mehr 24 5

Boomender Online-Handel Viele Weihnachtspakete blieben in Amerika auf der Strecke

Falle Bequemlichkeit: Viele Weihnachtspakete kamen in Amerika nicht rechtzeitig an. Es gab zu viele davon, dank eines boomenden Online-Handels. Mehr 5 2

Bilanz der Händler Das Weihnachtsgeschäft läuft nur in Großstädten gut

Die Deutschen kaufen vor Weihnachten viel ein. Aber nicht in den Kleinstädten. Es muss schon eine große Fußgängerzone mit langen Öffnungszeiten und Weihnachtsmarkt sein. Mehr 10 7

Konsumklima Ein Land im Kaufrausch

Die Deutschen machen genau das, was sich das Ausland von ihnen wünscht: Sie konsumieren so viel wie nie zuvor. Die große Frage ist jetzt: Hält die Kauflaune auch im neuen Jahr an? Mehr 22 6

Haushalte Strom- und Heizkosten seit 2006 um ein Viertel gestiegen

Die Energiekosten der Privathaushalte wachsen rasant. Mieter müssen heute im Schnitt 23,6 Prozent mehr Geld für Brennstoffe ausgeben als 2006. Das trifft vor allem Geringverdiener. Mehr 35 7

Ifo-Geschäftsklimaindex Stimmung in der Wirtschaft leicht verbessert

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft verbessert sich im Dezember leicht. Nach einem kräftigen Anstieg im Vormonat stieg der Ifo-Geschäftsklimaindex von 109,3 Punkten auf 109,5 Punkte. Mehr 2

Arbeitsmarkt So wenige Lehrverträge wie noch nie

Fast 84.000 Jugendliche haben zum neuen Lehrjahr keinen Ausbildungsplatz gefunden. Die Zahl der abgeschlossenen Verträge ist so niedrig wie nie seit der Wiedervereinigung. Mehr 24 10

Verbraucherstimmung Konsumlaune der Deutschen zu Jahresende überaus gut

Der Aufschwung der Wirtschaft hebt die Stimmung der deutschen Verbraucher. Die Konsumforscher der Nürnberger GfK ermittelten für Januar den höchsten Wert seit über sechs Jahren. Mehr 2

  1 3 4 5

Gegen die Gleichmacherei im Internet

Von Patrick Welter

In den Vereinigten Staaten könnte es bald bezahlte Überholspuren im Internet geben. Viele sind empört, aber was ist daran schlimm? Mehr 3


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --