http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Einkaufsmanagerindex Unternehmer so pessimistisch wie lange nicht

Die europäischen Unternehmer blicken weniger optimistisch in die Zukunft. Die einen sehen den Grund in der Brexit-Gefahr, die anderen machen das niedrige Wachstum verantwortlich. Mehr 6

Konjunktur

Schwächere Exporte Nordkoreas Handelsvolumen 2015 offenbar deutlich gesunken

Seit 2009 war das Handelsvolumen des isolierten Staates gestiegen, im vergangenen Jahr brach es ein. Die Schwäche von Chinas Wirtschaft macht auch dem kommunistischen Regime in Pjöngjang zu schaffen. Mehr 2

Bankenkrise droht IWF besorgt über Chinas Unternehmensschulden

Der IWF fürchtet, dass die Unternehmensschulden in China Überhand nehmen - immerhin liegen sie bei 145 Prozent der Wirtschaftsleistung. Droht eine Bankenkrise in der Volksrepublik? Mehr 11

Ifo-Präsident Clemens Fuest Deutschland mangelt es an jungen Leuten und Ideen

Deutschland mangelt es an Wachstumsimpulsen. Ifo-Präsident Fuest warnt vor den Folgen des demographischen Wandels - und fürchtet die geringe Risikobereitschaft der Deutschen. Mehr Von Maja Brankovic 17 11

Wirtschaftswachstum Da geht nichts voran

Europa, Amerika, Japan – überall wächst die Wirtschaft langsamer als früher. Liegt es an den vielen alten Menschen? Mehr Von Lisa Nienhaus 80 34

Vor der Abstimmung über die EU Britische Arbeitslosigkeit fällt auf 5 Prozent

Die britische Wirtschaft hat sich ordentlich erholt von der Finanzkrise. Das zeigt auch der robuste Arbeitsmarkt. Umso mehr erstaunt der Zulauf zu Populisten gerade auf der Insel. Mehr 3

Mehr Konjunktur
1 3 4 5
   
 

Weniger Exporte und Importe Chinas Außenhandel schrumpft

China hat im Januar deutlich weniger exportiert. Die Importe sind aber noch stärker gefallen. Das „Jahr des Affen“ beginnt aber auch mit einer guten Nachricht: Die Börsen starten ohne den befürchteten Crash. Mehr 37

Kommentar Der amerikanische Konsument und seine Laune

An der Kauflaune der Amerikaner hängt die Weltwirtschaft. Aber derzeit gibt es viel Besorgnis um den amerikanischen Konsumenten. Zurecht? Nein. Die Lage scheint nur auf den ersten Blick bedrohlich. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 13 13

Haushaltsszenario bis 2060 Deutsche Schulden könnten griechische Verhältnisse erreichen

Dieses Papier hat es in sich: Finanzminister Schäuble hat mit seinen Experten Szenarien für die zukünftigen Schulden in Deutschland errechnet. Die Ergebnisse sind erschreckend. Drohen uns griechische Verhältnisse? Mehr 298

Konjunktur Staatsausgaben für Flüchtlinge stützen Wachstum

Auf der ganzen Welt kühlt sich die Konjunktur ab; vor allem in für Deutschland wichtigen Exportmärkten wie China. Bislang bleibt das Wachstum in Deutschland aber auf Kurs. Die vielen staatlichen Konsumausgaben für die Flüchtlinge sind nicht der einzige Grund. Mehr 6

Keine Entlassungswelle Gute Konjunktur federt Mindestlohn ab

Der Mindestlohn hat keine Entlassungswelle ausgelöst – billiges Öl und Fleisch entlasteten Taxibetriebe und Gastwirte. Ein paar Schäden zeigen sich aber doch. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin 12 6

Keine Stabilisierung 2016 Energieagentur: Ölschwemme bleibt

Der Ölpreis bleibt niedrig, mehr Angebot als Nachfrage ist auf dem Markt. Das sagen Energiefachleute der Industrieländer voraus. Ölförderer hoffen, dass sie sich irren. Mehr 2

Bilanz Neuer Rekord für den deutschen Außenhandel

So viel wie im vergangenen Jahr wurde noch nie aus Deutschland exportiert. Die Exporte verbuchten ein Plus von 6,4 Prozent. Damit setzt sich ein Trend fort. Mehr 15

Mehr als 7 Prozent Indiens Wirtschaft wächst schneller als Chinas

Unter den aufstrebenden Volkswirtschaften gibt es einen Wechsel: Mittlerweile wächst Indiens Wirtschaft schneller als die chinesische. Das merken auch deutsche Exporteure. Mehr 6

Konjunktur sorgt für Jobs Selbständigmachen ist kein Thema

Die Bundesrepublik gilt ohnehin nicht als gründungsfreudiges Land. Angesichts guter Arbeitsmarktdaten geht die Zahl der Selbständigen noch einmal zurück. Mehr 6

Fast 18 Milliarden Euro Toyota verdient mehr Geld als jemals zuvor

Der größte Autobauer der Welt meldet einen Rekordgewinn. Besonders für einen wichtigen Absatzmarkt ist die Führung zuversichtlicher geworden. Mehr 12

Eingliederung IG Metall schlägt „Integrationsjahr“ für Flüchtlinge vor

Ein Jahr zum Reinkommen fordert die IG Metall für Flüchtlinge und Langzeitarbeitslose. So könne der Arbeitsmarkt die Flüchtlingszahlen verarbeiten. Mehr 4

Gute Konjunktur in Deutschland Die Löhne steigen so schnell wie lange nicht

Die robuste Wirtschaftsentwicklung und die niedrige Inflation machen es möglich: Die Deutschen haben im vergangenen Jahr spürbar mehr Geld verdient. Das dürfte auch erst einmal so weitergehen. Mehr 3

Nächstes Gerücht Treffen sich die Ölproduzenten nun doch?

Der Ölpreis befindet sich im Keller. Nun macht der nächste Bericht die Runde, die Förderländer könnten ein Krisentreffen einberufen - mit dabei: Iran und Russland. Mehr 1

Besuch bei Putin  Wirtschaft erfreut über Seehofers Moskau-Reise

Horst Seehofers Reise zu Wladimir Putin sorgt für Kritik. Viele Unternehmer Bayerns unterstützen ihn jedoch – sie machen wegen der Sanktionen weniger Geschäfte in Russland. Mehr 31

6,5 bis 7 Prozent China verkündet neues Wachstumsziel

Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wird dieses Jahr ungefähr so schnell wachsen wie im vergangenen - sagt nun der Chef der staatlichen Planungsbehörde. Dabei gibt es eine Besonderheit. Mehr 2

2,92 Millionen Etwas mehr Arbeitslose in Deutschland

Mehr Arbeitslose in der Bundesrepublik: Die Arbeitslosenquote steigt auf 6,7 Prozent. Aber vor allem wegen des Winters. Tatsächlich ist der Arbeitsmarkt weiter sehr robust. Mehr 4

Wegen der robusten Wirtschaft Weniger Schwarzarbeit in Deutschland

Die gute Konjunktur macht Schwarzarbeit unattraktiver. Aber für viele Flüchtlinge ist sie zunächst vielleicht die einzige Chance, um Geld zu verdienen. Mehr 2

Verbraucher sparen Frankreichs Konjunktur verliert an Schwung

Die französischen Verbraucher halten sich beim Konsum zurück und bremsen die Konjunktur. Ein Grund sind die Terroranschläge im November. Mehr 16

Institut für Weltwirtschaft Die deutsche Wettbewerbsfähigkeit lässt zu wünschen übrig

Die Lohnstückkosten in Deutschland steigen. Dafür büßt die Bundesrepublik an Wettbewerbsfähigkeit ein. Die deutsche Wirtschaft sollte sich bei Gehaltserhöhungen zurückhalten. Mehr 9

Erwerbstätigenquote Nur in Schweden arbeiten mehr

Deutschland hat die zweithöchste Erwerbstätigenquote der Europäischen Union. Besonders Frauen und ältere Menschen arbeiten immer häufiger. Mehr Von Sven Astheimer 6 1

1 3 4 5

Ein neuer Deal für die Briten

Von Heike Göbel

Manche sagen, man müsse an den Briten jetzt ein Exempel statuieren, damit andere Länder nicht auch die EU verlassen. Das führt in die Irre. Es liegt im Interesse der EU, den Briten die Tür nicht zuzuschlagen. Mehr 79


Märkte nach dem „Brexit“
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Euro in Dollar --  --
  FTSE 100 --  --
  Pfund in Euro --  --
  Pfund in Dollar --  --
  Gold --  --

„World Wealth Report“ So viele Millionäre leben in Deutschland

Weltweit hat das Vermögen der Millionäre im vorigen Jahr um vier Prozent auf 58,7 Billionen Dollar zugelegt. Deutschland ist dabei unter den vier Ländern mit den meisten Millionären – und hatte überdurchschnittliche Zuwächse. Mehr Von Christian Siedenbiedel 80 47

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Wo die Deutschen Urlaub machen

Haben Sie für den Sommer eine Pauschalreise geplant? Wir zeigen Ihnen, an welchen Orten Sie mehr Deutsche am Strand treffen werden als früher. Mehr 3