http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Ifo-Geschäftsklima Brexit schlägt deutschen Firmen nur leicht aufs Gemüt

Zum ersten Mal nach dem Brexit-Votum hat das Ifo-Institut seinen Geschäftsklimaindex erhoben. Die Stimmung hat sich kaum eingetrübt. Mehr 2

Konjunktur

Nach dem Brexit EU-Ausstieg von Großbritannien wird deutsche Wirtschaft treffen

Der Internationale Währungsfonds korrigiert die Prognosen für Großbritannien und Deutschland deutlich. Die Auswirkung auf die Weltwirtschaft sei aber begrenzt. Mehr 4

Überraschender Wechsel Romer soll Chefökonom der Weltbank werden

Der Verfechter der neuen Wachstumstheorie Paul Romer soll Chefökonom der Weltbank werden. Er wäre ein echter Promi für diese Position. Mehr 26

Konjunktur Chinas Wachstum überraschend stabil

Chinas Wirtschaft ist im zweiten Quartal um knapp sieben Prozent gewachsen. Das ist ein Zeichen der Stabilisierung. Doch es gibt ein großes Risiko, vor dem Experten warnen. Mehr 1

Nach dem Brexit-Votum Britische Wirtschaft schwach nach Brexit-Votum

Konjunkturdaten aus dem Vereinigten Königreich signalisieren eine deutliche Verunsicherung der Firmen. Und auch Ökonomen sind skeptisch. Mehr 5

Vor Brexit-Votum Britische Arbeitslosigkeit auf Elf-Jahres-Tief

Noch vor dem Votum der britischen Bürger für einen Ausstieg aus der EU hat sich der Arbeitsmarkt im Königreich gut entwickelt. Mehr 0

Mehr Konjunktur
1 2 3 4 5
   
 

Republikanischer Kandidat Trump sagt schwere Rezession in Amerika voraus

Amerikas Wirtschaft steht kurz vor einem massiven Einbruch - findet Donald Trump. Und bekräftigt, dass er als Präsident nicht nur die Nato verändern will. Mehr 37 37

Weltwirtschaft Ein ganzer Kranz guter Konjunkturdaten

Wie geht’s der Weltwirtschaft? Neue Daten aus Amerika, der Währungsunion und China deuten darauf hin, dass die Weltuntergangs-Prognosen wieder falsch sind. Mehr Von Britta Beeger und Patrick Welter 9 5

Neuer Arbeitsmarktbericht Mehr neue Stellen in Amerika als gedacht

Mehr neue Stellen, aber auch eine etwas höhere Arbeitslosenquote: Amerikas neue Arbeitsmarktdaten sind nicht so gut wie diejenigen vor einem Monat. Mehr 4

Tankan-Bericht Wirtschaftsklima in Japan trübt sich stark ein

Die Großunternehmen in Japan verlieren die Zuversicht in die konjunkturelle Erholung. Der Tankan-Stimmungsindikator sackt ab und zieht den Nikkei mit herunter. Die Spekulationen um eine noch lockere Geldpolitik und mehr Staatsausgaben erhalten Auftrieb. Mehr Von Patrick Welter, Tokio 1 15

Trotz vieler Krisen Huch, 4 Prozent Wirtschaftswachstum in der Türkei

Terror-Anschläge, weniger Touristen und sinkende Exporte: Die türkische Wirtschaft wächst trotzdem. Der Regierungschef verspricht für dieses Jahr sogar noch mehr. Mehr 17

Weniger Menschen suchen Jobs Auf dem Arbeitsmarkt läuft’s

Weniger Arbeitslose in Deutschland: Dass der Rückgang geringer ist als sonst in einem März, hat einen guten Grund. Mehr 1

Wachstumssieger Das Ländle kann’s einfach

Baden-Württembergs Wirtschaft wächst schneller als der Rest Deutschlands. Das liegt besonders an einer Art von Unternehmen. Mehr 44 15

Arbeitsmarktforscher „Amerikas Arbeiter haben 35 lausige Jahre hinter sich“

Warum kommt Donald Trump bei vielen Amerikanern an? Ein Forscher spricht über die Kosten des Freihandels und geschlossene Fabriken wegen der Konkurrenz aus China. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington 19 49

Konjunktur Einkommen und Konsum wachsen in Amerika nur leicht

Die Amerikaner verdienen nur wenig mehr und auch die Kauflust steigt kaum. Die Fed hatte genau das zur Bedingung für den nächsten Zinsschritt gemacht. Mehr 1

Umfrage Ökonomen erwarten mehr Arbeitslose in Deutschland

Noch läuft es auf dem deutschen Arbeitsmarkt rund. Aber wie lange? Die Konjunktur sorgt kaum für Schub. Das könnte bald auch der Arbeitsmarkt zu spüren bekommen. Mehr 19

Konjunktur Ifo-Geschäftsklima hellt sich wieder auf

Nach drei Rückgängen in Folge hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im März wieder etwas erholt. Richtig optimistisch sind die Wirtschaftsforscher dennoch nicht. Mehr 1

Eurozone Inflation erstmals seit September wieder negativ

Erstmals seit Monaten ist die Inflation wieder negativ. Dabei tut die EZB alles, um die Preise in der Eurozone zu steigern. Doch gegen die günstigen Energiepreise kommt sie nicht an. Mehr 3

Statistisches Bundesamt Privater Konsum legt deutlich zu

Die deutschen Haushalte konsumieren fleißig. Die privaten Konsumausgaben stiegen so stark wie seit 15 Jahren nicht mehr. Mehr 3

Euro-Nachbar Polens Notenbank erwartet sinkende Preise

Die Verbraucherpreise fallen, die Zentralbank korrigiert ihre Prognose nach unten. Und schaut sich genau an, wie die Entscheidungen der EZB wirken. Mehr 4

Ungleichheit Das Lohngefälle wird flacher

Eine Studie zeigt: Der Niedriglohnsektor hat wenig mit den Hartz-Reformen zu tun. Und Frauen holen auf der Lohnskala neuerdings auf. Mehr Von Dietrich Creutzburg 1 7

Neuer Griechenland-Bericht „Die Rezession hat viele Menschen in Armut gedrängt“

Griechenland steckt seit Jahren in einer großen Krise. Nun sieht die Industrieländer-Organisation OECD Anzeichen für eine Trendwende. Zu tun bleibt dennoch unglaublich viel. Mehr 51

Mäßiger Jahresbeginn Deutsche Firmen exportieren ein bisschen weniger

Die Ausfuhren deutscher Unternehmen gehen etwas zurück - vor allem in Länder außerhalb Europas. Die Einfuhren zeichnen ein anderes Bild. Mehr 14

Robuster Arbeitsmarkt Viel mehr neue Stellen in Amerika

Von wegen Düsternis: In der größten Volkswirtschaft der Welt sind im Februar deutlich mehr Arbeitsplätze entstanden als gedacht. Die Aktienkurse steigen zunächst. Mehr 5

Konjunktur Chinas Exporte brechen um ein Viertel ein

Die chinesische Wirtschaft entwickelt sich noch schlechter als erwartet. Die Warenausfuhren sind laut Zollverwaltung so stark gesunken wie zuletzt vor sieben Jahren. Mehr 18

Nationaler Volkskongress China stellt sich auf langsameres Wachstum ein

Das Wirtschaftswachstum in China ist so niedrig wie zuletzt vor einem Vierteljahrhundert. Laut Ministerpräsident Li Keqiang wird es in diesem Jahr auch nicht besser. Und die Neuverschuldung steigt. Mehr 5

1 2 3 4 5

Terror, virtuell und real

Von Carsten Knop

Innenminister Thomas de Maizière klagt über das „unerträgliche Ausmaß von gewaltverherrlichenden Spielen im Internet“. Viele vernünftige Menschen sehen das anders. Mehr 123

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden