Home
http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Konjunktur

Trotz Steuererhöhungen Japan verfehlt seine Schuldenziele

Japan ist bis über beide Ohren verschuldet. Daran ändert sich auch trotz der Erfolge der Regierung Abe so schnell erst einmal nichts. Mehr 5

Angst vor Deflation Sogar die Bundesbank ist jetzt für höhere Löhne

Mehr Geld: Für diese Forderung haben Deutschlands Arbeitnehmer jetzt einen gewichtigen Verbündeten - die Deutsche Bundesbank. Die klang bisher anders. Mehr 25 19

Lehrstellen Das Handwerk sucht Zehntausende Azubis

Die Lehrstellenlücke geht anders als früher: Betriebe suchen jetzt Azubis. Im Handwerk sind noch viele Lehrstellen offen. Mehr 14 3

Zeitarbeit Die Lohnlücke schließt sich

Die Branchenzuschläge machen sich langsam bemerkbar: Die Lohnlücke zwischen Zeitarbeitern und Stammpersonal schließt sich unter bestimmten Voraussetzungen. Dafür nimmt der bürokratische Aufwand zu. Mehr 2 1

Staatskasse 63,5 Milliarden Euro Steuereinnahmen im Juni

Die Staatseinnahmen der Bundesrepublik sprudeln, vor allem die Lohnsteuer erbringt viel mehr als letztes Jahr. Das Finanzministerium warnt aber vor den vielen Kriegen. Mehr 4 1

Mehr Konjunktur
  1 2 3 4 5  
   
 

Verbraucherpreise Inflation in Eurozone sinkt auf 0,5 Prozent

Die Inflation im Euroraum entfernt sich deutlich von dem Zielwert der Europäischen Zentralbank: Kurz vor der Sitzung am Donnerstag sinkt sie auf 0,5 Prozent. Der Druck auf die Notenbank steigt. Mehr 14 7

Preise Inflation so niedrig wie seit 2010 nicht mehr

Sprit wird günstiger, und auch für Nahrungsmittel müssen Verbraucher kaum mehr bezahlen als vor einem Jahr. Das stärkt die Kaufkraft, schürt aber auch Sorgen vor einer Deflation. Eine weitere Zinssenkung wird immer wahrscheinlicher. Mehr 13 3

Geschäftsklima stabilisiert Chinas Wirtschaft erholt sich

Eine Flaute in China? Diese Sorgen werden kleiner. Die wichtigen Einkäufer in den Unternehmen jedenfalls bessern ihre Laune. Mehr

Reformprojekt Spanien pumpt  Milliarden in die Wirtschaft

Spanien hat den Weg aus der Rezession gefunden. Ministerpräsident Mariano Rajoy will mit einem Plan zur Belebung der Wirtschaft nachhelfen. Mehr 15 7

Konjunktur Wird Europa das neue Japan?

Der stockende Aufschwung in Europa weckt Erinnerungen an die Dauerkrise in dem asiatischen Land, zeigt der monatliche Konjunkturbericht der F.A.Z. Mehr 3 7

Konjunktur Amerikas Wirtschaft schrumpft

Die amerikanische Konjunktur ist in den harten Wintermonaten erstmals seit drei Jahren ins Minus gerutscht. Dafür dürfte es mehr als eine Ursache geben. Mehr 10 7

Ifo-Index Kleiner Dämpfer für die starke deutsche Wirtschaft

Die deutsche Konjunktur schwächt sich etwas ab, zeigt der neue Ifo-Index. Aber die Wirtschaft insgesamt steht sehr robust da, bestätigt das Statistische Bundesamt. Mehr 2

Bessere Stimmung in der Industrie Chinas Wirtschaft nimmt etwas Fahrt auf

Der vielbeachtete Einkaufsmanagerindex entwickelt sich günstiger als erwartet. Deshalb steigen die Aktienkurse in Asien. Dennoch senkt die UBS ihre Wachstumserwartung für China. Mehr 5

Konjunktur Deutschland bleibt Europas Wachstumsmotor

Die deutsche Wirtschaft wächst schneller. Vor allem wegen hoher Nachfrage im Inland. Frankreich dagegen zeigt sich weiter schwach. Italien auch. Mehr 31 5

Vor Steuererhöhung Japans Wirtschaft wächst um 6 Prozent

Japan hat gerade die Mehrwertsteuer erhöht. Viele Menschen haben vorher nochmal kräftig eingekauft - und der Wirtschaft einen erstaunlichen Schub verpasst. Das ändert sich nun. Mehr 2 1

Wirtschaftswachstum Amerika und Großbritannien preschen voran

Mit Niedrigzinsen und Anleihekäufen haben die Notenbanken in Washington und London die Wirtschaft angekurbelt. Beide Länder wachsen schneller als andere. Wie stabil ist dieser Aufschwung? Mehr 14 6

Grafik des Tages Jugendarbeitslosigkeit in Krisenländern weiter hoch

Deutschland schneidet im Vergleich mit anderen Ländern gut ab. In den Krisenländern aber sinkt die Jugendarbeitslosigkeit nur langsam. Mehr 2 1

Deutschland Höhere Inflation wegen Ostern

In Deutschland steigen die Preise wieder etwas stärker - um 1,3 Prozent im April. Das liegt vor allem an den späten Ostertagen und dem damit verbundenen Tourismus, sagen die Statistiker. Mehr 2 1

Neue Studie Kein WM-Aufschwung für Brasilien

Brasilien kommt nicht aus den Negativschlagzeilen: Die Wirtschaft schwächelt, die Menschen protestieren. Als Lichtblick gilt die Fußball-WM – doch laut einer Studie wird der wirtschaftliche Effekt verschwindend gering sein. Mehr 1 3

Amerikanische Konjunktur Warten auf den Rückprall

Am Jahresbeginn stagnierte die amerikanische Wirtschaft. Volkswirte rechnen für das laufende zweite Quartal mit einer drastischen Erholung. Mehr 3

Steuerschätzung Staat kann mit Rekordeinnahmen rechnen

Wegen der guten Konjunktur wird der Fiskus bis 2018 voraussichtlich 19,3 Milliarden Euro mehr Steuern einnehmen als bisher geplant. Vor allem die Bundesländer profitieren von dem Plus. Mehr 17

Konjunktur Amerikas Wachstum bricht ein

Die amerikanische Wirtschaft stagniert. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wuchs sie nahezu nicht. Viele Volkswirte sehen den Einbruch als Ausrutscher. Mehr 55 9

Beschäftigung Wieder weniger als drei Millionen Arbeitslose in Deutschland

Ein Rückgang der Arbeitslosigkeit ist nach den Wintermonaten üblich, doch diesmal fällt er vergleichsweise kräftig aus: Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland sinkt im April unter die Marke von drei Millionen. Mehr 39 5

Kapitalflucht Ukraine-Krise kann Russlands Wachstum stoppen

In der Ukraine-Krise zieht der Westen immer mehr Geld aus Russland ab. Das könnte könnte Russlands Wachstum fast zum Stillstand bringen, warnt der Internationale Währungsfonds. Mehr 1

Schon vor der Ukraine-Krise Exporte nach Russland brechen um 16 Prozent ein

Die eskalierende Auseinandersetzung mit Moskau erschwert deutschen Unternehmen das Geschäft. Die Ausfuhr nach Russland ist allerdings schon vorher niedergegangen. Mehr 61 5

  1 2 3 4 5  

Der Regionalflughafenwahn

Von Bernd Freytag

Steuergeld in kaputte Geschäftsmodelle zu stecken ist keine Lösung. Trotzdem wird die baldige Schließung des Verkehrsflughafens Zweibrücken eine Ausnahme bleiben. Die EU traut sich nicht. Mehr 12 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Wirtschaft in Zahlen Im Land der Zuhause-Arbeiter

Viele Deutsche arbeiten von daheim aus - mindestens ab und zu. Das gilt für Angestellte, für Selbständige sowieso. Und sogar für mehr als 40 Prozent der Beamten. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden