http://www.faz.net/-gqe-8xnqs
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 09.05.2017, 14:13 Uhr

Neuer Rekord In Deutschland gibt es so viele offene Stellen wie nie

Für mehr als 1 Millionen Stellen suchen Unternehmen in Deutschland Mitarbeiter. Und ganz und gar nicht nur im Westen.

© dpa Deutschlands Arbeitsmarkt befindet sich in einer sehr guten Verfassung.

Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland hat einen Höchststand erreicht. Wie das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mitteilte, gab es im ersten Quartal dieses Jahres mehr als 1 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Damit lag die Zahl mehr als 9000 Stellen über dem bisherigen Höchststand vom vierten Quartal des vergangenen Jahres. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum stieg die Zahl sogar um 75.000. In Westdeutschland waren in den ersten drei Monaten dieses Jahres 824.000 Stellen zu vergeben, im Osten 240.000.

Mehr zum Thema

Für 64 Prozent der offenen Stellen war eine abgeschlossene Berufsausbildung nötig, für 16 Prozent ein abgeschlossenes Studium. Bei 20 Prozent der Jobs wurde keine Ausbildung vorausgesetzt. „Gerade kleine und mittlere Unternehmen suchen vor allem Fachkräfte mit einer Berufsausbildung“, sagte IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis.

Das IAB untersucht in seiner Stellenerhebung - einer repräsentativen Betriebsbefragung - viermal jährlich das gesamte Stellenangebot. Darunter sind also auch Arbeitsplätze, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden.

Recht und Code

Von Marcus Jung

Schreckgespenst „künstliche Intelligenz“ oder notwendige Unterstützung? Deutsche Juristen begegnen Legal Tech mit Ablehnung. Dabei ist es höchste Zeit, der Technik zu vertrauen. Mehr 4 3

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage