Home
http://www.faz.net/-gqf-74w7w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Konjunktur Überraschend viele Arbeitsplätze in Amerika

146.000 neue Arbeitsplätze haben amerikanische Firmen im November geschaffen - deutlich mehr, als Experten erwartet hatten.

Die amerikanische Wirtschaft hat im November deutlich mehr Stellen geschaffen als erwartet. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg um 146.000, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte.

Bankvolkswirte hatten wegen Belastungen infolge des Wirbelsturms „Sandy“ und der Ungewissheit durch den amerikanischen Haushaltsstreit mit einem viel geringeren Zuwachs um 85.000 Stellen gerechnet. Der Stellenaufbau in den beiden Vormonaten wurde indes spürbar um insgesamt 49.000 Jobs nach unten korrigiert.

Mehr zum Thema

Allerdings war die Zahl der im September und Oktober geschaffenen Stellen um fast 50.000 niedriger als ursprünglich gemeldet. Die Arbeitslosenquote im November sank auf 7,7 von 7,9 Prozent und erreichte den niedrigsten Stand seit Dezember 2008.

In den Rezessionsjahren 2007 bis 2009 stieg die Arbeitslosenquote zeitweise über die Marke von zehn Prozent. Obwohl sie seither gesunken ist, sind die Vorkrisenwerte von rund fünf Prozent noch immer weit entfernt.

Quelle: FAZ.net / Reuters, dpa-AFX

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wall Street Alle Augen auf die Fed

Am Dienstag und Mittwoch tagt der Offenmarktausschuss der amerikanischen Notenbank. Akteure an den Finanzmärkten erhoffen sich Signale dafür, wann die Zinsen wieder steigen. Mehr Von Norbert Kuls, New York

15.12.2014, 06:54 Uhr | Wirtschaft
Amerikaner fliegen Luftangriffe auf IS-Stellungen

Die Vereinigten Staaten haben in der Nacht zu Dienstag die Luftangriffe auf Stellungen der Organisation Islamischer Staat fortgesetzt und dabei erstmals auch Stellungen in Syrien bombardiert. Auch Streitkräfte verbündeter Nationen seien beteiligt, teilte das Verteidigungsministerium in Washington mit. Mehr

23.09.2014, 10:33 Uhr | Politik
Drogenpolitik Nachbarstaaten verklagen Colorado wegen Marihuana-Freigabe

Seit fast einem Jahr dürfen Erwachsene in Colorado Marihuana kaufen. Das ärgert die Nachbarstaaten. Sie sehen ihre eigene Drogenpolitik untergraben und ziehen jetzt sogar vor den Obersten Gerichtshof. Mehr

19.12.2014, 19:57 Uhr | Politik
Amerika Zehntausende protestieren gegen Polizeigewalt

Zehntausende Menschen haben in Washington, New York, Boston und anderen Städten in Amerika friedlich gegen Polizeigewalt und Rassismus demonstriert. Allein in der Hauptstadt Washington versammelten sich bis zu 50.000 Menschen. Mehr

14.12.2014, 10:33 Uhr | Politik
Kuba und die OAS Lateinamerika im Freudentaumel

Der Kurswechsel der Vereinigten Staaten in der Kuba-Frage kommt zur rechten Zeit: Da Venezuela unter dem niedrigen Ölpreis leidet, wird sich Havanna bald nach neuen Partnern umsehen müssen. Mehr Von Matthias Rüb

18.12.2014, 18:33 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.12.2012, 14:44 Uhr

Bescherung im Bundesrat

Von Heike Göbel

Die jüngsten Beschlüsse im Bundesrat bringen den Ländern mehr Geld. Für den Bund ist das nicht so gut. Mehr 2


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Lehrer und Schüler sind zufrieden mit der Computerausstattung an Schulen

Lehrer und Schüler sind eigentlich zufrieden mit ihrer Internet- und Computer. Doch welche Gruppe ist kritischer mit der Ausstattung? Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden