Home
http://www.faz.net/-gqf-761c1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Konjunktur in Deutschland Ifo-Geschäftsklima steigt den dritten Monat in Folge

Die deutsche Wirtschaft wächst offenbar wieder: Der wichtige Ifo-Index steigt abermals. Besonders in der deutschen Industrie hellt sich die Stimmung auf.

© dpa Vergrößern Die deutsche Wirtschaft wächst offenbar wieder.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Januar den dritten Monat in Folge aufgehellt. Der auf einer Umfrage unter 7000 Managern basierende Ifo-Geschäftsklimaindex kletterte von 102,4 Zählern im Dezember auf 104,2 Punkte, teilte das in München ansässige Forschungsinstitut mit. Die deutsche Wirtschaft startet hoffnungsvoll ins neue Jahr“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Dabei hat sich nicht nur die Einschätzung der aktuellen Geschäftslage gebessert - der entsprechende Unterindex legte von 107,1 auf 108 Punkte zu -, auch die Geschäftserwartungen haben sich weiter aufgehellt: von 97,9 auf nun 100,5 Punkte.

Infografik / Ifo-Geschäftsklimaindex / Januar 2013

Stimmung in der Industrie steigt besonders

Drei Anstiege in Folge signalisieren eine Wende der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hin zum Besseren. Besonders deutlich hat sich die Stimmung in der Industrie verbessert. „Der Optimismus kehrt zurück“, sagte Sinn. Die Unternehmen würden ihre Maschinen und Geräte wieder stärker auslasten. Auch bei den Dienstleistern und in der Baubranche ging es bergauf, im Groß- und Außenhandel hatten dagegen die Pessimisten Zulauf.

Mehr zum Thema

Zuvor befragte Ökonomen hatten einen geringeren Zuwachs erwartet. Damit mehren sich die Hinweise, dass die deutsche Wirtschaft zu Jahresbeginn wieder wächst. Im vierten Quartal 2012 war sie mit 0,5 Prozent erstmals seit einem Jahr geschrumpft. Der Aktienindex Dax lag am Vormittag knapp 1 Prozent im Plus.

Quelle: Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Im Gespräch: Gertrud Traud Wenn der Dax noch fällt, wird 2015 ein gutes Aktienjahr

Helaba-Chefvolkswirtin Gertrud Traud hat in den vergangenen Jahren bemerkenswert oft genau vorhergesagt, wie sich der Deutsche Aktien-Index entwickeln wird. Für Ende 2014 bleibt sie bei dieser Prognose: 8900 Punkte. Mehr

09.10.2014, 12:14 Uhr | Rhein-Main
Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt unerwartet deutlich

Das Barometer für das Ifo-Geschäftsklima sank im Juni um 0,7 Punkte und zum zweiten Mal in Folge. Die Konflikte in der Ukraine und im Irak drücken auf die Stimmung der deutschen Wirtschaft. Mehr

24.06.2014, 14:04 Uhr | Wirtschaft
Finanzmarkt Dax fällt unter 9000 Punkte

Der Dax hat den Kampf um die Marke von 9000 Punkten verloren. Zum Handelsschluss fiel der Index auf 8995 Zähler. Mehr

08.10.2014, 10:53 Uhr | Finanzen
Eurokritische AfD will bei Europawahl punkten

Zur Europawahl rechnen Experten mit einem Stimmengewinn für europaskeptische Parteien. In Deutschland kann die Alternative für Deutschland laut Umfragen auf bis zu sieben Prozent der Stimmen hoffen. Mehr

20.05.2014, 16:55 Uhr | Politik
Marktbericht Die Dax-Gewinne verpuffen

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag mit Gewinnen geschlossen. Die Börse setzte damit ihre jüngste Erholungsbewegung fort. Allerdings konnten die größten Tagesgewinne nicht gehalten werden. Mehr

06.10.2014, 18:11 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.01.2013, 10:02 Uhr

Gespaltenes Europa

Von Holger Steltzner

Ein listiger französischer Vorschlag soll für Unterstützung durch Berlin sorgen, damit Paris einmal mehr die Maastrichter Schuldengrenze reißen kann. Die Harmonie in Berlin störte das nicht. Mehr 32 44


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Gründer Die Mama hilft am meisten

Aus welchen Quellen finanzieren sich Gründer? Das Geld kommt nicht nur von der Bank oder der Bundesagentur für Arbeit. Die meiste Unterstützung bieten Freunde und Familie. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden