http://www.faz.net/-gqe-7uqsa

Konjunktur : Auftragseinbruch in der Industrie

  • Aktualisiert am

Zahnkränze für Getriebe Bild: dapd

Die deutsche Industrie hat einen unerwartet heftigen Dämpfer erhalten. Im August sind die Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe so stark gefallen wie seit 2009 nicht mehr.

          Die deutsche Industrie hat im August nach einem starken Vormonat einen unerwartet heftigen Dämpfer ihres Auftragseingangs erhalten. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Montag lagen die Bestellungen saison- und arbeitstäglich bereinigt 5,7 Prozent niedriger als im Vormonat. Dies ist der stärkste Rückschlag seit der Wirtschaftskrise des Jahres 2009. Im Juli waren die Auftragseingänge noch um revidiert 4,9 Prozent (zuvor 4,6 Prozent) gestiegen.

          Der Einbruch fiel mehr als doppelt so stark wie erwartet aus. Volkswirte hatten für August nur mit einem Minus von 2,5 Prozent zum Vormonat gerechnet.

          Besonders starke Einbrüche gab es bei den Bestellungen aus dem Ausland. Hier meldete das Bundesamt für August einen Rückgang um 8,4 Prozent, während der Ordereingang aus dem Inland nur um 2 Prozent zum Vormonat schrumpften. Beim Auslandsgeschäft habe es den stärksten Rückschlag aus Ländern außerhalb des Europäischen Währungsunion gegeben (-9,9 Prozent). Die Bestellungen aus dem Euroraum fielen mit Minus 5,7 Prozent ebenfalls deutlich geringer aus.

          Der Auftragseingang verringerte sich bei den Herstellern von Vorleistungsgütern laut Bundesamt um 3,0 Prozent und bei den Herstellern von Investitionsgütern um 8,5 Prozent gegenüber dem Vormonat. Bei den Herstellern von Konsumgütern habe es hingegen einen Anstieg des Auftragsvolumens um 3,7 Prozent gegeben.

          Weitere Themen

          Neuer Trend in deutscher Solarbranche Video-Seite öffnen

          Umweltfreundlicher und haltbar : Neuer Trend in deutscher Solarbranche

          Billige Solarmodule aus Fernost haben viele deutsche Hersteller in die Pleite gestürzt. Spezialmodule und Speicher aber bringen die deutsche Solarbranche wieder auf Wachstumskurs. Dazu gehört auch „Solarwatt“, das mit einer kreativen Innovation die Kurve bekommen hat.

          Topmeldungen

          Fußball-WM im Liveticker : Ronaldo verschießt Elfmeter

          Cristiano Ronaldo leistet sich einen Fehlschuss, der teuer werden könnte. Nach Stand der Dinge müsste Spanien im Achtelfinale gegen Uruguay spielen. Portugal träfe auf den vermeintlich leichteren Gegner Russland. Iran agiert mit dem Mut der Verzweiflung. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.