http://www.faz.net/-gqe-8xoc4

F.A.Z. exklusiv : Handwerk im Höhenflug

  • Aktualisiert am

Boom auf dem Bau – wie hier in Berlin Bild: dpa

Es ist das erfolgreichste erste Quartal für das deutsche Handwerk. Viele Betriebe sind langfristig ausgelastet. Eines aber steht einem noch schnelleren Wachstum im Weg.

          Im Handwerk läuft es so gut wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Das zeigt ein noch unveröffentlichter Konjunkturbericht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), über den die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Die ersten drei Monate des laufenden Jahres seien das erfolgreichste erste Quartal seit Beginn der Konjunkturerhebung 1992 gewesen, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke der F.A.Z. Dementsprechend hebt der ZDH seine Wachstumsprognose für dieses Jahr auf 3 Prozent an.

          Im Bauhauptgewerbe etwa reichen die aktuellen Aufträge für die nächsten 10,7 Wochen; 92 Prozent der Unternehmen bezeichnen ihre Geschäftslage als gut oder zumindest befriedigend. In den Ausbaugewerken sind 82 Prozent der Betriebskapazitäten ausgelastet. „Vor allem in den Ballungsräumen müssen Bauherren rechtzeitig planen und Aufträge erteilen“, sagte Schwannecke.

          Auch insgesamt, über alle Zweige des Handwerks hinweg, erreicht der Geschäftsklimaindex im ersten Quartal ein neues Allzeithoch. Knapp drei Viertel der Betriebe melden steigende Umsätze, 77 Prozent ausgelastete Kapazitäten. Die Auftragsbestände sind verglichen mit dem Jahresauftakt 2016 noch einmal gestiegen. Ein Problem aber ist der Fachkräftemangel: „Die Fachkräfteengpässe in vielen Branchen verhindern jedoch ein schnelleres Wachstum der Personalbestände und damit letztlich der Umsätze“, warnte Schwannecke.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Linke verbessern sich leicht Video-Seite öffnen

          Bundestagswahl : Linke verbessern sich leicht

          Gemischte Gefühle bei der Linken am Sonntagabend in Berlin: Die Partei erreicht laut Hochrechnungen ein Ergebnis von knapp 9 Prozent - das wäre etwas mehr als bei der vergangenen Wahl 2013, als die Linke mit 8,6 Prozent stärkste Oppositionspartei geworden war.

          FDP kehrt in den Bundestag zurück Video-Seite öffnen

          Comeback : FDP kehrt in den Bundestag zurück

          Die FDP hat den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft. Bei der Wahl bekamen die Liberalen mehr als zehn Prozent der Stimmen und können sich damit über einen großen Erfolg freuen.

          Topmeldungen

          Wahlabend im Fernsehen : Will denn überhaupt keiner regieren?

          Wir haben „ein politisches Beben“ erlebt, sagt einer der Kommentatoren, die den Untergang der großen Koalition und den Erfolg der AfD einzuordnen suchen. Das Erstaunen ist auf allen Kanälen groß. Aber war nicht genau das zu erwarten, was eingetreten ist?
          Angela Merkel sah trotz Verlusten ihrer Partei noch Grund zur Freude.

          Die Wahl im Liveblog : Das vorläufige amtliche Endergebnis steht

          +++ SPD geht in Opposition – Schulz wird nicht Fraktionsvorsitzender +++ AfD gewinnt Direktmandate +++ Gysi weiter im Bundestag +++ Grüne warten auf Angebot +++ Aktuelle Entwickungen im FAZ.NET-Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.