http://www.faz.net/-gqe-754k4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.12.2012, 11:32 Uhr

Für das nächste Jahr Arbeitgeber-Präsident erwartet Lohnerhöhungen

Für das kommende Jahr rechnet Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. er sei davon überzeugt, dass Deutschland keine Rezession erleben werde.

© dapd „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“: Dieter Hundt

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, rechnet für das kommende Jahr mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“, sagte Hundt der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) laut Vorabbericht.

Die gute Lohnentwicklung der Jahre 2011 und 2012 werde sich im kommenden Jahr fortsetzen, sagte Hundt. „Wenn es den Unternehmen gut geht, sollen davon auch die Mitarbeiter profitieren.“ Er sei zuversichtlich, dass die Tarifparteien den Weg „einer flexiblen, differenzierten und produktivitätsorientierten Tarifpolitik fortsetzen“ würden, sagte der Arbeitgeber-Präsident.

Der Anstieg der Produktivitätsrate hatte 2011 zu einer durchschnittlichen Lohnsteigerung von drei Prozent geführt. Hundt regte außerdem an, im Fall einer sich abschwächenden wirtschaftlichen Entwicklung kurzfristig die Kurzarbeiter-Regelung wieder in Kraft zu setzen und auf die Zeitarbeitsbranche auszuweiten. „Es geht um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Die Staatsschuldenkrise birgt immer noch schwer vorhersehbare Risiken.“

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Altersvorsorge Arbeitgeber fordern höhere Riester-Förderung

Die Arbeitgeber schalten sich mit einem Grundsatzpapier in die Rentendebatte ein: Die Riesterrente müsse mehr gefördert werden. Außerdem sollen auch Selbstständige zur Altersvorsorge verpflichtet werden. Mehr

17.05.2016, 13:22 Uhr | Wirtschaft
Musikvideo Udo Lindenberg feat. Clueso - Cello

Musikvideo zu Cello von Udo Lindenberg und Clueso aus dem Jahr 2011. Mehr

17.05.2016, 10:29 Uhr | Feuilleton
Studie Höheres Rentenniveau würde 52 Milliarden Euro kosten

Wer ein höheres Rentenniveau verlangt, darf die Rechnung nicht ohne den Wirt machen: Der Beitragssatz könnte dann schon 2024 auf mehr als 22 Prozent steigen, hat das IW ausgerechnet. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

17.05.2016, 17:51 Uhr | Wirtschaft
Musikvideo Udo Lindenberg feat. Jan Delay - Reeperbahn

Musikvideo zu Reeperbahn von Udo Lindenberg und Jan Delay aus dem Jahr 2011. Mehr

17.05.2016, 10:31 Uhr | Feuilleton
Termine des Tages Investor Relations in Frankfurt

In Frankfurt am Main trifft sich der Deutsche Investor Relations Verbandes, in Genf findet die Jahresversammlung der Weltgesundheitsorganisation statt und aus Brüssel kommt der Index für das Verbrauchervertrauen im Euroraum. Mehr

20.05.2016, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Draghis nächste Attacke auf den Sparer beginnt

Von Dennis Kremer

Die Europäische Zentralbank kauft demnächst Unternehmensanleihen. Das sollte die Sparer stören. Mehr 4


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 79

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden