Home
http://www.faz.net/-gqf-754k4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Für das nächste Jahr Arbeitgeber-Präsident erwartet Lohnerhöhungen

Für das kommende Jahr rechnet Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. er sei davon überzeugt, dass Deutschland keine Rezession erleben werde.

© dapd Vergrößern „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“: Dieter Hundt

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, rechnet für das kommende Jahr mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“, sagte Hundt der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) laut Vorabbericht.

Die gute Lohnentwicklung der Jahre 2011 und 2012 werde sich im kommenden Jahr fortsetzen, sagte Hundt. „Wenn es den Unternehmen gut geht, sollen davon auch die Mitarbeiter profitieren.“ Er sei zuversichtlich, dass die Tarifparteien den Weg „einer flexiblen, differenzierten und produktivitätsorientierten Tarifpolitik fortsetzen“ würden, sagte der Arbeitgeber-Präsident.

Der Anstieg der Produktivitätsrate hatte 2011 zu einer durchschnittlichen Lohnsteigerung von drei Prozent geführt. Hundt regte außerdem an, im Fall einer sich abschwächenden wirtschaftlichen Entwicklung kurzfristig die Kurzarbeiter-Regelung wieder in Kraft zu setzen und auf die Zeitarbeitsbranche auszuweiten. „Es geht um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Die Staatsschuldenkrise birgt immer noch schwer vorhersehbare Risiken.“

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Streit in der großen Koalition SPD: Mindestlohn-Krakeele der Union lächerlich

Der Mindestlohn gilt erst seit drei Wochen, die Union und Arbeitgeber dringen aber bereits auf Korrekturen. Die SPD lehnt das ab und verschärft den Ton. Die Wirtschaft spricht von einem unsinnigen Bürokratiedschungel. Mehr

22.01.2015, 13:30 Uhr | Politik
Deutsche Post Deutsche Post: Tausende neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Post will Tausende neue Jobs mit niedrigeren Löhnen schaffen - Verdi spricht von Tarifflucht. Mehr

22.01.2015, 21:20 Uhr | Wirtschaft
Konjunktur China verfehlt Wachstumsziel für 2014

Die Volksrepublik ist immer noch die dynamischste große Volkswirtschaft der Welt. Doch die Wirtschaftsleistung wächst so schwach wie zuletzt vor 24 Jahren. Das Land muss nun sein Wirtschaftsmodell ändern. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

20.01.2015, 06:59 Uhr | Wirtschaft
Geheimtipp Israel Haben diese Weine Erfolgschancen?

Weinberge im Nahen Osten existierten bereits zu biblischen Zeiten; doch erst seit etwa 20 Jahren erlebt die Weinbautradition in Israel eine neue Blüte. Viele Winzer sind davon überzeugt, dass ihre Weine das Potential haben, auch anderswo Kassenschlager zu werden. Mehr

23.01.2015, 10:27 Uhr | Gesellschaft
Januarsitzung der Notenbank Die Fed sucht die Inflation

Die bevorstehende Notenbanksitzung wird zeigen, ob die Fed weiter in Richtung Zinserhöhungen marschiert. Oder ob sie erst noch auf die Inflation wartet, die nicht kommen will. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

27.01.2015, 07:10 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.12.2012, 11:32 Uhr

Verfolgt im Internet

Von Martin Gropp

Die neuen Nutzungsbedingungen bescheren Facebook so manchen Abschied. Allerdings: Bei kostenfreien Diensten ist der Nutzer das Produkt. Aufgeklärte Netzbürger sollten das wissen. Mehr 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Geldmaschine Real Madrid

Der umsatzstärkste Fußballclub ist ein spanischer. Viel Geld verdienen auch britische Vereine. Aus Deutschland schafft es in dieser Rangfolge nur einer unter die ersten zehn. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden