Home
http://www.faz.net/-gqf-754k4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Für das nächste Jahr Arbeitgeber-Präsident erwartet Lohnerhöhungen

Für das kommende Jahr rechnet Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. er sei davon überzeugt, dass Deutschland keine Rezession erleben werde.

© dapd Vergrößern „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“: Dieter Hundt

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dieter Hundt, rechnet für das kommende Jahr mit einer weiter wachsenden Wirtschaft und steigenden Löhnen. „Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland keine Rezession erleben werden“, sagte Hundt der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) laut Vorabbericht.

Die gute Lohnentwicklung der Jahre 2011 und 2012 werde sich im kommenden Jahr fortsetzen, sagte Hundt. „Wenn es den Unternehmen gut geht, sollen davon auch die Mitarbeiter profitieren.“ Er sei zuversichtlich, dass die Tarifparteien den Weg „einer flexiblen, differenzierten und produktivitätsorientierten Tarifpolitik fortsetzen“ würden, sagte der Arbeitgeber-Präsident.

Der Anstieg der Produktivitätsrate hatte 2011 zu einer durchschnittlichen Lohnsteigerung von drei Prozent geführt. Hundt regte außerdem an, im Fall einer sich abschwächenden wirtschaftlichen Entwicklung kurzfristig die Kurzarbeiter-Regelung wieder in Kraft zu setzen und auf die Zeitarbeitsbranche auszuweiten. „Es geht um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Die Staatsschuldenkrise birgt immer noch schwer vorhersehbare Risiken.“

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Früherer Arbeitgeber-Präsident Klaus Murmann gestorben

Klaus Murmann bestimmte zehn Jahre lang als Arbeitgeberpräsident den Kurs des BDA. Am Montag starb der fünffache Vater und passionierte Segler in Kiel. Mehr

13.10.2014, 17:19 Uhr | Wirtschaft
’Die einzige Sprache, die diese Mörder verstehen, ist Gewalt‘

US-Präsident Barack Obama hat eine Fortsetzung des Kampfes gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat im Irak und in Syrien angekündigt. Der militärische Druck werde aufrecht erhalten, sagte Obama in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung in New York. Mehr

25.09.2014, 11:47 Uhr | Politik
Deutsche Kritik an Social Freezing Wir mischen uns nicht in die Familienplanung ein

Facebook und Apple wollen Mitarbeiterinnen in Amerika das Einfrieren von Eizellen bezahlen. In Deutschland reagieren Arbeitgeber und Gewerkschaften mit Skepsis. Mehr

16.10.2014, 08:23 Uhr | Wirtschaft
Knobloch vermisst Aufschrei in Deutschland

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern hat bei einer Demonstration eine neue Dimension von Judenhass angeprangert. Mehr

29.07.2014, 22:28 Uhr | Politik
IT-Gipfel Digitaler Wandel geht der Wirtschaft zu langsam

Am Dienstag trifft sich die Computerbranche zum IT-Gipfel der Bundesregierung. Trotz einer ehrgeizigen Digitalen Agenda herrscht die Sorge, dass Deutschland im internationalen Wettbewerb zurückfallen könnte. Mehr Von Thiemo Heeg und Carsten Knop

20.10.2014, 20:07 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.12.2012, 11:32 Uhr

Klimaschutz im Alleingang

Von Hendrik Kafsack

Berlin hat die Einigung in Brüssel teuer erkauft. Der Beitrag der Osteuropäer zum Klimaschutz wird noch einmal verringert. Die Deutschen könnten die Zeche zahlen. Mehr 4 10


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wie wichtig ist die Raumfahrt für Deutschland?

Dass die Raumfahrernation Amerika viel in die Erforschung des Weltraums investiert, ist keine Überraschung. Aber selbst in Italien, Japan und Frankreich hat die Raumfahrt einen höheren Stellenwert als hierzulande. Mehr 2

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden