http://www.faz.net/-gqe-8wveb

Außenhandel : Chinas Export mit stärkstem Anstieg seit 2015

  • Aktualisiert am

Stark wie lange nicht: Chinas Export Bild: AP

Das hat alle Erwartungen übertroffen: Chinals Ausfuhren lagen – in Dollar bewertet – um 16,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Die Zahl ist aber mit Vorsicht zu behandeln.

          Der Außenhandel Chinas hat sich im März von seiner starken Seite gezeigt. Nach Regierungszahlen vom Donnerstag lagen die Ausfuhren in Dollar bewertet 16,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Das ist der stärkste Anstieg seit Februar 2015. Die Erwartungen von Analysten, die einen Zuwachs von 4,3 Prozent erwartet hatten, wurden klar übertroffen.

          In der Landeswährung Yuan gerechnet erhöhten sich die Exporte noch deutlicher um 22,3 Prozent. Auch in dieser Rechnung wurden die Markterwartungen klar übertroffen. Die Einfuhren, ein Indikator für die Binnennachfrage Chinas, erhöhten sich ebenfalls deutlich. In Dollar bewertet stiegen sie zum Vorjahresmonat um 20,3 Prozent. In Yuan erhöhten sie sich sogar um 26,3 Prozent. Im Vormonat Februar waren die Einfuhren noch wesentlich stärker gestiegen.

          Außenhandelszahlen für das erste Quartal sind in China meistens mit Vorsicht zu interpretieren. Dies liegt daran, dass die Feiertage rund um das chinesische Neujahresfest viele Wirtschaftszahlen verzerren können.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Hongkongs virtueller Friedhof Video-Seite öffnen

          China : Hongkongs virtueller Friedhof

          Beerdigungen können im chinesischen Hongkong äußerst kostspielig sein. Ein Start-up bietet nun eine digitale Lösung, die deutlich günstiger ist.

          Die SPD will immer noch nicht Video-Seite öffnen

          Martin Schulz : Die SPD will immer noch nicht

          Die SPD steht für eine große Koalition nicht zur Verfügung. Die Wähler sollten die Lage nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen neu bewerten können, so Schulz.

          Topmeldungen

          Donald Trump zu „Thanksgiving“ am Donnerstag in Florida

          Trumps Wahlversprechen : Eine große Steuerreform mit Tücken

          Die amerikanischen Pläne für eine Steuerreform werden multinationale Konzerne aus dem Rest der Welt negativ treffen. Besonders Siemens könnte Probleme bekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.