Home
http://www.faz.net/-gqf-740rj
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Arbeitsmarkt Arbeitslosenquote im Euroraum auf neuem Rekordhoch

 ·  In der Eurozone hat die Arbeitslosigkeit im September ein neues Rekordniveau erreicht. Die Quote stieg auf 11,6 Prozent. Fast 18,5 Millionen Menschen waren in den 17 Euro-Ländern arbeitslos. Die Situation in Spanien und Griechenland hat sich weiter verschärft.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (17)
© dpa Vergrößern Die Schlangen vor den Arbeitsämtern in Spanien werden immer länger

In der Eurozone hat die Arbeitslosenquote im September ein neues Rekordniveau erreicht. Sie sei von revidiert 11,5 Prozent (zuvor 11,4 Prozent) im Vormonat auf 11,6 Prozent gestiegen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Volkswirte hatten eine Quote von 11,5 Prozent erwartet.

Eurostat schätzt die Zahl der Erwerbslosen im Euroraum für September auf rund 18,49 Millionen Menschen. Das sind 146.000 mehr als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Arbeitslosenzahl um 2,174 Millionen.

Von den Mitgliedstaaten verzeichneten Österreich mit 4,4 Prozent, Luxemburg mit 5,2 Prozent sowie Deutschland und die Niederlande mit je 5,4 Prozent die niedrigsten Arbeitslosenquoten. Die höchsten Quoten meldeten Spanien mit 25,8 Prozent und Griechenland mit 25,1 Prozent (im Juli 2012).

Bei den Eurostat-Zahlen handelt es sich um saisonbereinigte Daten, die gemäß den Kriterien der International Labour Organization (ILO) ermittelt werden.dpa

  Weitersagen Kommentieren (3) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Euroraum Griechische Staatsschulden steigen weiter

Das Europäische Statistikamt hat neue Zahlen zum Defizit der Euroländer vorgelegt. Griechenlands Haushalt ist zwar weiter in den roten Zahlen. Doch die EU lobt den ersten „Primärüberschuss“ seit zehn Jahren. Mehr

23.04.2014, 12:43 Uhr | Wirtschaft
Euro-Krise Portugal muss sich jetzt entscheiden

Vor drei Jahren bat Portugal um finanzielle Hilfe. Nun muss sich das Land entscheiden: Soll es den Schritt in die Unabhängigkeit wagen? Oder vorsorglich einen neuen Kredit aufnehmen? Mehr

11.04.2014, 12:30 Uhr | Wirtschaft
Weitere Nachrichten Google Glass ab Dienstag zu kaufen

Google bringt seine Datenbrille in den Verkauf. Allerdings nur in Amerika, nur für Amerikaner und nur eine begrenzte Anzahl. Zu kaufen ist auch die Westimmo. Mehr

11.04.2014, 07:14 Uhr | Wirtschaft

31.10.2012, 12:09 Uhr

Weitersagen
 

Kein Skandal in Griechenland

Von Werner Mussler

Ist Griechenlands Defizit-Statistik frisiert? Das sagt AfD-Chef Bernd Lucke. Aber der angebliche Skandal ist gar keiner. Mehr 7 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --