Home
http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Konjunktur

Wachstum Japan und Indien enttäuschen

Die Nummer zwei und drei der asiatischen Volkswirtschaften legen schwache Zahlen vor. Während in Japan die privat Nachfrage drastisch sinkt, steigen in Indien die Preise. Mehr Von Christoph Hein 1 14

ZEW-Index Börsianer erwarten Konjunkturschwäche

Für die deutsche Wirtschaft sieht es im August düster aus. Die Ukraine-Krise und die Kämpfe im Nahen Osten verunsichern Unternehmen. Mehr 2 4

0,8 Prozent Wirtschaftswachstum Russland vermeidet die Rezession

Die russische Wirtschaft wächst im zweiten Quartal nach einer ersten Schätzung um 0,8 Prozent. Das liegt leicht über den Markterwartungen, doch sonst gibt es wenig Grund zur Freude. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau 17 10

Bewerber gesucht Tausende Ausbildungsplätze unbesetzt

Für Jugendliche war es noch nie so einfach, eine Lehrstelle zu bekommen. Betriebe klagen über unzählige unbesetzte Ausbildungsplätze. Und mangelnde Fähigkeiten der Bewerber. Mehr 18 1

Neue BIP-Zahlen Deutschlands Wirtschaft schrumpft

Damit hatte niemand gerechnet: Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal um 0,2 Prozent geschrumpft. Besonders der sonst so starke Export schrumpfte. Mehr 39 28

Mehr Konjunktur
1 2 3 5  
   
 

Grafik des Tages Großstädte kommen schneller aus der Krise

Amerika robbt sich langsam aus der Krise heraus. Doch die Geschwindigkeit unterscheidet sich zwischen Stadt und Land sehr. Mehr 2

Konjunktur Solider Beschäftigungsaufbau in Amerika

Die amerikanische Wirtschaft hat das dritte Quartal robust begonnen. Im Juli gab es abermals wieder mehr als 200.000 neue Stellen. Die Unternehmen blicken noch zuversichtlicher als zuvor in die konjunkturelle Zukunft. Mehr Von Patrick Welter, Washington 3 6

Amerika überwindet Konjunkturdelle Fed bleibt trotz starken Wachstums zögerlich

Mit vier Prozent wächst Amerikas Wirtschaft unerwartet kräftig. Die Federal Reserve aber will den Leitzins noch lange nahe null Prozent halten. Sie verweist auf die Unterauslastung am Arbeitsmarkt. Mehr Von Patrick Welter, Washington 4 9

Benzin, Gemüse Preise steigen so langsam wie seit vier Jahren nicht

Energie wird billiger, Gemüse kaum noch teurer - die Inflation ist so schwach wie seit 2010 nicht mehr. Mehr 5 2

Studie Frauen bekommen viel mehr Arbeit

Frauen sind die Gewinner der vergangenen zehn Jahre auf dem Arbeitsmarkt. Ihre Arbeitsstellen wachsen doppelt so schnell wie die der Männer. Besonders groß ist das Wachstum in den Klischee-Berufen. Mehr 14 5

Berufsanfänger DIHK rät Azubis: Weg mit dem Handy

Am 1. August beginnt das neue Ausbildungsjahr. Ein Ratschlag dafür lautet: Auf die Arbeit konzentrieren und das Smartphone zur Seite legen. Das dürfte oft schwerfallen. Mehr 11 7

Ifo-Geschäftsklima Dritter Stimmungsdämpfer in Folge

Das wichtigste Stimmungsbarometer der deutschen Wirtschaft hat sich im Juli abermals eingetrübt. Es ist die dritte Abnahme in Folge, was als Anzeichen für einen Abwärtstrend in der Konjunkturentwicklung gilt. Mehr 11 9

Sommerferien Deutsche Urlauber geben Milliarden im Ausland aus

Mehr als 900 Euro geben die Deutschen je Person für eine Urlaubsreise aus. So groß das Fernweh der Deutschen zur Ferienzeit auch ist, so eingeschränkt bleiben sie in der Wahl ihrer Ziele. Mehr 7 4

Zeitarbeit Die Lohnlücke schließt sich

Die Branchenzuschläge machen sich langsam bemerkbar: Die Lohnlücke zwischen Zeitarbeitern und Stammpersonal schließt sich unter bestimmten Voraussetzungen. Dafür nimmt der bürokratische Aufwand zu. Mehr Von Sven Astheimer 3 1

Staatskasse 63,5 Milliarden Euro Steuereinnahmen im Juni

Die Staatseinnahmen der Bundesrepublik sprudeln, vor allem die Lohnsteuer erbringt viel mehr als letztes Jahr. Das Finanzministerium warnt aber vor den vielen Kriegen. Mehr 5 2

Trotz Steuererhöhungen Japan verfehlt seine Schuldenziele

Japan ist bis über beide Ohren verschuldet. Daran ändert sich auch trotz der Erfolge der Regierung Abe so schnell erst einmal nichts. Mehr Von Carsten Germis, Tokio 6

Angst vor Deflation Sogar die Bundesbank ist jetzt für höhere Löhne

Mehr Geld: Für diese Forderung haben Deutschlands Arbeitnehmer jetzt einen gewichtigen Verbündeten - die Deutsche Bundesbank. Die klang bisher anders. Mehr Von Hanno Mußler 25 19

Lehrstellen Das Handwerk sucht Zehntausende Azubis

Die Lehrstellenlücke geht anders als früher: Betriebe suchen jetzt Azubis. Im Handwerk sind noch viele Lehrstellen offen. Mehr 14 3

Nach dem Finale Einzelhandel erwartet kleinen WM-Impuls - Börsianer nicht

Sportartikel-Händler dürfen nach dem Titelgewinn hoffen, dass sich viele Deutsche zum Beispiel ein Deutschland-Trikot kaufen. An der Börse wird die WM aber keine Rolle spielen. Mehr 3

Bündnis für bezahlbares Wohnen Bauministerin fordert 250.000 neue Wohnungen im Jahr

Bauen, Bauen, Bauen: Im Kampf gegen hohe Mieten und steigende Immobilienpreise setzt die große Koalition auf neue Wohnungen. Mit Geld vom Bund, mehr Bauland und neuen Gesetzen. Mehr 25 6

Konjunktur Auftragseinbruch in Japans Maschinenbau

Japans Maschinenbauindustrie bekommen deutlich weniger Aufträge. Das nährt Sorgen um die Investitionen und das Wachstum des Landes. Mehr Von Carsten Germis, Tokio 14

Konjunktur Japans Leistungsbilanz bleibt Schwarz

Japans Leistungsbilanz bleibt positiv. Grund sind vor allem niedrigere Importe infolge höherer Steuern. Mehr Von Carsten Germis, Tokio

Konjunktur Amerikas Arbeitslosenquote fällt überraschend

Noch vor wenigen Monaten schrumpfte die Wirtschaft in Amerika. Jetzt läuft es besser. Die Arbeitslosenquote ist im Juni überraschend gefallen. Das erhöht auch den Erklärungsbedarf für die Notenbank. Mehr Von Patrick Welter, Washington 2 6

Kampf gegen Deflationsmentalität Japans langer Weg in die Inflation

Die japanische Notenbank tut sich schwerer als erhofft, die Deflation zu beenden. Die Verbraucher sind auf Preissteigerungen ohne höhere Einkommen nicht scharf. Mehr Von Carsten Germis, Tokio 1 1

Arbeitslosenzahlen im Juni Der Frühling am Arbeitsmarkt geht vorüber

Der Winter war kurz und warm. Deswegen wurde in vielen Branchen wie etwa dem Bau die Arbeit früher als üblich wieder aufgenommen. Das wirkt sich nun dämpfend auf den Arbeitsmarkt aus. Mehr 1 1

1 2 3 5  

Die Gewerkschaften und die Macht

Von Kerstin Schwenn

Für die Bahn ist ein Streik wie einst 2007/08 ein Schreckensszenario. Doch die Gewerkschaften sollten nicht vergessen: Sie könnten ihre Macht auch überreizen. Mehr


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Deutschland, Telekom-Entwicklungsland

Die digitale Agenda ist offenbar wirklich nötig: Die Telekommunikationsbranche trägt hierzulande nur 2,25 Prozent zum BIP bei - weniger als etwa in Spanien, Frankreich oder Italien. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden