Home
http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Reallohn-Höhenflug Arbeitnehmer haben viel mehr Geld in der Tasche

Kaufen, kaufen, kaufen: Das können deutsche Arbeitnehmer derzeit so gut wie selten. Denn ihre Reallöhne sind so stark gestiegen, wie seit 2008 nicht mehr. Liegt das am Mindestlohn? Oder an ganz anderen Dingen? Mehr 12 2

Konjunktur

Angst vor der Blase Chinas Zentralbank senkt den Zins

In China stürzen die Börsenkurse. Es herrscht Angst vor einer Blase und einer Rezession. Die Notenbank stemmt sich dagegen. Mehr 2 3

Lohnsteigerungen Mehr Geld für Deutschlands Angestellte

Die Löhne steigen – in Deutschland sogar doppelt so schnell wie in Frankreich. Das soll auch in den nächsten fünf Jahren so weitergehen. Aber wer profitiert davon? Mehr 2 5

Atemwegserkrankung Südkorea legt wegen Mers Milliarden-Konjunkturprogramm auf

Das südkoreanische Finanzministerium hat ein umfangreiches Konjunkturpaket gegen die Folgen von Mers und einer Dürre angekündigt. Alleine an diesem Donnerstag sind zwei weitere Todesfälle bekannt geworden. Mehr 1 8

Beschäftigung Arbeitslosigkeit auf niedrigstem Stand seit 1991

Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter günstig. Im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen auf den niedrigsten Stand seit fast 24 Jahren gefallen. Mehr 12 1

Prognose Weniger neue Stellen im zweiten Halbjahr

Noch läuft es auf dem deutschen Arbeitsmarkt gut. Doch im Herbst könnte es schwieriger werden. Als Ursache dafür haben Volkswirte unter anderem den Mindestlohn ausgemacht. Mehr 5 1

Mehr Konjunktur
1 2 3 5
   
 

Beschäftigung Mit Vollzeit nicht ausgelastet

Selbst mit Vollzeitstelle sehnen sich viele Menschen nach mehr Arbeit. Insgesamt sind die Deutschen aber mit ihren Arbeitszeiten zufriedener als in den Jahren zuvor. Mehr Von Julian Trauthig 7 6

Konjunktur Ifo-Index trübt sich überraschend deutlich ein

Die deutschen Manager gehen wegen der Griechenland-Krise weniger optimistisch in die zweite Jahreshälfte. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni überraschend deutlich eingetrübt. Mehr 2 45

Verbraucherpreise Skandinavien und die Schweiz sind am teuersten

Wer in Deutschland lebt, hat es gut. Im Vergleich zu fast allen Nachbarländern sind die Preise hier geringer. Im EU-Vergleich ist Deutschland sogar günstiger geworden. Mehr 10 3

Mers-Krise Koreas nächster Schicksalsschlag

Koreas Wirtschaft ächzt: Schon nach dem Unglück der Fähre Sewol brach der Konsum ein, die Wirtschaft wurde stark belastet. Jetzt breitet sich auch noch die oft tödliche Krankheit Mers aus. Wie schlimm wird das noch für die Konjunktur? Mehr Von Patrick Welter, Tokio 2 22

Abwertungswettlauf Weltbank warnt Asien

Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für einige Länder Asiens kassiert. Zudem warnt sie vor einem Abwertungswettlauf, der an Fahrt gewinne. Mehr Von Christoph Hein, Singapur 4 7

Deutschland Niedrigste Mai-Arbeitslosenquote seit 24 Jahren

Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich weiter robust. Und noch in einem anderen Euroland geht die Zahl der Jobsuchenden merklich zurück. Mehr 28 19

Konjunktur Amerikanische Wirtschaft im Winter geschrumpft

Wie bereits im vergangenen Jahr erlitt die Konjunktur in den Vereinigten Staaten im ersten Quartal einen heftigen Dämpfer. Gerät die weltgrößte Volkswirtschaft ins Straucheln - oder ist das Minus beim BIP nur ein statistischer Ausrutscher? Mehr 3 27

Wirtschaftsdaten China peilt „nur“ 7,0 Prozent Wachstum an

Die zweistelligen Zeiten sind vorbei: Chinas Führung rechnet für 2015 mit einem Wachstum von 7,0 Prozent. Das wäre der niedrigste Wert seit 25 Jahren. Nicht nur der Export geht zurück. Mehr 3 28

Ifo-Geschäftsklima sinkt Stimmung in deutschen Unternehmen trübt sich leicht

Die Stimmung in deutschen Unternehmen hat sich im Mai erstmals seit einem halben Jahr eingetrübt - allerdings nur leicht. Mehr 1 23

Olivier Blanchard geht IWF ohne Chefökonom

Er hat für höhere Inflation gekämpft und dafür, die Finanzkrise mit viel Geld zu bekämpfen. Jetzt geht Oliver Blanchard in den Ruhestand. Aber nicht so ganz. Mehr Von Winand von Petersdorff 2 3

Konjunktur Frankreichs Wirtschaft wächst schneller als Deutschlands

Die französische Wirtschaftsleistung hat zum Jahresbeginn doppelt so schnell zugelegt wie die deutsche. Wichtigste Konjunkturstütze in der Bundesrepublik war einmal mehr der Konsum. Mehr 14 27

Konjunktur-Schub China senkt den Leitzins

Chinas Wirtschaft läuft nicht mehr so wie früher. Die Notenbank stemmt sich dagegen und probiert, das Wachstum wieder nach oben zu bringen. Aber Chinas Zins ist noch lange nicht so tief wie der europäische. Mehr 4

Außenhandel Deutschland schafft Export-Rekord

So viel hat Deutschland in einem Monat noch nie exportiert wie im März. Aber auch der Import wächst. Mehr 25 2

Abenomics at work Chinesischer Touristenansturm auf Japan

Die Abenomics funktionieren: Mit dem abgewerteten Yen drängt es ausländische Touristen nach Japan. Zuletzt hat die Zahl der Besucher aus China sich fast verdoppelt. Mehr Von Patrick Welter, Tokio 7 9

Konjunktur EU erwartet nur wenig Wachstum in Griechenland

Griechenland verhandelt mit seinen Geldgebern neue Hilfen. Nun senkt die EU-Kommission ihre Wachstumsprognose drastisch. Zuversichtlicher ist sie für zwei große Euroländer. Mehr 2 8

Arbeitskämpfe Die neue Streikwelle

Erst die Lokführer und Piloten, dann die Lehrer, bald die Erzieher. Die Deutschen sind von Streiks genervt. Warum gibt es gerade so viele? Da kommen drei Trends zusammen. Mehr Von Tillmann Neuscheler 46 6

Gewerkschaften Maßhalten war gestern

Die deutschen Gewerkschaften können diesen Tag der Arbeit fröhlich begehen: Die große Koalition liefert Gesetz um Gesetz wie bestellt, die großen Tarifrunden enden mit üppigen Gehaltszuwächsen. Doch für die Herausforderungen der Zukunft sind die großen Gewerkschaften nicht gut gerüstet. Mehr Von Heike Göbel 33 31

Deutsche Wirtschaft Niedrigste April-Arbeitslosenzahl seit 1991

Rund 2,8 Millionen Deutsche hatten im April keinen Job: So wenige waren es noch nie seit der Wiedervereinigung. Neu entstanden sind auch viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Mehr 17 8

März-Zahlen Steuereinnahmen legen weiter zu

Die gute Beschäftigungslage macht es möglich: Die Steuereinnahmen sind im März noch einmal kräftig gestiegen. Das Plus für das erste Quartal fällt damit deutlich höher aus als erwartet. Mehr 7 0

1,8 Prozent in 2015 und 2016 Regierung erwartet stärkeres Wirtschaftswachstum

Die Bundesregierung erwartet für dieses und nächstes Jahr ein höheres Wirtschaftswachstum als bislang angenommen. Wirtschaftsminister Gabriel warnt jedoch vor Selbstgefälligkeit. Mehr 3 0

1 2 3 5

Der Anti-Tsipras

Von Leo Wieland, Madrid

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat besonders im Blick, wie sich Syriza in Griechenland schlägt. Bald muss er sich in Wahlen gegen eine ganz ähnliche Partei stellen. Mehr 7 13


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden