Home
http://www.faz.net/-gqf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Konjunktur

Düstere Wachstumsprognose Die Rückkehr der Krisenkanzlerin

Der wirtschaftliche Einbruch verändert die Geschäftsgrundlage der großen Koalition. Die Zeit des munteren Geldverteilens ist vorbei. Trotzdem werden Forderungen nach größerer Investitionsbereitschaft laut. Mehr Von Ralph Bollmann 35 12

Konjunktur Deutschlands Aufschwung ist nun auch offiziell vorbei

Die Bundesregierung hat ihre Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum erheblich nach unten korrigiert: Für dieses Jahr erwartet sie statt 1,8 Prozent nur noch ein Plus von 1,2 Prozent. Mehr 45 23

IWF-Tagung Schäuble: Die Wirtschaft läuft besser als ihr Ruf

Finanzminister und Notenbankchefs sorgen sich um die Weltwirtschaft und fordern neue Konjunkturprogramme. Finanzminister Schäuble sieht das anders: Er findet, es läuft gar nicht so schlecht. Mehr 11

Währungsfonds Ebola als Risiko für die Weltwirtschaft

Mehr als 4000 Menschen sind bislang an dem tödlichen Ebola-Virus gestorben. Nun warnen IWF und Weltbank vor Schäden für die Wirtschaft. Ihre Erkenntnis: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat weder die Finanzmittel noch die Fähigkeit, konkret gegen Pandemien vorzugehen. Mehr 8 10

„Gewisse Übertreibungen“ BIZ-Chefökonom warnt vor neuer Finanzkrise

Der Chef-Ökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich warnt vor einer neuen Finanzkrise als Folge der anhaltend lockeren Geldpolitik. Die Situation sei der vor der Finanzkrise 2008 ähnlich. Mehr 1 14

Mehr Zulassungen Boom auf dem europäischen Automarkt

Neue Konjunkturdaten fallen derzeit regelmäßig schlecht aus. Nicht so in der Autobranche: Sie wächst in Europa nun den 13. Monat in Folge. In zwei Ländern besonders stark. Mehr 4 3

Mehr Konjunktur
1 2 3 5  
   
 

Wenig Wachstum Ratingagentur S&P stuft Finnland herab

S&P hat Finnland das Spitzenrating „AAA“ entzogen. Zur wirtschaftlichen Schwäche in Russland und den Sorgen in der Euro-Zone kommen interne Probleme. Mehr 4 8

Konjunktur Deutscher Export bricht ein

Die Ausfuhren von Deutschland sind im August so stark eingebrochen wie zuletzt vor 5 Jahren. „Wir erleben ein geopolitisches Sorgenjahr“, kommentiert DIHK-Experte Volker Treier. Auch die Importe sinken etwas. Mehr 46 17

Mindestlohn und Rente mit 63 Forscher: Regierungspolitik kostet 300.000 Jobs

Die wichtigsten Wirtschaftsforschungs-Institute Deutschlands gehen mit der Regierung hart ins Gericht: Allein der Mindestlohn gefährde 200.000 Arbeitsplätze, heißt es. Mehr 33 16

Jahrestagung des Währungsfonds Schäuble plädiert für mehr Investitionen

Bundesfinanzminister Wolfang Schäuble will mehr investieren, aber ohne neue Schulden zu machen. Denn Deutschland müsse der Stabilitätsanker des Euroraums bleiben. Mehr Von Patrick Welter, Washington 10 8

Konjunktur Deutsche Industrieproduktion bricht ein

Deutschlands Firmen drosseln ihre Produktion so stark wie seit dem Jahr 2009 nicht mehr. Gestern waren schon die Aufträge stark zurückgegangen. Mehr 7 12

Konjunktur Auftragseinbruch in der Industrie

Die deutsche Industrie hat einen unerwartet heftigen Dämpfer erhalten. Im August sind die Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe so stark gefallen wie seit 2009 nicht mehr. Mehr 11 14

Viele neue Stellen Arbeitslosenquote in Amerika unter 6 Prozent

Zum ersten Mal seit Juli 2008 ist die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten wieder unter die Marke von sechs Prozent gefallen. Für die amerikanische Notenbank, die 2015 die Zinswende einläuten will, kommen die Zahlen gelegen. Mehr 14 6

Fachkräftemangel Techniker verdienen mehr

Trotz flauer Konjunktur verdienen Fachkräfte in technischen Berufen gutes Geld. Die Industrie sucht dennoch händeringend nach Personal. Ältere Arbeitnehmer sollen die Situation entschärfen. Das aber gefährdet die Rente. Mehr 11 3

0,3 Prozent Euro-Inflation noch niedriger

Die durchschnittliche Teuerung innerhalb der Währungsunion ist auf 0,3 Prozent gefallen. Das ist der niedrigste Wert seit fast fünf Jahren. Was verkünden die Notenbanker am Donnerstag? Mehr 10 1

Deutsche Konjunktur Arbeitsmarkt etwas schwächer als erwartet

Die Zahl der Arbeitslosen ist auch in diesem September zurückgegangen. Aber in geringerem Umfang als sonst während dieser Jahreszeit üblich. Mehr 1

Konjunkturkrise Unternehmen beantragen mehr Kurzarbeit

Deutschlands Unternehmen bereiten sich auf schwierige Zeiten vor: Sie fragen mehr Kurzarbeitergeld nach, hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung erfahren. Darunter sind auch große Hersteller aus der Autobranche. Mehr Von Sven Astheimer 20 17

Wachstum sinkt Deutschland vor dem Abschwung

Einer nach dem anderen korrigiert die Wachstumsprognosen nach unten. Jetzt wird es ungemütlich. Nicht nur an der Börse. Auch in den Unternehmen und in der Bevölkerung sorgt man sich. Mehr Von Dennis Kremer und Christian Siedenbiedel 59 50

Konjunktur Gabriel deutet schwächeres Wirtschaftswachstum an

Die Konjunktur schwächt sich ab, auch in Deutschland. Senkt nun die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose? Wirtschaftsminister Gabriel hält das nun erstmals für möglich. Mehr 20 6

Ifo-Geschäftsklima Stimmungsdämpfer für die deutsche Wirtschaft

Die Krisen in der Ukraine und dem Nahen Osten drücken auf die Stimmung der deutschen Wirtschaft. Der wichtige Ifo-Index fällt weiter – und stärker als erwartet. Mehr 8 11

Mehr Kaufkraft Die Löhne wachsen schneller als die Inflation

Die Tarifabschlüsse sind eher hoch, die Inflation niedrig: Die Kaufkraft der deutschen Arbeitnehmer wächst. Letztes Jahr war das noch anders. Mehr 12

Exporteure knacken 100-Milliarden-Marke „Made in Germany“ gefragt wie nie

Eigentlich hatten die Sanktionen gegen Russland im Ukraine-Konflikt Sorgen geschürt, dass der Außenhandel stark leiden könnte. Doch nun haben die deutschen Exporteure einen Rekord geschafft. Mehr 30 13

Auftragsplus Hoffnungszeichen für Deutschlands Industrie

Der kräftigste Anstieg der Industrieaufträge seit mehr als einem Jahr dämpft die Sorge vor einer Rezession in Deutschland. Das liegt auch an außergewöhnlich vielen Großaufträgen. Mehr 2 4

Boomendes Geschäft China exportiert Folterwerkzeuge

Elektroschocker, Hals-Ringe, Fußeisen: all das verkaufen laut Amnesty International chinesische Staatsunternehmen. Und das Geschäft läuft offenkundig so gut wie noch nie.  Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai 18 16

Was macht die EZB? Euro-Inflation fällt auf 0,3 Prozent

Die Teuerung in der Europäischen Währungsunion stagniert beinahe, die Arbeitslosigkeit ist in vielen Ländern hoch. Das steigert die Erwartungen an die Europäische Zentralbank - schon wieder. Mehr 50 8

Konjunktur im Euroraum EZB unter Druck - hohes Wachstum in Spanien

Schwache Konjunkturdaten aus Italien, Frankreich, Belgien und Finnland, hohes Wirtschaftswachstum in Spanien: Die Erwartung an die Europäische Zentralbank wächst. Mehr 12 6

1 2 3 5  

Korruption in Spanien

Von Leo Wieland, Madrid

Die politische Klasse in Spanien hat sich schamlos bereichert. Die Parteien schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Der desillusionierte Bürger wendet sich ab. Mehr 25 19


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Gründer Die Mama hilft am meisten

Aus welchen Quellen finanzieren sich Gründer? Das Geld kommt nicht nur von der Bank oder der Bundesagentur für Arbeit. Die meiste Unterstützung bieten Freunde und Familie. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden