http://www.faz.net/-gqe-95g1n

Kommentar : Arbeit ohne Ende

Die Freude angesichts der guten Nachrichten vom deutschen Arbeitsmarkt darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein Mangel an Fachkräften die Dynamik zu bremsen droht. Zeit für ein Einwanderungsgesetz.

          Am deutschen Arbeitsmarkt knallen zu Beginn des neuen Jahres die Sektkorken. 44,3 Millionen – noch nie waren im Jahresdurchschnitt so viele Menschen im Land erwerbstätig. Auch die Arbeitslosenzahlen entwickeln sich prächtig: An diesem Mittwoch wird die Bundesagentur für Arbeit wohl das nächste Rekordtief verkünden.

          Die Freude angesichts solch guter Nachrichten darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein Mangel an Fachkräften die Dynamik zu bremsen droht. Viele Unternehmen suchen schon heute dringend Mitarbeiter und müssen Aufträge sausenlassen, weil sie sie schlicht nicht mehr bewältigen können.

          Das zieht sich durch viele Branchen, gebraucht wird längst nicht mehr nur der vielbeschworene Ingenieur. Aus eigener Kraft wird Deutschland es auf Dauer kaum schaffen, die Lücke zu schließen, denn auch die Reserve von arbeitswilligen und qualifizierten Frauen und älteren Menschen ist irgendwann erschöpft.

          Die Sondierer von Union und SPD sollten daher endlich den Mut aufbringen, mit einem Einwanderungsgesetz das richtige Signal in die Welt zu senden: qualifizierte Fachkräfte willkommen. Es sollte nicht bei einem guten Vorsatz bleiben.

          Britta Beeger

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Die Woche der Entscheidung

          SPD-Parteitag : Die Woche der Entscheidung

          Martin Schulz kämpfte um seine Autorität, Sozialdemokraten im ganzen Land stritten um ihren Kurs: Sollen sie sich wieder in die Pflicht nehmen lassen? Oder ist Opposition doch cooler?

          Das erste afrikanische Team für die Winterspiele Video-Seite öffnen

          Sportgeschichte : Das erste afrikanische Team für die Winterspiele

          Es ist die erste afrikanische Mannschaft für die Olympischen Winterspiele überhaupt: Das weibliche Bobteam aus Nigeria. Die drei Frauen haben sich für den Wettbewerb in Pyeongchang qualifiziert – 30 Jahre nach einem weltberühmten Bobteam aus Jamaika.

          Krank und diskriminiert

          Albinos in Malawi : Krank und diskriminiert

          Unter der heißen Sonne Afrikas haben Menschen mit Albinismus ein schweres und kurzes Leben. Seit wenigen Jahren werden sie in Malawi für viel Geld gejagt – dort trifft Armut auf starken Aberglauben.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Der Fraktionsführer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell (Mitte)

          Haushaltsstreit : Kein Ende des „Shutdowns“ in Sicht

          Die Haushaltssperre in Amerika gilt nun auch am Montag. Republikaner und Demokraten gingen ohne Kompromiss auseinander. Für fast eine Million Staatsbedienstete beginnt die Woche mit einem Zwangsurlaub.

          Türkeis Offensive in Syrien : Der vergiftete Olivenzweig

          Die Türkei hat ihren zweiten Feldzug im Norden Syriens begonnen. Doch diesmal geht es nicht gegen den Islamischen Staat. Die neuen alten Gegner sind die Kurden. Das hat auch Auswirkungen auf die Beziehungen zu Russland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.