Home
http://www.faz.net/-gqe-75h9y
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Irakischer Aktienmarkt Mobilfunkfirma Asiacell bereitet Milliarden-Börsengang in Bagdad vor

Der Mobilfunkbetreiber Asiacell will in Bagdad an die Börse gehen und dabei mindestens eine Milliarde Euro einsammeln. Vertreter der Regierung und der Börse hoffen, dass die Neuemission dem irakischen Aktienmarkt Auftrieb gibt.

© Rainer Hermann Vergrößern Blick auf das Handelsparkett in Bagdad

Im Irak bereitet sich der Mobilfunkbetreiber Asiacell auf einen milliardenschweren Börsengang in Bagdad vor. Das Unternehmen will bei seinem Sprung auf das Handelsparkett Anfang Februar umgerechnet mindestens eine Milliarde Euro einnehmen. Mit der Vermarktung der Aktien soll nach Unternehmensangaben vom Mittwoch am 3. Januar begonnen werden. Asiacell warb in den vergangenen Wochen mit Anzeigen in Zeitungen um Investoren. Es soll der größte Börsengang eines Unternehmens im Irak werden.

Die Neuemission ist auch ein Test des Vertrauens der Anleger in Iraks Wirtschaft, die sich vom Krieg, finanziellen Sanktionen und politischer Instabilität erholt. Vertreter der Regierung und der Börse hoffen, dass die Neuemission dem Aktienmarkt in Bagdad Auftrieb gibt und ausländisches Kapital anzieht. Das Finanzsystem des Landes gilt jedoch als klein und unterentwickelt verglichen mit dem Wirtschaftswachstum.

Mehr zum Thema

An Asiacell ist Qatar Telecom mit 54 Prozent beteiligt. Experten gehen davon aus, dass die beiden heimischen Rivalen Zain Iraq und der France-Telecom-Ableger Korek ebenfalls an die Börse streben. An der Iraker Börse fiel der Hauptaktienindex im vergangenen Jahr um 8 Prozent. Es sind dort 85 Unternehmen notiert, die vor allem aus dem Bankensektor stammen.

Quelle: FAZ.net mit Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Irak-Konflikt UN befürchten Massaker in Amerli

Die Vereinten Nationen befürchten in der nordirakischen Stadt Amerli ein Massaker der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) an der Zivilbevölkerung. Im Osten Syriens haben die Extremisten in den vergangene Tagen schwere Verluste erlitten. Mehr

23.08.2014, 18:47 Uhr | Politik
Weitere Meldungen Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen

Apple hat anscheinend für Anfang September eine weitere Überraschung für seine Fans parat. Derweil verdächtigt das FBI Russland wegen eines Hacker-Großangriffs auf Amerikas Finanzsystem. Mehr

28.08.2014, 06:54 Uhr | Wirtschaft
Geliebt und gehasst Google feiert sein Wall-Street-Jubiläum

Der Internetkonzern kam vor zehn Jahren an die Börse. Seither ist der Konzern explosiv gewachsen, erschließt immer abseitigere Gebiete - und sieht sich immer mehr Kritik gegenüber. Mehr

19.08.2014, 07:06 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 08:49 Uhr

Aufbau Ost, Teil zwei

Von Henrike Roßbach

Für die Zeit nach dem Auslaufen des Solidarpakts hat die Kanzlerin den ostdeutschen Ländern weitere Finanzhilfen zugesichert. Doch die wirtschaftlichen Konfliktlinien verlaufen immer weniger zwischen Ost und West. Mehr 1 2

Umfrage

Nerven Sie geschäftliche Mails im Feierabend?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Leiharbeiter-Hochburg Bremen

Der Anteil der Leiharbeiter ist in keinem deutschen Bundesland so groß wie in Bremen. Aber auch dort beträgt er nur etwas mehr als fünf Prozent. Mehr 3