http://www.faz.net/-gqe-74v3n
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 06.12.2012, 13:09 Uhr

Initiative im Bundesrat Walter-Borjans will Verjährung bei Steuerbetrug abschaffen

Der nordrhein-westfälische Finanzminister plant eine aufsehenerregende Initiative im Bundesrat: Er will, dass Steuerbetrug künftig nicht mehr automatisch nach zehn Jahren verjährt.

© dpa Norbert Walter-Borjans will ein härteres Vorgehen gegen langjährige Steuersünder.

Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) fordert ein schärferes Vorgehen gegen langjährige Steuerhinterzieher. Verstöße gegen das Steuerrecht sollten künftig nicht mehr automatisch schon nach zehn Jahren verjähren, sagte er den Zeitungen der WAZ-Gruppe (Donnerstag). Dazu plane er eine Initiative im Bundesrat.

Wer vor 30 Jahren unversteuerte Einkünfte in die Schweiz gebracht habe, müsse derzeit die hinterzogene Einkommensteuer nicht mehr nachzahlen, weil die Verjährungsfrist verstrichen sei. Einzig die nicht versteuerten Zinsen der vergangenen zehn Jahre könnten nachversteuert werden.

Mehr zum Thema

Als denkbares Modell für eine Reform nannte Walter-Borjans die Praxis in den Vereinigten Staaten. Dort beginne die Verjährungsfrist erst mit der Abgabe einer korrekten Steuererklärung.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Bundesliga Darmstadt wartet auf die gebratenen Tauben

Darmstadt 98 bereitet sich derzeit mit zu wenigen Feldspielern auf die neue Bundesliga-Saison vor. Der Klub muss sich dringend verstärken – doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Mehr Von Alex Westhoff, Darmstadt

24.07.2016, 08:27 Uhr | Rhein-Main
Viele Verletzte Zehn Menschen sterben bei Schießerei in München

Schock und Besorgnis nach der Schießerei vor einem Einkaufszentrum in München. Bei dem Anschlag waren zehn Menschen getötet worden, unter ihnen der mutmaßliche Täter. Das öffentliche Leben in München war nach Warnungen der Polizei am Abend der Tat fast völlig zum Erliegen gekommen. Am Morgen danach stürmten Beamte eine Wohnung im Stadtteil Maxvorstadt. Mehr

23.07.2016, 10:09 Uhr | Gesellschaft
G-20-Treffen in China Schäuble für globale Finanzsteuer

Über die Finanztransaktionssteuer wird seit Jahren diskutiert. Doch jedes Land scheut sich, weil es Kapitalflucht fürchtet. Es muss global gemacht werden, sagt der deutsche Finanzminister. Mehr

23.07.2016, 17:14 Uhr | Wirtschaft
Olympia in Rio Mutmaßliche IS-Unterstützer verhaftet

Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei am Donnerstag zehn Verdächtige festgenommen, die möglicherweise einen Anschlag während der Sportveranstaltung geplant haben. Justizminister Alexandre Moraes sagte am Donnerstag, dass die Mitglieder der Gruppe nach bisherigen Erkenntnissen die Extremistenmiliz Islamischer Staat unterstützt hätten. Mehr

22.07.2016, 15:17 Uhr | Politik
Flughafen Hahn Blind vor der Babyöl-Connection

Der Hahn-Skandal und kein Ende: Neue Details zum geplatzten Flughafengeschäft erhöhen den Druck auf die Landesregierung und KPMG. Ein früherer Ermittler äußert scharfe Kritik. Mehr Von Marco Tripmaker

23.07.2016, 10:14 Uhr | Wirtschaft

Ein Anfang, nicht mehr

Von Christian Schubert, Paris

Der Kampf um die Arbeitsrechtsreform in Frankreich ist entschieden. Die Regierung hat mittels Notparagraphen den umstrittenen Gesetzesentwurf ohne Abstimmung durchgerungen. Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Mehr 6

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden