http://www.faz.net/-gqe-75bs8
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 25.12.2012, 08:30 Uhr

Wohnkosten 2013 Mieterbund erwartet zehn Prozent höhere Mieten

Der Deutsche Mieterbund rechnet mit weiter steigenden Wohnkosten im nächsten Jahr. In Ballungszentren müsse man mit Mietpreissteigerungen von durchschnittlich 10 Prozent rechnen.

© dpa

Millionen Mieter müssen sich nach Einschätzung des Deutschen Mieterbunds 2013 auf weiter steigende Wohnkosten einstellen. „Wir müssen in den Ballungszentren und Universitätsstädten bei Neuverträgen mit Mietpreissteigerungen von durchschnittlich 10 Prozent rechnen“, sagte Verbandsdirektor Lukas Siebenkotten der Nachrichtenagentur dpa.

Bei den laufenden Mietverträgen dürfte das Plus im Durchschnitt bei 2 bis 3 Prozent liegen. Scharfe Kritik äußerte er an der jüngst vom Bundestag beschlossenen Reform des Mietrechts: „Die Reform wird zu einer Welle von Klagen vor den Gerichten führen, die schon so genug zu tun haben.“

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Durchschnittswohnungen Im Schnitt recht groß

Eine vierköpfige Familie lebt im Mittel auf 97 Quadratmetern. Doch gerade in den großen Städten ist der Wohnraum knapp - und nicht jeder kann sich vergrößern. Mehr

21.06.2016, 11:45 Uhr | Wirtschaft
Film mit Bud Spencer Hosenträger-Szene aus Buddy Haut den Lukas

Ein Ausschnitt aus dem Film Buddy Haut den Lukas mit Bud Spencer. Mehr

28.06.2016, 16:49 Uhr | Feuilleton
Öl billiger als Gas 40 Prozent weniger Heizkosten

Im vorigen Winter war Öl billiger als Gas. Woran das lag – und ob es jetzt klug ist sich eine Ölheizung zuzulegen. Mehr Von Christian Siedenbiedel

29.06.2016, 08:05 Uhr | Finanzen
Pressekonferenz im Livestream Löw und Kroos sprechen vor erstem EM-Spiel

Die Spannung steigt: Am Sonntag steigt das DFB-Team in die EM ein. Zuvor sprechen Bundestrainer Joachim Löw und Toni Kroos über den Auftakt gegen die Ukraine. Verfolgen Sie die Pressekonferenz aus Lille im Livestream. Mehr

11.06.2016, 18:33 Uhr | Sport
Traum Ferienimmobilie Das zweite Zuhause am Meer

Früher waren Ferienhäuser Liebhaberei, heute gelten sie als lukrative Geldanlage. Der Aufwand allerdings ist groß und der Gewinn längst nicht sicher. Mehr Von Birgit Ochs

30.06.2016, 10:10 Uhr | Wirtschaft

Das Autorennen startet erst

Von Henning Peitsmeier

Im Rennen darum, wer beim Thema autonomes Fahren die Nase vorn hat, schmieden sich ungewöhnliche Allianzen. Auch über Branchengrenzen hinweg, wie das Abkommen von BMW mit Intel und Mobileye zeigt. Mehr 5 5

Grafik des Tages Ist der Mindestlohn schlimm?

Seit anderthalb Jahren gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. Immer noch zweifeln viele Firmen, dass er ihre Erträge schmälern wird - besonders in einer Branche. Mehr 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden