Home
http://www.faz.net/-gz7-75css
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Brasilien Fünf Trump Towers für Rio noch vor den Sommerspielen

Ein neues Großprojekt für Rio de Janeiro: Rechtzeitig vor den Olympischen Spielen 2016 will der amerikanische Immobilieninvestor Donald Trump fünf Hochhäuser errichten.

© Visualisierung dpa Vergrößern Die fünf am Hafen

Ein neues Großprojekt für Rio de Janeiro: Rechtzeitig vor den Olympischen Spielen 2016 will der amerikanische Immobilieninvestor Donald Trump fünf Hochhäuser im Hafenviertel der brasilianischen Großstadt errichten. Die Gebäude mit jeweils 38 Stockwerken sollen auf einer Fläche von 332000 Quadratmetern Büros und Wohnungen enthalten und zum Kern eines neuen Viertels im gegenwärtig heruntergekommenen Hafengebiet werden. Geplant sind auch Fußgängertunnels, Fahrradwege, Gas- und Stromversorgung und Fiberglasnetze für die Kommunikation. Zu den politischen Herausforderungen wird es gehören, dass mehr als 1000 Menschen umgesiedelt werden müssen, die heute im Hafenviertel wohnen. Den Wert des neuen Projektes veranschlagt die Trump-Gruppe auf 2,6 Milliarden Dollar. Zum Konsortium, das die fünf Türme errichten will, gehören neben Trump die britische Immobiliengesellschaft MRP International, die brasilianische Baugesellschaft Even, die zweitgrößte brasilianische Staatsbank Caixa Economica Federal und der Hedgefonds Salamanca.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Proteste gegen Golf in Rio Lieber Tiere als Tiger Woods

2016 wird Golf in Rio eine olympische Disziplin sein. Der Sport ist als elitär verrufen, die Golfplätze als Umweltsünde. Die Organisation Golf für wen? protestiert in Rio gegen den Bau der Anlage. Mehr Von Tobias Käufer, Rio de Janeiro

31.10.2014, 08:43 Uhr | Sport
Spielerstadt Atlantic City in der Krise

Jahrzehntelang war Atlantic City das Zocker-Paradies der US-Ostküste, doch nach dem Ende des Glücksspiel-Monopols steckt die Stadt in einer Pechsträhne: Mit dem Trump Plaza hat bereits das vierte Casino in diesem Jahr dichtgemacht, am berühmten Boardwalk gehen allmählich die Lichter aus. Mehr

25.09.2014, 16:01 Uhr | Wirtschaft
Nachbarstädte Frankfurt und Offenbach wachsen zusammen

Frankfurts Planungsdezernent Cunitz und Offenbachs Oberbürgermeister Schneider loben überschwänglich die Kooperation ihrer Städte. Sie gilt angeblich auch für die Multifunktionshalle im Kaiserlei-Gebiet. Mehr Von Anton Jakob Weinberger, Offenbach

29.10.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
The Unknown Known

Errol Morris gibt Donald Rumsfeld in seinem Film Raum sich darzustellen. Die heiklen Fragen an den wegen Kriegsverbrechen angeklagten ehemaligen amerikanischen Verteidigungsminister bleiben offen. Mehr

02.07.2014, 22:28 Uhr | Feuilleton
Was Arbeitnehmer wollen Rein in die Komfortzone

Deutschen Arbeitnehmern ist nichts wichtiger als ein sicherer Arbeitsplatz. Gleichzeitig hangeln sich viele nur mäßig motiviert durch den Berufsalltag. Wie passt das zusammen? Mehr Von Julia Löhr

21.10.2014, 17:45 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 10:43 Uhr

Geld rettet Japan nicht

Von Carsten Germis

Die japanische Zentralbank überrascht die Märkte mit einer noch weiteren Öffnung der geldpolitischen Schleusen. Doch das rettet das Land nicht. Mehr 5 11

Umfrage

Sparen Sie angesichts der niedrigen Zinsen noch?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --