Home
http://www.faz.net/-gqe-77fqn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Gastronomie Marriott und Ikea-Schwester starten gemeinsame Hotelkette

Der amerikanische Hotelkonzern Marriott und die Ikea-Schwester Inter Hospitality starten eine gemeinsame Kette preiswerter Hotels. In Deutschland sind Hotels unter anderem in Berlin, Hamburg und Frankfurt geplant.

© Ulrich Finkenzeller Vergrößern Touristen setzten vermehrt auf günstige Unterkünfte.

In den kommenden fünf bis zehn Jahren solle es europaweit zwischen 50 und 150 neue Hotels der Marke „moxy“ geben, sagte Marriott-Chef Arne Sorensen am Dienstag in Berlin. Das erste soll Anfang 2014 in Mailand eröffnet werden. In Deutschland seien in den kommenden Jahren „Dutzende“ Hotels geplant, unter anderem in Berlin, Hamburg und Frankfurt.

Die neue Hotelmarke ziele auf preisbewusste junge Reisende. Touristen in Europa setzten vermehrt auf günstige und dennoch stilistisch hochwertige Unterkünfte.

Die Hotels, die die Ikea-Immobilienfirma Inter Hospitality als Investor und Marriott als Markeninhaber entwickeln, sollen vom skandinavischen Hotelbetreiber Nordic Hospitality gemanagt werden. Die Zimmer würden aber nicht mit Ikea-Möbeln eingerichtet, sagte Sorensen.

Der Schwerpunkt liege zunächst auf dem Erwerb geeigneter Baugrundstücke, erklärte der Unternehmenschef von Inter Hospitality, Peter Andrews.

Mehr zum Thema

Quelle: LNO

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schutzbemühungen wirken Da rauscht der Kraniche Gefieder

Die Saison der Kranichrast steuert auf ihren Herbst-Höhepunkt zu. Durch die verstärkten Schutzbemühungen fühlen sich die majestätischen Vögel so wohl in Deutschland, dass sie hier auch überwintern. Mehr

11.09.2014, 17:07 Uhr | Gesellschaft
Obama verspricht Afrika Geld

Energieprojekte mit Blackstone, Trinkwasser von Coca-Cola, eine bessere Infrastruktur durch General Electric, Hotels von Marriott - das sind die Ergebnisse des Afrika-Gipfels in Washington. Mindestens 14 Milliarden Dollar sollen investiert werden. Mehr

06.08.2014, 11:03 Uhr | Politik
HSV-Trainer Slomka Auf dem heißen Stuhl

Der Hamburger SV hat viel Personal ausgetauscht, nur einer ist noch da: Trainer Mirko Slomka. Die Frage vor dem Spiel an diesem Sonntag (17.30 Uhr) in Hannover lautet allerdings: Wie lange noch? Mehr

13.09.2014, 19:01 Uhr | Sport
Gefährlicher Zaubertrank Yagé lockt Touristen

Er wirkt halluzinogen und kann in der falschen Dosierung tödlich sein: Der Yagé-Trank spielt eine wichtige Rolle bei Ritualen der indianischen Ureinwohner in Südamerika. Immer mehr Touristen aus aller Welt wollen die berauschende Wirkung des Zaubertranks in Kolumbien selbst erfahren. Mehr

27.08.2014, 10:33 Uhr | Gesellschaft
Verletzungsgefahr Ikea ruft Kinderschaukel Gunggung zurück

Wegen Mängeln nimmt das schwedische Möbelhaus Ikea die Kinderschaukel Gunggung aus dem Sortiment. Kunden sollten das Modell zurückgeben und bekommen auch ohne Kassenbon ihr Geld erstattet. Mehr

16.09.2014, 13:56 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.03.2013, 16:09 Uhr

Gabriels Kampf für den Freihandel

Von Ralph Bollmann

Das Freihandelsabkommen mit dem geheimnisvollen Namen TTIP wird zur größten Herausforderung für Sigmar Gabriel. Die Zukunft des SPD-Chefs Sigmar Gabriel hängt jetzt am Abkommen mit Amerika. Mehr 46 11


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Alibaba lässt Amazon und Ebay alt aussehen

Alibaba geht an die Börse. Die Erwartungen an den Internetriesen sind groß. Das ist nicht unberechtigt: Die Chinesen haben schon jetzt mehr aktive Nutzer und einen höheren Gewinn als Amazon und Ebay. Mehr Von Anne-Christin Sievers 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden