Home
http://www.faz.net/-gqe-7af8j
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zum Tag Gejagt, gegrillt, geächtet

Pekings Behörden machen Jagd auf große Hunde, Google-Konzernchefin Marissa Mayer bekommt von den Aktionären ein mäßiges Zeugnis ausgestellt und die Plastiktüte gerät immer mehr in die Kritik.

© Robert Wenkemann Vergrößern

In Deutschland ist der Hund des Menschen bester Freund. In Peking ergeht es den Vierbeinern zuweilen schlecht – vor allem, wenn sie zu groß sind. Denn alle Hunde, die mehr als 35 Zentimeter messen, sind in der Innenstadt verboten. Die Behörden der chinesischen Hauptstadt durchkämmen Wohnviertel auf der Suche nach den großen Hunden. Aber wir meinen doch, in Zeiten, in denen Behörden Jagd auf große Tiere machen, könnten andere Ziele lohnender sein. Was ist mit der Jagd auf jene, die Schattenbanken leiten?

Gegrillt wird Yahoo-Konzernchefin Marissa Mayer von ihren Aktionären: Nach einem knappen Jahr an der Spitze des Unternehmens haben die Anteilseigner ihr ein durchwachsenes Zeugnis ausgestellt. Die ehemalige Google-Managerin konnte auf der Hauptversammlung am Dienstag zwar mit neuen Produkten und einer wachsenden Nutzerzahl aufwarten, was ihr auch Lob aus dem Plenum einbrachte. Doch die Fortschritte gingen vielen Aktionären nicht weit genug.

Eigentlich ist sie praktisch, vor allem, wenn man an der Kasse feststellt, dass man wieder den Jute-Beutel vergessen hat: die Plastiktüte. Aber wie Bernd Freytag in der heutigen Ausgabe der F.A.Z. berichtet, wird die Plastiktüte zunehmend geächtet. Denn sie hat für Mensch und Umwelt eine viel verheerendere Wirkung als bislang angenommen: In Ruanda und Bangladesch verstopft sie lebenswichtige Abwasserkanäle, auf den Ozeanen bildet sie Müllteppiche unvorstellbaren Ausmaßes. Die Rufe nach einem Verbot der Plastiktüte werden lauter.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim heutigen Frühaufsteher,

Ihre F.A.Z.

Quelle: FAZ.net

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Büro in Peking aufgelöst Yahoos Niedergang in China

Der amerikanische Konzern zieht seine letzten Geschäfte vom größten Markt der Welt ab. Und beendet damit eine unrühmliches Lehrstück darüber, welchen Schwierigkeiten westlichen Unternehmen in Chinas autoritärem System begegnen. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

19.03.2015, 07:37 Uhr | Wirtschaft
Amerikanische Kuriositäten Auch Hunde gruseln sich zu Halloween

In New York findet alljährlich ein skurriler Karneval der Tiere statt: die Halloween Dog Parade - ein Schaulaufen möglichst schrill kostümierter Vierbeiner. Mehr

27.10.2014, 10:30 Uhr | Gesellschaft
Brent Callinicos Ubers Finanzchef geht

Gerade erst hat sich Googles Finanzvorstand verabschiedet, um mehr zu reisen - jetzt geht der Finanzchef eines anderen Technik-Unternehmens: Uber. Die Begründung klingt nur ein bisschen anders. Mehr

17.03.2015, 07:50 Uhr | Wirtschaft
Kalifornien Hunde als Surf-Champions

Im kalifornischen Huntington Beach haben sich sportliche Vierbeiner im Wellenreiten gemessen, in verschiedenen Klassen. Bei der sechsten Auflage des Wettbewerbs Surf City Surf Dog waren tierische Meisterleistungen zu bewundern - sehr zur Freude von Frauchen, Herrchen, der Jury und Hunderten von Zuschauern. Mehr

30.09.2014, 10:47 Uhr | Gesellschaft
Lobbyismus Google kommt oft ins Weiße Haus

Google hat beste Verbindungen ins Weiße Haus. Jetzt wird deutlich: Kaum ein anderes Unternehmen hat so viele Termine im Stab des amerikanischen Präsidenten. Mehr Von Roland Lindner

25.03.2015, 17:50 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.06.2013, 07:57 Uhr

Wertpapiersuche