Home
http://www.faz.net/-gqe-74zrc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Fluggesellschaft Air Berlin will Flugzeuge und Piloten abgeben

Die Fluggesellschaft plant nach Informationen der F.A.Z., ihre Airbusse von Niki fliegen zu lassen. Embraer-Maschinen sollen an LGW gehen. Die Belegschaft reagiert verärgert.

Die Fluggesellschaft Air Berlin will im Rahmen ihrer Sanierungsbemühungen Flugzeuge innerhalb des Konzerns umschichten und an verbundene Unternehmen weitergeben. So sollen nach Informationen der F.A.Z. zumindest die kleineren Airbusse vom Typ A 319 von Air Berlin an die Schwestergesellschaft Niki abgegeben werden.

Holger  Appel Folgen:

Niki soll künftig eine reine Airbus-Gesellschaft werden, also nur noch Flugzeuge dieses Herstellers betreiben. Die von Niki betriebenen Jets des Typs Embraer sollen an den Kooperationspartner Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) in Dortmund abgegeben werden.

Vor allem letzterer Schritt erzürnt die Belegschaft, weil die LGW dem Vernehmen nach keinen Tarifvertrag hat. Es werden entsprechend schlechtere Entlohnung und Arbeitszeiten erwartet. Offiziell lässt Air Berlin auf Anfrage nur mitteilen, es werde mit Hochdruck an dem Sanierungsprogramm „Turbine“ gearbeitet. Dabei würden verschiedene Szenarien durchgespielt, es seien aber noch keine Entscheidungen gefallen. Klar sei, dass Air Berlin „günstiger produzieren müsse“. Details wollte der Sprecher auch auf Nachfrage nicht nennen.

Dem Vernehmen nach sollen die Schritte auf einer Vorstandssitzung am 21. Dezember beschlossen werden.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Warschau Lufthansa-Maschine kollidiert beinahe mit Drohne

In der Nähe des Warschauer Flughafens ist eine Drohne einem Flugzeug gefährlich nahe gekommen. Polizei und Militär nahmen die Suche nach dem Flugobjekt auf. Mehr

21.07.2015, 15:39 Uhr | Gesellschaft
Zum Geburtstag eine Boeing Mit der 747 von Seattle nach Frankfurt

Die Lufthansa hat sich selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht: Ein Jumbo in historischen Farben. F.A.Z.-Redakteur Holger Appel war beim Überführungsflug dabei. Mehr

15.04.2015, 11:42 Uhr | Aktuell
Business-Jets Die Überflieger

Stars und Unternehmer schätzen ihre Business-Jets, denn sie verwöhnen mit Luxus. Damit aus dem Millioneninvest keine Luftnummer wird, gilt es, ein paar Dinge zu bedenken. Jet ist nicht gleich Jet. Mehr Von Holger Appel und Jürgen Schelling

27.07.2015, 15:44 Uhr | Technik-Motor
LetzteTestfahrt in der Wüste Audi Q7 vor der Serienreife

Im Juni erscheint der neue Audi Q7. Vorher wird er gequält. Beim letzten Härtetest in der Wüste Namibias war F.A.Z.-Redakteur Holger Appel dabei. Mehr

13.04.2015, 16:53 Uhr | Technik-Motor
Flug MH370 Des Rätsels Lösung rückt näher

Das auf der Insel Réunion gefundene Wrackteil einer Boeing 777 wird jetzt in Toulouse untersucht. Am Suchgebiet ändert sich aber vorerst nichts. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

31.07.2015, 06:49 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 11.12.2012, 17:21 Uhr

Neues vom BMW-Chef

Von Henning Peitsmeier

Bisher ging es im Reich der Mitte immer nur aufwärts, nie zurück. Der neue BMW-Chef mahnt nun zur Vorsicht. Und er handelt. Mehr 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Was auf Deutschlands Flüssen verschifft wird

Innerhalb Deutschlands werden viele Güter per Schiff transportiert. Etwa Erze, Steine und Erden – aber auch viele weitere Rohstoffe. Mehr 0