http://www.faz.net/-gqe-962ib

Exporte : Eurozone übertrifft Zwei-Billionen-Marke

  • Aktualisiert am

Wegen des Aufschwungs der Weltwirtschaft exportiert die Euro-Zone mehr. Bild: Reuters

Die Nachfrage nach Waren aus der Eurozone steigt. Davon profitiert besonders Deutschland.

          Die Eurozone hat ihre Exporte im vergangenen Jahr kräftig gesteigert. Sie summierten sich in den ersten elf Monaten auf mehr als zwei Billionen Euro, wie das Statistikamt Eurostat an diesem Montag mitteilte. Das entspricht einem Anstieg von 7,5 Prozent zum gleichen Zeitraum im Jahr 2016. Die Importe legten um 10,1 Prozent auf knapp 1,8 Billionen Euro zu. Der Handelsüberschuss – Exporte minus Importe – schrumpfte um fast 25 Milliarden auf 213 Milliarden Euro.

          Die Euro-Länder profitieren vom Aufschwung der Weltwirtschaft, durch den die Nachfrage nach Waren aus der Währungsunion steigt. Die Konjunkturbelebung in der Eurozone sorgt wiederum dafür, dass mehr Waren aus anderen Regionen importiert werden. So wuchs Europas größte Volkswirtschaft Deutschland 2017 mit 2,2 Prozent so kräftig wie seit sechs Jahren nicht mehr.

          Weitere Themen

          Gutes tun und Geld verdienen

          Impact Investing : Gutes tun und Geld verdienen

          Immer mehr Anleger wollen mit „Impact Investing“ soziale und ökologische Wirkung erzielen und dabei auch noch etwas verdienen. Ist das Konzept mehr als nur ein Feigenblatt?

          Fanenergie sichtbar machen Video-Seite öffnen

          Neues Spielzeug im Stadion : Fanenergie sichtbar machen

          Wenn die Fans besonders laut schreien, trifft Robert Lewandowski häufiger - könnte eine These lauten, die man mit den neuen Daten überprüfen könnte. Dem Unternehmen Siemens nach geht es aber primär um die Fans - und dass sie noch lauter schreien, als sie es vielleicht ohnehin schon tun.

          Milliarden Euro für nichts?

          Hilfen für Europas Bauern : Milliarden Euro für nichts?

          Der nächste EU-Haushalt sieht 265 Milliarden Euro Subventionen für Landwirte vor. Die hohe Belastung der Steuerzahler wird mit Klimaschutzargumenten gerechtfertigt. Einer Überprüfung hält dieses Argument bisher kaum stand.

          Topmeldungen

          Fahrverbote in Deutschland : Der Diesel im Griff der Elite

          Wieder wurden bei einer Entscheidung zum Diesel-Fahrverbot die Leute auf dem Land vergessen, die sich das Leben in der Stadt oft nicht leisten können. Für sie ist der Diesel eine soziale Frage. Ein Kommentar.

          Medienpreis in Mainz : Die Mahnung des Jürgen Klopp

          Der Liverpool-Trainer kehrt nach Mainz zurück, um einen Medienpreis zu bekommen. Dabei mokiert sich Jürgen Klopp zunächst über Fragen von Journalisten. Danach kommt bei der Veranstaltung eines zu kurz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.