http://www.faz.net/-gqe-7omc5

Umfrage : Deutsche glauben nicht an das Ende der Eurokrise

  • Aktualisiert am

Die Eurokrise ist noch nicht vorbei - glaubt die Mehrheit der Deutschen einer aktuellen Umfrage zufolge. Bild: dpa

Die Eurokrise ist noch lange nicht vorbei - glaubt zumindest die Mehrheit der Deutschen einer aktuellen Umfrage zufolge. Viele zweifeln zudem an Griechenland.

          Vier von fünf Bundesbürgern (81 Prozent) sind davon überzeugt, dass die Eurokrise noch nicht ausgestanden ist. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). Dagegen glauben nur sieben Prozent der Befragten, die Krise sei beendet. Sorgenvoll verfolgen viele Bundesbürger die Entwicklung in Griechenland. Nur 34 Prozent sehen das Land auf dem richtigen Weg. Hingegen sind 39 Prozent davon überzeugt, dass Griechenland sich nicht ernsthaft um Reformen bemüht, die das Land wieder zukunftsfähig machen.

          „Für die überwältigende Mehrheit der Deutschen ist die Eurokrise noch nicht vorbei. Diese Befürchtung wird auch Einfluss auf die Wahlen zum Europäischen Parlament haben“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert der Zeitung.

          Das Europäische Statistikamt Eurostat veröffentlicht am Mittwoch Zahlen zu den Defiziten und Schuldenbergen in Europa. Davon erwarten sich Beobachter vor allem Aufschluss über die Entwicklung in den Euro-Krisenländern.

          Quelle: FAZ.net / dpa

          Weitere Themen

          Von der Leyen trifft jordanischen König Video-Seite öffnen

          Kampf gegen IS : Von der Leyen trifft jordanischen König

          Der Bundeswehreinsatz gegen die Extremisten-Miliz IS wird wohl nicht so bald vorbei sein. Verteidigungsministerin von der Leyen dämpfte diese Hoffnungen bei einem Besuch in Jordanien, wo deutsche Tornado-Jets stationiert sind.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Die britische Premierministerin Theresa May empfängt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in der Militärakademie in Sandhurst.

          Macron besucht May : London gibt Paris mehr Geld für Grenzschutz

          Die britische Regierung ist bereit, ihre Zahlungen an Frankreich für die Bekämpfung der illegalen Einwanderung aufzustocken. Auch die Zusammenarbeit in der Sicherheitspolitik soll vertieft werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.