Home
http://www.faz.net/-hhm-74f6q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Spanien Privatbank investiert in Bad Bank

Spaniens „Bad Bank“ ist dazu da, den Banken ihre faulen Wertpapiere abzukaufen. Jetzt wollen sich aber die Privatbanken an dem Rettungsprogramm beteiligen. Sie kaufen Anteile an der Bad Bank - zuerst die Bank Santander.

© REUTERS Vergrößern Eine Santander-Filiale in Madrid.

Die spanische Bank Santander will in die sogenannte Bad Bank des Landes investieren. Das bestätigte am Samstag ein Santander-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Zuletzt hatte Spanien auf Geldgeber aus London gehofft. Santander will nun zeigen, dass sie als wirtschaftlich gesündere Bank bereit sei, die Bad Bank zu unterstützen, die zur Bereinigung der Folgen des Immobilien-Crashs von 2008 geschaffen wurde. Das war eine Voraussetzung für die europäische 100-Milliarden-Euro-Hilfe für den spanischen Finanzsektor.

Mehr zum Thema

Spaniens zweitgrößte Bank, die BBVA, erwägt ebenfalls eine Beteiligung an der Bad Bank, hat nach Angaben eines Sprechers aber noch keine Entscheidung getroffen. Ähnlich ist die Lage bei der Sabadell.

Nach Angaben aus Finanzkreisen sind die Manager der Bad Bank derzeit in Gesprächen mit der BBVA, der Sabadell und der Caixabank. Die Caixabank war für eine Stellungsnahme zunächst nicht erreichbar.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bankenstrafen-Ticker HSBC zahlt 550 Millionen Dollar an amerikanische Behörde

Betrug, Geldwäsche, Zinsmanipulationen, Devisenskandal: Banken weltweit müssen für ihre Fehltritte büßen. Jetzt legt die größte europäische Bank HSBC ihren Hypothekenpapier-Streit in Amerika bei. Die wichtigsten Sanktionen im Überblick. Mehr

13.09.2014, 16:54 Uhr | Wirtschaft
Schäuble pocht auf Konsolidierung

Die Bundesregierung setze auf eine stabilitätsorientierte Politik, sagte der Bundesfinanzminister zum Auftakt der Haushaltsberatungen in Berlin. Den Investitionsstau will Schäuble mit Hilfe privater Geldgeber lösen. Mehr

09.09.2014, 15:34 Uhr | Politik
Spanische Großbank Santander-Präsident Emilio Botin gestorben

Die spanische Großbank Santander hat ihren Präsidenten verloren: Im Alter von 79 Jahren ist Emilio Botin vergangene Nacht in Madrid an einem Herzinfarkt verstorben. Mehr

10.09.2014, 10:30 Uhr | Wirtschaft
Hunderte afrikanische Flüchtlinge dringen in spanische Exklave ein

Rund 400 Afrikaner haben die Grenzanlagen der spanischen Exklave Melilla in Marokko gestürmt. Nach Angaben des Bürgermeisters seien sie kaum zu stoppen gewesen. Spanien hat in den vergangenen Monaten die Sicherheitsmaßnahmen in Melilla und der zweiten Exklave, Ceuta, verstärkt. Mehr

28.05.2014, 16:10 Uhr | Politik
Geldpolitik Draghis neue Kreditkanone klemmt

Der Ansturm auf die Billigkredite der EZB fällt schwach aus. Deshalb könnte der Kauf von Staatsanleihen näher rücken. Und Jens Weidmann verliert kurzzeitig seine Stimme. Mehr

18.09.2014, 17:12 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 17.11.2012, 16:36 Uhr