Home
http://www.faz.net/-gqu-75zvz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Konjunktur im Euroraum Spaniens Arbeitslosenheer wächst auf fast sechs Millionen an

60 Prozent der Menschen unter 25 Jahren haben keine Stelle in Spanien. Die Erwerbslosenquote ist auf den höchsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen in den siebziger Jahren gestiegen.

© dpa Menschen in Madrid demonstrieren gegen das Sparprogramm.

Die Arbeitslosigkeit in Spanien nimmt immer dramatischere Ausmaße an. Im Schlussquartal 2012 stieg die Quote der Erwerbslosen auf 26 Prozent, wie aus vom Statistikamt vorgelegten Daten hervorgeht. Dies ist der höchste Zahl seit Beginn der Statistiken in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Fast sechs Millionen Menschen sind in dem von Rezession und Schuldenkrise gebeutelten südeuropäischen Land nunmehr ohne Job. Unter jungen Spaniern herrscht Massenarbeitslosigkeit: 60 Prozent der Menschen unter 25 Jahren haben keine Stelle.

„Boden nicht erreicht“

Das nach dem Platzen einer Immobilienblase wirtschaftlich abgestürzte einstige Boomland ist nach einer kurzen Erholungsphase Ende 2011 abermals in die Rezession abgerutscht. Und Experten erwarten, dass der Arbeitsmarkt sich noch weiter eintrüben wird: „Wir haben den Boden noch nicht erreicht und die Beschäftigung wird auch im ersten Quartal weiter abnehmen“, warnt Citigroup-Ökonom Jose Luis Martinez.

Die Rezession hatte sich zum Jahresende 2012 verschärft. Die Wirtschaftsleistung sank um 0,6 Prozent in Vergleich zum Vorquartal. Im gesamten Jahr 2012 dürfte die Wirtschaftsleistung um 1,3 Prozent gesunken sein.

Mehr zum Thema

Quelle: Reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eurostat-Zahlen Schäuble drückt Griechenlands Schuldenlast

Griechenland senkt seine Schuldenlast: Gegenüber dem Vorquartal fällt sie um gut acht Prozentpunkte. Das liegt auch an den Euro-Finanzministern. Mehr

22.07.2015, 14:42 Uhr | Wirtschaft
Flugzeug-Unglück 15 Jahre nach der Concorde-Katastrophe

Der Absturz der Concorde bei Paris jährt sich zum 15. Mal. Das Überschallflugzeug der Air France stürzte am 25. Juli 2000 in Gonesse ab; alle 109 Menschen an Bord und vier Menschen am Boden starben. Gut drei Jahre nach der Katastrophe wurden die teuren Prestigeflugzeuge außer Dienst gestellt. Mehr

24.07.2015, 16:26 Uhr | Gesellschaft
EU-Krise Südeuropas Scheinblüte

Griechenland ist mal wieder gerettet. Die anderen Krisenländer in Europa kommen jetzt allein auf die Füße, so heißt es. Aber stimmt das wirklich? Ein Blick nach Portugal, Spanien und Italien. Mehr Von Christian Siedenbiedel

26.07.2015, 16:51 Uhr | Wirtschaft
100 Jahre danach Armenien erinnert an Beginn des Völkermordes

In der armenischen Hauptstadt Eriwan hat am Freitagvormittag die offizielle Zeremonie begonnen, mit der das Land an den Beginn des Völkermordes vor 100 Jahren erinnert. Nach Schätzungen wurden bei Massakern und Deportationen damals bis zu eineinhalb Millionen Menschen umgebracht. Mehr

24.04.2015, 12:14 Uhr | Politik
Bundesagentur für Arbeit Arbeitslosenzahl steigt auf 2,77 Millionen

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland hat im Juli leicht zugenommen. Das ist vor allem saisonbedingt – aber überrascht dennoch. Mehr

30.07.2015, 11:01 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 24.01.2013, 10:54 Uhr

Obamas Energiewende

Von Winand von Petersdorff

Die Republikaner lassen sich von Barack Obama nicht überzeugen, dass es Zeit ist für eine Energierevolution. Allerdings hilft Obama die harte wirtschaftliche Realität. Mehr 1 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Was auf Deutschlands Flüssen verschifft wird

Innerhalb Deutschlands werden viele Güter per Schiff transportiert. Etwa Erze, Steine und Erden – aber auch viele weitere Rohstoffe. Mehr 0