Home
http://www.faz.net/-gqu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Eurokrise

Schuldenkrise Griechenland bittet Moskau um Preisnachlass für Erdgas

Griechenlands Energieminister Panagiotis Lafazanis hofft auf günstigere Gaspreise und ist dafür nach Moskau gereist. Dort hat er auch Griechenlands Interesse an der Verlängerung einer geplanten Erdgasleitung bekundet. Mehr

Verhandlungen mit Gläubigern Varoufakis kritisiert „offene Feindseligkeit“

Der griechische Finanzminister Varoufakis hat deutsche und griechische Politiker aufgerufen, sich nicht mehr gegenseitig zu beschimpfen. Er spricht von einem „toxischen Schwarzer-Peter-Spiel“ und fordert: Das muss aufhören. Mehr 94 43

Griechenland-Gespräche Gläubiger verlangen deutliche Nachbesserungen

Griechenland verhandelt mit seinen Geldgebern über die Auszahlung weiterer Finanzhilfen. Mit den Reformvorschlägen aus Athen sind die Gläubiger aber noch bei weitem nicht zufrieden. Sie verlangen härtere Maßnahmen. Mehr 43 38

Bankabhebungen im März Griechen bringen weiter Geld in Sicherheit  

Während Griechenland mit seinen Geldgebern um die Auszahlung weiterer Finanzhilfen ringt, holen die Bankkunden ihr Geld von den Konten. Die Einlagen sind auf den wohl niedrigsten Stand seit Ausbruch der Krise gesunken. Mehr 30 25

Vor Moskau-Besuch Tsipras stellt sich gegen Russland-Sanktionen

Auf der Suche nach Geldgebern umgarnt Griechenlands Ministerpräsident jetzt Russland. Er will einen „Neuanfang in den Beziehungen“ – und beschwert sich über die Sanktionen des Westens. Mehr 99 34

Schuldenkrise Athen plant offenbar neue Steuer auf fettreiche Lebensmittel

Die griechische Regierung sucht weiter nach neuen Geldquellen. Laut griechischen Medien ist eine Sondersteuer auf fettreiche Lebensmittel im Gespräch - darunter auch auf Gyros. Mehr 19 7

Mehr Eurokrise
  1 5 6 7 5  
   
 

Krise in Griechenland Zentralbank füllt Athener Finanzlücke

Griechenland kämpft mit allen Tricks gegen die Pleite. Weil private Banken nur noch wenig griechische Anleihen kaufen, springt nun die Notenbank ein. Mehr Von Philip Plickert 60 56

Zinszahlungen Deutschland erhielt von Athen 360 Millionen Euro

Griechenlands Wirtschaft ist in den vergangenen Jahren dramatisch geschrumpft. Doch Deutschland erhielt laut einem Medienbericht trotzdem seit 2010 Zahlungen in Millionenhöhe. Mehr 53 13

Griechenland Tsipras verpasst Varoufakis angeblich Maulkorb

Mit vielen widersprüchlichen Interviews hat der neue griechische Finanzminister halb Europa gegen sich aufgebracht. Laut einem Medienbericht geht das selbst seinem Chef Alexis Tsipras zu weit. Mehr 34 22

Aus der Rentenkasse Griechenland leiht sich selbst Geld

Die griechische Regierung leiht sich Geld bei der Rentenkasse des Landes - und zahlt es angeblich auch pünktlich zurück. Die Zinsen sind niedriger als auf dem freien Markt. Mehr 20 24

Griechische Schuldenkrise Varoufakis: Wir werden pünktlich zahlen

Kann Griechenland seine Schulden beim IWF im März pünktlich begleichen? Ja, verspricht Finanzminister Varoufakis. Wie es danach weitergeht, ist unklar. Zu einem möglichen dritten Hilfspaket gibt es widersprüchliche Aussagen. Mehr 59 27

Schuldenkrise Bundesregierung wirft Griechenland Foulspiel vor

Mit harscher Kritik hat die Bundesregierung auf die jüngsten Vorwürfe aus Athen reagiert. Griechenlands Ministerpräsident Tsipras hatte Spanien und Portugal vorgeworfen, an der Spitze einer Verschwörung gegen seine Regierung zu stehen. Mehr 112 67

Jorgo Chatzimarkakis Der Fernsehgrieche

Warum arbeitet ein Ex-FDP-Politiker für Alexis Tsipras? Jorgo Chatzimarkakis saß einst im Bundesvorstand der FDP, dann verlor er seinen Doktortitel. Nun soll er in Deutschland für Griechenland gut Wetter machen. Mehr Von Ralph Bollmann 43 17

Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Griechen könnten früher Geld bekommen

Griechenland steht schon wieder vor leeren Staatskassen. Schon im März könnte das Land deshalb Geld seiner internationalen Gläubiger bekommen – wenn es sofort mit Reformen beginnt. Mehr 108 23

Schuldenstreit Spanien und Portugal empört über Athener Vorwürfe

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat den Regierungen von Portugal und Spanien vorgeworfen, ihn stürzen zu wollen. Die Regierungschefs der beiden Länder reagieren wütend. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon 115 90

Schuldenkrise Osteuropa grollt den Griechen

Arme EU-Mitglieder wie die Slowakei, Slowenien und Tschechien wollen nicht mehr für Athen geradestehen. Denn sie selbst haben noch weniger Geld. Und sind durch große Spar- und Reformanstrengungen gegangen. Mehr Von Christian Geinitz, Bratislava 102 142

Griechenland Auch Tsipras ruft nach Schuldenschnitt

Wie sein Finanzminister Varoufakis fordert nun auch der griechische Ministerpräsident einen weiteren Erlass griechischer Schulden. Gleichzeitig erteilte Tsipras aber einem weiteren Hilfsprogramm für sein Land eine Absage: „Sie können ein drittes Hilfsprogramm vergessen.“ Mehr 144 46

Schuldenkrise Die Griechen haben ihr Geld außer Landes geschafft

Im Januar sind 27 Milliarden Euro ins Ausland abgeflossen – und die Wirtschaft schrumpft noch stärker als befürchtet. Das Risiko für Deutschland wächst. Ifo-Präsident Hans Werner Sinn fordert ein Ende der Notkredite von Notenbanken. Mehr Von Johannes Pennekamp und Tobias Piller 131 103

Nach der Finanzkrise Irische Bank verdient wieder Geld

Die Bank of Ireland musste im Zuge der Finanzkrise mit Steuergeldern vor dem Kollaps gerettet werden. Nun schreibt sie erstmals wieder schwarze Zahlen. Mehr

Umfrage zur Schuldenkrise Deutsche misstrauen den Griechen

Wird Griechenland die angekündigten Reformen wirklich umsetzen? Die Bundestagsabgeordneten glauben das und stimmten heute der Verlängerung der Hilfen für Athen zu. Drei Viertel der Deutschen bezweifeln das. Finanzminister Varoufakis gibt ihnen dazu neuen Anlass. Mehr 137 45

Griechischer Finanzminister Varoufakis’ Reformliste war absichtlich schwammig

Damit Griechenland länger Kredit bekommt, hat es weitere Reformen versprochen. Doch die Liste war unklar formuliert. Jetzt sagt der Finanzminister in Athen: Das war Absicht. Mehr 109 71

Wolfgang Bosbach Der Abweichler

Mehr als zwanzig Unions-Abgeordnete haben im Bundestag gegen weitere Hilfen für Athen gestimmt. Zu den prominentesten Neinsagern gehört Wolfgang Bosbach - ein Mann, der aus seinen Überzeugungen keinen Hehl macht. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin 52 68

Hilferuf an EZB Griechen können ihre Raten kaum noch zahlen

Gerade erst hat sich Griechenland mit den Europartnern auf eine Verlängerung des laufenden Hilfspakets geeinigt. Doch die Regierung steuert schon wieder auf ein neues Finanzloch zu – und das ist offenbar größer als bislang angenommen. Mehr 179 102

Umschuldungs-Forderungen Schäuble ist „fassungslos“ über Varoufakis

Griechenlands Finanzminister spricht über einen Schuldenerlass für sein Land - und Wolfgang Schäuble wird sauer. Das kleidet er in deutliche Worte. Mehr 295 89

Griechenland-Hilfe Koalitionsfraktionen für Athen-Hilfen - 22 Gegner in der Union

Der Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland steht kaum noch etwas im Weg. Einen Tag vor der entscheidenden Abstimmung im Bundestag stimmten die Koalitionsfraktionen von Union und SPD der Hilfe zu. Zumindest bei CDU und und CSU dokumentierten etliche Abgeordnete ihre Ablehnung. Mehr 67 57

TV-Kritik: Anne Will Fifty Shades of Griechenland

In der Beziehung zwischen Griechen und Euro-Partnern herrscht mehr Frust als Lust. Kann man sich überhaupt noch vertrauen, fragte Anne Will ihre Gäste. Aber zuerst muss sie klären: Wer knebelt hier eigentlich wen? Mehr Von Johannes Pennekamp 32 28

  1 5 6 7 5  
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Musikalisches Pathos

Von Martin Gropp

Popstars wie Madonna, Rihanna und Jay-Z haben sich verbündet, um einen eigenen Streamingdienst zu gründen. Gut so, das belebt das Geschäft. Nur der Pathos ist ein wenig dick aufgetragen. Mehr


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Die riesigen Bargeldreserven der Tech-Unternehmen

Apple, Google und Co. haben riesige Bargeldbestände angehäuft. Man kommt aus dem Staunen kaum heraus und muss zum Vergleich schon die griechischen Staatsschulden heranziehen. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden