http://www.faz.net/-gqu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Präsidentenwahl in Frankreich Hollande ruft zur Wahl von Macron auf

Frankreichs Platz in der Welt stehe auf dem Spiel: Den Einzug von Marine Le Pen wertet der scheidende Präsident Hollande als gefährliches Zeichen – und gibt eine eindeutige Empfehlung ab. 1

Emmanuel Macron Hat Frankreich einen Reformer gewählt?

Emmanuel Macron wird der nächste französische Präsident. Er muss für innere Sicherheit und für einen Aufschwung der Wirtschaft sorgen. Denn Marine Le Pen und ihre Partei sind nicht erledigt. Mehr Von Holger Steltzner 113 101

Eurokrise

Zukunft der Europäischen Union Warum kleine Staaten einfach besser sind

Mehr Zentralisierung und noch mehr Vergemeinschaftung in der EU sind nicht die Lösung, sondern Teil des Problems. Sind eigenständige kleine Staaten ökonomisch vorteilhafter? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Philipp Bagus 63 169

Schuldenkrise Schäuble plädiert für Euro-Hilfen ohne den IWF

Ein neues Hilfsprogramm für ein europäisches Krisenland soll laut Finanzminister Schäuble künftig ohne den Internationalen Währungsfonds möglich werden. Der IWF sei es offenbar leid, sich mit europäischen Problemen herumzuschlagen. Mehr 19

Wahl in Frankreich Notenbanken fürchten radikale Euro-Gegner

Zwei lautstarke Euro-Gegner könnten die Stichwahl ums Präsidentenamt in Frankreich erreichen. Für die Banken könnte das sehr ungemütlich werden. Manch Notenbanker ist „hochbesorgt“. Mehr Von Philip Plickert und Christian Schubert, Paris 50 25

Griechischer Ministerpräsident „Diese Regierung wird das Land aus den Sparprogrammen führen“

Man habe Europa sprachlos gelassen und Kritiker Lügen gestraft, sagt Alexis Tsipras in griechischen Medien. In der Tat sind seine Haushaltszahlen überraschend gut. Aber ein zweiter Blick darauf lohnt sich. Mehr 31

Tagung von IWF und Weltbank Lagarde und Schäuble streiten über deutschen Exportüberschuss

Deutschlands Exportstärke wird international schon seit längerem als Problem angesehen. IWF-Chefin Lagarde hat ihre Kritik am deutschen Überschuss jetzt erneuert – die Antwort Schäubles folgte umgehend. Mehr 11

Mehr Eurokrise
1 3 4 5 6 7 9
   
 

Italien als Wackelkandidat Brexit, Grexit, kommt jetzt die Italexit-Furcht?

Italiens Regierungschef Renzi hat sein politisches Schicksal an den Ausgang des Verfassungsreferendums in einem Monat geknüpft. Warum das die Sorgen um Italiens Wirtschaft vergrößert und manche auf einmal vom „Italexit“ reden. Mehr 29

Portugals Regierungspartei Schäuble als „Brandstifter“ bezeichnet

Deutschlands Sparpolitik stößt auf Widerstand. Der Chef von Portugals Regierungspartei nennt Finanzminister Schäuble einen „Brandstifter“. Zu den deutschen Bürgern hat Carlos Cesar ebenfalls eine klare Meinung. Mehr 144

Hilfe für Griechenland Grünes Licht für 2,8 Milliarden Euro

Zunächst hatten die Euro-Finanzminister nur 1,1 Milliarden Euro der neuen Hilfszahlung an Griechenland bewilligt. Jetzt sind die letzten Zweifel offenbar ausgeräumt. Mehr 38

Nach Brexit-Votum Kursverfall des Pfunds sorgt offenbar für Loch in EU-Haushalt

Weil der Kurs des Pfunds stark gefallen ist, fehlt offenbar ein Millionen-Betrag im EU-Haushalt. Darauf weist ein SPD-Politiker hin. Mehr 46

Finanzen im Euro-Raum Schäuble will den ESM Haushalte kontrollieren lassen

Finanzminister Schäuble regt an, den Euro-Rettungsfonds stärker dafür zu nutzen, die Haushaltsentwürfe von Eurozonen-Ländern zu kontrollieren. Dahinter steckt: Schäuble findet, die EU-Kommission sei nicht länger für diese Aufgabe geeignet. Mehr 27

Eurokrise Sollte Wladimir Putin Geld für Griechenland drucken?

In der Hochphase der Eurokrise sollen die Griechen Wladimir Putin um nachbarschaftliche Hilfe gebeten haben. Das behauptet François Hollande in einem neuen Buch. Mehr 28

Eurokrise Schnelle IWF-Beteiligung an Griechenland-Hilfe gefährdet

Der Internationale Währungsfonds fordert einen Schuldenschnitt für Griechenland. Die widersprüchliche deutsche Position irritiert die Gläubiger. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 8 13

Eurokrise Nobelpreisträger Stiglitz erwartet Zerfall der Eurozone

Dass die Währungsunion in zehn Jahren noch 19 Mitglieder haben werde, sei sehr unwahrscheinlich, sagt der frühere Chefökonom der Weltbank. Für die Zukunft malt Joseph Stiglitz ein düsteres Szenario – und weiß einen ersten Ausstiegskandidaten. Mehr 538

Krise der Deutschen Bank Italien macht Druck auf Deutschland

Die Krise der Deutschen Bank ist eine willkommene Gelegenheit für Italiens Regierung: Jetzt macht sie Druck auf Deutschland. Mehr 77

IWF-Beteiligung Das Griechenland-Problem

Griechenlands Reformen reichen einfach nicht aus. Deshalb droht der Internationale Währungsfonds damit, sich zurückzuziehen und kein neues Geld zur Verfügung zu stellen. Der Ärger wächst. Mehr Von Patrick Bernau 59 75

Griechenland Unionsabgeordnete ziehen Hellas-Hilfen in Zweifel

Seit einem Jahr ist das neue Griechenland-Rettungspaket beschlossen, doch der Internationale Währungsfonds ist noch nicht dabei. Das sorgt im Bundestag für Ärger. Mehr 86

Zu Goldman Sachs Schulz nennt Barrosos Wechsel inakzeptabel

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat den Wechsel des ehemaligen Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso zu Goldman Sachs scharf kritisiert. Die EU sieht er weiterhin tief in der Krise. Mehr 50

Bewertung des IWF Rettungsprogramm hat Portugal nicht viel genützt

Drei Jahre lang haben der Internationale Währungsfonds und die EU Portugal Finanzhilfen gewährt. Doch waren diese offenbar nur bedingt erfolgreich. Das ist vor allem in drei Bereichen deutlich spürbar. Mehr 39

Yannis Stournaras Razzia im Umfeld von Griechenlands Notenbankchef

Bei der Ehefrau von Griechenlands Notenbankchef steht die Polizei vor der Tür – kurz bevor der Notenbankchef über eine wichtige Personalie entscheiden muss. Er ist nicht der einzige griechische Bürokrat, der seltsamen Ärger mit der Justiz bekommt. Mehr 71

Euro-Krise In Portugal geht die Angst vor einer zweiten Rettung um

Portugals Premier Costa scheint betont locker. Er empfiehlt Panikmachern „auf Pokémon-Jagd zu gehen“. Dabei ist die wirtschaftliche Lage des Landes tatsächlich bescheiden - und Besserung scheint nicht in Sicht. Mehr Von Leo Wieland, Lissabon 33

Hoffnung in Hellas Der Tourismus in Griechenland boomt

Ein Anstieg an Urlaubern hat in der griechischen Tourismusbranche mehr als 200.000 Jobs geschaffen. Doch nicht alle Inseln profitieren von der Entwicklung. Mehr 6

CEP-Studie In der EU wird viel mehr Geld umverteilt als angenommen

Die Freiburger Denkfabrik CEP hat mit einer neuen Studie die These aufgestellt, dass in der EU viel mehr Geld umgeschichtet werde, als gemeinhin angenommen. Die Umverteilung finde nicht nur über den EU-Haushalt statt. Mehr 144

Reformen angemahnt Eurogruppe erhöht Druck auf Griechenland

Beginnt der Schuldenstreit mit Griechenland jetzt wieder zu eskalieren? Die Euro-Finanzminister erhöhen jedenfalls ihren verbalen Druck auf Athen. Mehr 35

Der Tourismus lahmt Rhodos ohne Zukunft

Die griechische Insel Rhodos galt einmal als Maserati der Tourismusbranche. Heute ist Rhodos bestenfalls ein Kleinwagen. Die Probleme der Hoteliers sind symptomatisch für das Land. Mehr Von Tobias Piller, Rhodos 22 97

Präsident der EU-Kommission Jean-Claude Juncker, das Schlitzohr!

Jean-Claude Juncker führt sich auf wie der europäische Ministerpräsident. Mit der Wahrheit braucht man es da nicht so genau zu nehmen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hans-Olaf Henkel und Joachim Starbatty 38 212

1 3 4 5 6 7 9

Maschinen und Daten

Von Carsten Knop

Die deutschen Maschinenbauer wollen künftig einheitliche Schnittstellen für den Datenaustausch verwenden. Was technisch klingt, ist ein Meilenstein auf dem Weg in die digitalisierte Fabrik. Mehr 6 25

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Geldwäsche kommt immer häufiger vor

Wolfgang Schäuble will die Anti-Geldwäscheeinheit zukünftig beim Zoll ansiedeln. Viel zu tun gibt es definitiv. Mehr 14