http://www.faz.net/-gqu-74blz

Veröffentlicht: 13.11.2012, 02:00 Uhr

Treffen der Euro-Finanzminister Wer zahlt jetzt für Griechenland?

Griechenland soll mehr Zeit zum Sparen bekommen. Doch das kostet 32 Milliarden Euro. Wer soll die zahlen? Und gibt es einen neuen Schuldenschnitt? Darüber streiten die Euro-Staaten und der Internationale Währungsfonds jetzt offen.

von , Brüssel
© dpa, reuters
12.11.2012

Schuldenkrise Juncker: Troika-Bericht zur Griechenland liegt vor

Ob Griechenland inzwischen alle Bedingungen für die nächste Hilfszahlung erfüllt, sagte der Euro-Gruppenchef nicht. 88 77

Gut für Bausparer

Von Markus Frühauf

Hoch verzinste Altverträge gefährden die Gemeinschaft der Bausparer. Das Urteil des Bundesgerichtshofs schafft nun Rechtssicherheit. Doch für die Misere sind auch die Institute verantwortlich. Mehr 1 5

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage