Home
http://www.faz.net/-hhl-756mf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Sicherheiten EZB akzeptiert wieder griechische Staatsanleihen

Vom 21. Dezember an will die EZB wieder griechische Staatsanleihen als Sicherheiten bei geldpolitischen Operationen mit Geschäftsbanken akzeptieren. Nach dem Schuldenrückkauf hat Griechenland eine bessere Kreditnote bekommen.

© dapd Vergrößern Wie alle Sicherheiten, die die EZB von den Banken annimmt, werden auch die Griechenland-Bonds nur mit Abschlägen akzeptiert

Griechische Banken kommen ab Freitag wieder direkt an Geld der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB teilte am Mittwoch in Frankfurt mit, dass sie ab dem 21. Dezember wieder griechische Staatsanleihen als Sicherheiten bei geldpolitischen Operationen mit Geschäftsbanken akzeptieren will. Grund sei die positive Bewertung der Reformen in Griechenland durch die Troika von EZB, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds (IWF). Die Regeländerung gelte für alle schon ausgegebene und künftige Anleihen des griechischen Staates.

Wie alle Sicherheiten, die die EZB von den Banken annimmt, werden auch die Griechenland-Bonds nur mit Abschlägen akzeptiert. Die Details dieser sogenannten Haircuts sollen am Freitag bekanntgegeben werden. Die EZB hatte seit Juli keine griechischen Bonds mehr als Sicherheiten angenommen. Die Banken des Landes hatten sich seitdem nur noch über eine Sonderkreditlinie ihrer nationale Notenbank refinanzieren können.

Am Dienstagabend hatte die amerikanische Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) ihre Bewertung Griechenlands um sechs Stufen auf „B-minus“ angehoben und mit einem stabilen Ausblick versehen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mayers Weltwirtschaft Eine Parallelwährung für Griechenland

Was soll nach der Wahl in Athen passieren, wenn die Linken gewinnen? Unser Kolumnist hätte da einen Vorschlag. Mehr

24.01.2015, 17:14 Uhr | Wirtschaft
Amerika Mann geht mit Axt auf Polizisten los

Mit einem Beil war der Täter auf eine Gruppe Polizisten losgegangen. Die Ermittler gehen von einem radikalisiertem Einzeltäter aus und stuften die Tat als Terroranschlag ein. Mehr

25.10.2014, 09:27 Uhr | Politik
Vor der EZB-Sitzung Wenn dieser Typ mehr Geld druckt...

Amerikaner, Briten, Japaner und Schweizer haben es gemacht: Anleihekäufe, wie sie nun wohl auch die EZB plant. Sie gehören heute offenbar zum Standard-Repertoire einer Notenbank. Wie viel sie bringen, wissen die Fachleute noch nicht. Mehr Von Alexander Armbruster

21.01.2015, 15:11 Uhr | Wirtschaft
Eurozone Euro ohne Griechenland?

Könnte Griechenland aus der Eurozone austreten? Nach Angaben des Spiegels hält die Bundesregierung dies für möglich, sollte die griechische Linke die Wahlen gewinnen und sich dem Sparkurs verweigern. Mehr

05.01.2015, 09:09 Uhr | Politik
Turbulenzen an den Märkten Warum kippt die Schweiz die Euro-Anbindung?

Die Schweizer Nationalbank schafft die Kursuntergrenzen zum Euro ab. Wieso? Und wieso gerade jetzt? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr Von Alexander Armbruster

15.01.2015, 16:11 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.12.2012, 13:21 Uhr

Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Scheinstabilität in Riad

Von Markus Bickel

Saudi-Arabien steht am Wendepunkt: weiter sanfte Reformen oder reaktionäres Religions-Establishment? Deutschland sollte das zu denken geben. Das gilt vor allem für seine Rüstungsexporte. Mehr 16 8


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --