Home
http://www.faz.net/-hhl-753re
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Schuldenkrise Griechenlands Finanzminister: Wachstum frühestens 2014

Griechenlands Wirtschaft erholt sich frühestens vom Jahr 2014 an, schätzt Finanzminister Yannis Stournaras. Insgesamt ist die Wirtschaft seit 2008 um fast ein Viertel geschrumpft.

Griechenlands Wirtschaft dürfte sich nach Einschätzung des Finanzministers frühestens ab 2014 erholen. Er gehe davon aus, dass die griechische Wirtschaft nach der zweiten Jahreshälfte 2013 wieder wachsen könnte, sagte Yannis Stournaras am Samstag der Zeitung „Imerisia“.

2013 wird Griechenland das sechste Jahr in Folge in der Rezession stecken. Die Regierung geht davon aus, dass die Wirtschaft um 4,5 Prozent schrumpfen wird. Seit 2008 beläuft sich das Minus nach Angaben der Zentralbank auf insgesamt 24 Prozent. „Was auch immer wir an Fortschritten nunmehr erzielen, wird angesichts der noch nie dagewesenen Länge der Rezession erstmal wie ein Tropfen auf den heißen Stein sein“, sagte Stournaras.

Mehr zum Thema

Das hoch verschuldete Land hatte sich Ende der Woche nach einer monatelangen Zitterpartie Milliarden seiner internationalen Geldgeber gesichert und damit die Staatspleite wieder einmal abgewendet.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Haushaltspolitik Frankreich bekommt Haushalt frühestens 2017 in den Griff

Eigentlich wollte Frankreich die Defizitgrenze der Europäischen Union schon im kommenden Jahr einhalten. Doch daraus wird nichts, sagt Finanzminister Sapin. Mehr

10.09.2014, 09:35 Uhr | Wirtschaft
Monthy Python’s last show

Die Komiker gucken jetzt auf die bright side of life. Fast ein halbes Jahrhundert schenkte die Truppe der Welt einen nie dagewesenen Witz – und war damit in bedeutendem Maße für die Humorbildung von Generationen verantwortlich. Mehr

21.07.2014, 14:06 Uhr | Gesellschaft
Zu wenig Handel Siemens zieht sich von Londoner und Schweizer Börse zurück

Der Siemens-Konzern macht mit seinem Sparkurs weiter. Die Prestige-Notierungen in London und der Schweiz werden eingestellt. Kaum 4 Prozent der Aktien wurden dort gehandelt. Mehr

09.09.2014, 08:14 Uhr | Finanzen
Fans fiebern Ankunft der Nationalmannschaft entgegen

Seit dem frühen Morgen stehen die Fußballfans schon am Berliner Flughafen Tegel und warteten auf die Weltmeister 2014. Und die Spannung steigt, weil der Flieger Verspätung hat. Mehr

15.07.2014, 09:41 Uhr | Sport
Mittelstandsanleihen-Ticker Scope stuft IPSAK herab - auch bei Hahn und Stern möglich

Feri stuft die Anleihe der MS Deutschland auf CC herab. Mifa steckt erwartungsgemäß in den roten Zahlen. Halhuber verbessert Ertrag und Umsatz. Mehr

18.09.2014, 17:50 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 16.12.2012, 11:22 Uhr