Home
http://www.faz.net/-gqu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Schwache Umfragewerte Tsipras fällt in Umfragen zurück

Alexis Tsipras verliert in Griechenland weiter an Zustimmung. Die konservative Nea Dimokratia steht in einer aktuellen Umfrage vor der linken Syriza. Tsipras schließt eine Koalition mit den Sozialdemokraten nun nicht mehr aus. Mehr 5

Eurokrise

Eurokrise Frankreich will Währungsunion mit Finanzausgleich

Eine Eurozone, in der die Starken den Schwachen mit Finanztransfers helfen, einen mächtigen Euro-Kommissar in Brüssel und ein höheres Budget für die EU: Frankreichs Wirtschaftsminister Macron will eine grundlegende Erneuerung der Eurozone und setzt Berlin unter Druck. Mehr 391

EU-Finanzministerium „Weg in den Schuldensozialismus“

Brauchen wir ein europäisches Finanzministerium? Nein, sagen CDU-Wirtschaftsrat und Eurokritiker. Nur SPD und Grüne loben den Vorstoß. Mehr Von Philip Plickert 81 72

Konjunktur Griechische Wirtschaft wächst stärker als erwartet

Es ist nur ein kleiner Hoffnungsschimmer, aber im zweiten Quartal ist Griechenland stärker gewachsen als bisher angenommen. Müssen die Geldgeber nun ihre Annahmen überdenken? Mehr 4

EU-Kommission Umbau der Währungsunion stößt an rechtliche Grenzen

Deutschland und Frankreich wollen die Währungsunion verändern. Leicht ist das nicht. Dafür müssen Verträge geändert werden, denen alle EU-Länder zustimmen müssen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 51 21

Konkurrenz für Tsipras Griechische Parlamentspräsidentin verlässt Syriza

Drei Wochen vor der Neuwahl des griechischen Parlaments ist dessen Präsidentin Konstantopoulou aus der Syriza-Partei ausgetreten. Bei der vorgezogenen Wahl am 20. September wird sie für die neue Linkspartei kandidieren. Mehr 12

Mehr Eurokrise
1 2 3 5
   
 

Syriza-Chef Tsipras pokert wieder

Nach dem Rücktritt des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras kann die Opposition keinen Hoffnungsträger bieten. Das Volk hat die Seilschaften satt. Eine Analyse. Mehr Von Tobias Piller 28 9

Griechenland-Krise ESM-Chef sieht weiterhin ein Grexit-Risiko

Wenn Griechenland seine Reformzusagen bricht oder seine Zahlungsverpflichtungen nicht einhält, besteht immer noch ein Grexit-Risiko. Das sagte der Chef des Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, in Berlin. Mehr 9

Montebourg und Varoufakis Zwei Provokateure in der französischen Provinz

In der französischen Provinz kommen an diesem Sonntag Giannis Varoufakis und Arnaud Montebourg zusammen. Sie sind beide Ex-Minister, beide äußerst links und beide suchen den Beweis, dass sie weiter zählen. Doch in welcher Funktion? Mehr Von Christian Schubert 25 18

Varoufakis in „Le Monde“ „Schäuble hat es auf Frankreichs Wohlfahrtsstaat abgesehen“

Der ehemalige griechische Finanzminister Giannis Varoufakis überrascht einmal wieder mit steilen Thesen: Deutschlands Finanzminister Schäuble wolle dem französischen Wohlfahrtsstaat an den Kragen. Griechenland sei lediglich sein „Austeritäts-Versuchslabor“. Mehr 74 45

Griechenland Wahlkampf statt Reformen

Die Umsetzung der Reformzusagen steht nach der Entscheidung von Ministerpräsident Tsipras für Neuwahlen zunächst hinten an. Dem Land droht damit wieder Ärger mit den Gläubigern. Mehr Von Tobias Piller, Rom 96 41

Vor Neuwahlen Die Syriza-Linken heißen jetzt Volkseinheit

Nach dem Rücktritt des griechischen Ministerpräsidenten spaltet sich der linksradikale Flügel der Syriza-Partei ab. Alexis Tsipras kommt das gelegen. Mehr 11 5

Linkspartei Wagenknecht stellt Euro infrage

Die zukünftige Fraktionschefin der Linkspartei Sahra Wagenknecht zweifelt am Euro. Die Währungsunion mache Regierungen handlungsunfähig. Ihr Fazit: „Das ist eine Abschaffung der Demokratie“. Mehr 252 177

Griechenland Tsipras’ taktischer Rückzug

Die Linksradikalen in den Reihen von Syriza haben Griechenlands Ministerpräsident Tsipras das Leben schwer gemacht. Nun hat er seinen Rücktritt erklärt. Die folgenden Neuwahlen sollen seine Machtbasis stärken. Mehr Von Hendrik Kafsack 47 16

Griechenland Tsipras tritt zurück – Neuwahlen am 20. September

In Griechenland wird es am 20. September vorgezogene Parlamentswahlen geben. Ministerpräsident Tsipras hat mit seinem Rücktritt den Weg für Wahlen freigemacht. Mehr 84 23

Griechenland Tsipras will Kontrolleure aus dem EU-Parlament

Griechenlands Ministerpräsident Tsipras fordert die Erweiterung der Gläubiger-Gruppe um das EU-Parlament. Es sei die einzige Institution, die ein wirkliches Mandat der Bevölkerung habe. Mehr 65 21

Rettungsmilliarden freigegeben Griechenland zahlt EZB 3,4 Milliarden Euro zurück

Griechenland hat die ersten Milliarden aus dem dritten Hilfsprogramm erhalten. Und einen Teil davon gleich weitergeleitet – um Schulden zu begleichen. Mehr 53 7

Erste Kreditrate Euro-Finanzminister geben 26 Milliarden Euro für Athen frei

Aus dem neuen Rettungsprogramm für Griechenland haben die Finanzminister der Eurozone bereits 26 Milliarden Euro freigegeben. Nur die Hälfte davon fließt allerdings auf direktem Weg nach Athen. Mehr 12 2

Griechenland im Bundestag Zwei CDU-Abgeordnete rechtfertigen ihr „Nein“

63 Abweichler gab es in der Union am Mittwoch beim Votum über die neuen Griechenland-Hilfen – mehr als beim letzten Mal. Zwei von ihnen erklären, warum sie ihre Meinung geändert haben. Mehr 53 53

Neue Finanzhilfe auf dem Weg Zahl der Abweichler in der Union gestiegen

Der Bundestag hat das dritte Hilfspaket für Athen mit großer Mehrheit beschlossen. Von den 113 Nein-Stimmen kamen immerhin 63 aus der Union - drei mehr als beim letzten Mal. Mehr 194 18

Drittes Programm für Hellas Schäuble wirbt für neues Hilfsprogramm

Der Bundestag debattiert über das dritte Hilfsprogramm für Griechenland. Finanzminister Schäuble zeigt sich sicher, dass der IWF dabei sein wird. Gregor Gysi spricht erst einmal über andere Themen. Mehr 7 0

FAZ.NET-Liveblog Mehr Ja-Stimmen als beim letzten Mal

+++ Finanzminister Schäuble: IWF steigt ein +++ CSU: Griechenland hat den Ernst der Lage erkannt +++ 86 Milliarden Euro Hilfe +++ Das FAZ.NET-Live-Blog zur Bundestags-Abstimmung über das Hilfspaket für Athen  Mehr 84 11

„Ela“-Hilfe Weniger Notkredite für Griechenlands Banken

Die Aussicht auf frisches Geld löst in Griechenland einige Probleme. Erstmals fährt die EZB das Volumen der „Ela“-Notkredite zurück. Und auch andere werden optimistisch. Mehr 6 3

Griechenland Estland, Spanien und Österreich für Hilfspaket

Ein Parlament nach dem anderen stimmt dem 86-Milliarden-Paket für die Griechen zu. Am Mittwoch sollen der Bundestag und das niederländische Parlament folgen. Mehr 5 3

Griechenland Athen lockert Kapitalverkehrskontrollen

Am Mittwoch stimmt der Bundestag über das 86-Milliarden-Euro-Paket für Griechenland ab. Einen Tag zuvor erlaubt die Regierung ihren Bürgern schon einmal höhere Auslands-Überweisungen. Mehr 11 15

Drittes Hilfspaket für Hellas Eine Frage des Gewissens

Abgeordnete des Deutschen Bundestags sind nur ihrem Gewissen verpflichtet. Aber was ist überhaupt ein Gewissen? Und darf es auch eine Rolle spielen, wenn es um die Milliardenhilfen für Griechenland geht? Mehr Von Ralph Bollmann, Berlin 88 13

1 2 3 5

Abhängige Ökonomen

Von Patrick Bernau

Politiker ignorieren den Rat der Experten. Dass sie sich das leisten können, ist ein Problem. Mehr 5 11


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Im Winter wird weniger mit dem LKW transportiert

Immer mehr Lastwagen fahren auf deutschen Straßen. Aber der Güterverkehr unterliegt einer jahreszeitlichen Schwankung. Mehr 0

Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Umfrage

Wolfgang Schäuble will das Betreuungsgeld nicht in die Kitas stecken. Was meinen Sie?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden