Home
http://www.faz.net/-gqe-6vlgv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Einkommensverteilung OECD: Ungleichheit in Deutschland gestiegen

Laut einer Studie der OECD ist die Einkommensungleichheit in Deutschland seit 1990 stärker als in den meisten vergleichbaren Industrieländern gestiegen. Die obersten zehn Prozent verdienen etwa achtmal so viel wie die untersten zehn Prozent.

In Deutschland hat die Einkommensungleichheit seit 1990 zugenommen – und zwar stärker als in anderen Industriestaaten. Zu diesem Schluss kommt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einer Studie, die am Montag vorgestellt worden ist. Während Deutschland in den achtziger und neunziger Jahren zu den eher ausgeglichenen Gesellschaften gehört habe, liege es heute nur noch im Mittelfeld, hieß es.

Henrike Roßbach Folgen:    

Festgemacht wird die Entwicklung an der verändaerten Relation der hohen und niedrigen Einkommen zueinander. Demnach verdienten die obersten 10 Prozent der Deutschen 2008 – neuere Zahlen gibt es nicht – durchschnittlich 57 300 Euro. Das war achtmal so viel wie die untersten zehn Prozent, die auf 7400 Euro kamen. In den neunziger Jahren hatten die Bestverdiener dagegen nur sechsmal so viel Einkommen.

Unternehmen griffen vermehrt auf schlecht entlohnte Teilzeitarbeitskräfte zurück, heißt es. Zudem sorge der soziale Wandel dafür, dass sich immer mehr Alleinstehende und Alleinerziehende mit niedrigen Einkommen durchschlagen müssten. Allerdings liegt der aktuelle OECD-Durchschnitt mit einem Verhältnis von neun zu eins immer noch höher als der in Deutschland. „Die Studie widerlegt die Annahme, dass Wirtschaftswachstum automatisch allen Bevölkerungsgruppen zugutekommt, und dass Ungleichheit soziale Mobilität fördert“, teilt die OECD weiter mit. Zunehmende Ungleichheit schwäche die Wirtschaftskraft eines Landes, sie gefährde den sozialen Zusammenhalt und schaffe politische Instabilität. „Wir brauchen eine umfassende Strategie für sozialverträgliches Wachstum, um diesem Trend Einhalt zu gebieten“, forderte OECD-Generalsekretär Angel Gurria.

Die Ungleichheit wird in Deutschland durch Steuern und Transfers allerdings stärker ausgeglichen als in anderen Staaten. Mehr Gleichheit gib es in den skandinavischen Ländern, mehr Ungleichheit in Amerika und Japan.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gastbeitrag von Karl-Heinz Paqué Gibt es doch Gesetze des Kapitalismus?

Vermögensforscher Piketty sieht die unausweichliche Spaltung der westlichen Gesellschaften. Doch enthält seine Analyse zwei Kardinalfehler. Kritisches zu einem Wirtschaftsbestseller. Mehr

21.09.2014, 22:46 Uhr | Wirtschaft
Raucherparadies Österreich

Jugendliche Raucher sind für Österreich ein großes Problem. Eine aktuelle Studie zeigt: In keinem anderen Land der OECD rauchen mehr junge Menschen als hier. Mehr

09.05.2014, 15:10 Uhr | Politik
OECD-Bildungsbericht Wer studiert, bekommt 74 Prozent mehr Geld

Akademiker verdienen in Deutschland deutlich mehr Geld als Menschen ohne Studium. Der Bildungserfolg junger Menschen bleibt zudem eng an die soziale Herkunft gekoppelt. Mehr

09.09.2014, 12:55 Uhr | Wirtschaft
Kampf gegen Geldwäsche

Tut Deutschland zu wenig gegen Geldwäsche? Die OECD hat das Land aufgefordert, für Nachbesserungen im strafrechtlichen Bereich zu sorgen. Mehr

04.06.2014, 16:00 Uhr | Wirtschaft
Langzeitstudie In manchen Regionen wird achtmal häufiger operiert

Im deutschen Gesundheitssystem herrscht Über-, Unter- und Fehlversorgung. Zwei aktuelle Studien zeigen, wie unterschiedlich die ärztliche Versorgung in Deutschland ist. Häufig ist die medizinische Notwendigkeit nicht der Grund für eine Operation. Mehr

12.09.2014, 07:22 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.12.2011, 14:52 Uhr

Lebkuchen und andere Verbote

Von Patrick Bernau

Jeder dritte Deutsche will ein Lebkuchen-Verbot für den Sommer. Wer das gut findet, darf sich über andere Gängelungen nicht mehr beschweren. Mehr 14


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Das alte Handy kann mehr als 300 Euro bringen

Wer sich ein neues iPhone zulegt, kann sein altes Handy zu Geld machen. Aber wieviel gibt es dafür noch? Ein Überblick. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden