http://www.faz.net/-gqe-760mk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.01.2013, 16:28 Uhr

Düsseldorf und Köln/Bonn An den großen NRW-Flughäfen wird auch am Freitag gestreikt

Mit Ausständen an den beiden Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn will die Gewerkschaft Verdi Lohnerhöhungen von 30 Prozent im Sicherheitsgewerbe durchsetzen. Die Arbeitgeber sprechen von Beugehaft.

© dapd Da hilft nur Lektüre: Ein Fluggast wartet im Terminal des Flughafens Düsseldorf.

Der Streik des Sicherheitspersonals an den Flughäfen in Düsseldorf und Köln/Bonn wird an diesem Freitag fortgesetzt. Das sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Donnerstag in Düsseldorf der Nachrichtenagentur dpa. Die Arbeitgeber hätten die Frist verstreichen lassen und kein verbessertes Angebot vorgelegt. Nun werde in Düsseldorf bis Freitag um 22.00 Uhr gestreikt und am Köln/Bonner Flughafen bis Freitag um 20.00 Uhr.

Erst danach werde die Nachtschicht die Arbeit wieder aufnehmen. Verdi bestätigte, dass es um Lohnerhöhungen von 30 Prozent gehe: „Wir wollen diesen gesamten Bereich aus dem Niedriglohnsektor herausholen.“ Rund 400 Fluggastkontrolleure seien im Streik. Die Streikbeteiligung liege bei rund 90 Prozent. Die Arbeitgeber kritisierten den Streik scharf. Tausende Passagiere würden in „Beugehaft“ genommen.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Für Haustarif Verdi verkündet weiteren Warnstreik in der DZ Bank

Am Mittwoch soll die Hauptversammlung der DZ Bank über einen ganz wichtigen Zusammenschluss abstimmen. Das ruft die Gewerkschafter auf den Plan. Mehr

19.06.2016, 11:18 Uhr | Wirtschaft
Fernsehtrailer Billions

Billions läuft montags, 22.00 Uhr, beim Bezahlsender Sky Atlantic HD. Mehr

17.06.2016, 16:33 Uhr | Feuilleton
Trotz Fußball-EM Air-France-Piloten wollen wieder streiken

Die Welle der Streiks in Frankreich geht während der Fußball-EM in die zweite Runde. Während des Achtelfinales wollen die Piloten von Air France in den Ausstand gehen. Mehr

17.06.2016, 19:51 Uhr | Wirtschaft
Hannelore Kraft Dürfen uns von Terrorgefahr nicht einschüchtern lassen

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat am Freitag in Düsseldorf davor gewarnt, sich durch Anschlagsdrohungen im Alltagsleben beeinträchtigen zu lassen. Die Extremistenorganisation Islamischer Staat plante im Zentrum von Düsseldorf an der Heinrich-Heine-Allee offenbar einen Anschlag von weit größerer Dimension als bislang bekannt. Mehr

03.06.2016, 19:49 Uhr | Politik
Gewerkschafts-Vorwurf Entmachtet Obi den Betriebsrat?

Entledigt sich die Baumarktkette Obi zweier Filialen, um unliebsame Betriebsräte loszuwerden? Die Gewerkschaft erhebt Vorwürfe. Mehr Von Christian Müßgens und Brigitte Koch

28.06.2016, 17:41 Uhr | Wirtschaft

Das Herz der EU

Von Holger Steltzner

Der EU-Binnenmarkt ist in Misskredit geraten, viele verteufeln ihn als neoliberal oder verunglimpfen ihn als Machtmittel deutscher Hegemonie. Dabei ist gerade er der wirtschaftliche Motor, der Wachstum und Wohlstand bescherte. Ein Kommentar. Mehr 45 78

Grafik des Tages Ist der Mindestlohn schlimm?

Seit anderthalb Jahren gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. Immer noch zweifeln viele Firmen, dass er ihre Erträge schmälern wird - besonders in einer Branche. Mehr 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden