http://www.faz.net/-gqe-9bec1

Sprachassistent : Amazon bringt Alexa in Hotelzimmer

  • Aktualisiert am

Nimmt Amazons Echo bald im Hotelzimmer Bestellungen auf? Bild: AP

Frühstück per Sprachassistent aufs Hotelzimmer bestellen – das könnte bald möglich sein. Amazon nimmt das Gastgewerbe ins Visier und hat schon einen ersten Partner. Wurde Siri ausgestochen?

          Amazon will seine Assistenzsoftware Alexa als nützlichen Helfer in Hotelzimmern etablieren. Gäste sollen über Amazons Echo-Lautsprecher per Sprachbefehl unter anderem Zimmerservice einbestellen oder auch zusätzliche Handtücher ordern, aber auch etwa Licht und Klimaanlage steuern können. Der Online-Händler startete dafür am Dienstag mit „Alexa Hospitality“ einen speziellen Service für das Gastgewerbe.

          Ein erster großer Partner für das Programm ist die Hotelkette Marriott. Sie will die Echo-Lautsprecher mit Alexa an Bord in einige Häuser ihrer Marken wie Marriott, Westin, Aloft, St Regis und Autograph Collection bringen.

          Die Ankündigung sorgte für zusätzliche Aufmerksamkeit, weil Marriott in einem Test neben den Amazon-Lautsprechern auch iPad-Tablets von Apple mit der Alexa-Konkurrentin Siri ausprobiert hatte. Marriott-Managerin Tracey Schroeder sagte der „Financial Times“, die Kooperation mit Amazon sei nicht exklusiv und „es war kein direkter Vergleich mit Siri“.

          Man arbeite mit einer Reihe von Partnern, um neue Technologien auszuprobieren. Apple brachte seinen vernetzten Lautsprecher HomePod mit Siri-Integration erst im Februar auf den Markt und er ist – bei besserer Sound-Qualität – teurer als die Echo-Geräte.

          Weitere Themen

          Die gefallene Computermacht Deutschland

          Nixdorf Computer : Die gefallene Computermacht Deutschland

          Die Nixdorf Computer AG war das Vorzeigekind der deutschen Informatikbranche – bis ihr Gründer unerwartet starb und sich das Unternehmen wenige Jahre später in einer Fusion auflöste. Chronik eines Untergangs.

          Auch Knöpfe können vegan sein

          Tierfreie Produktion : Auch Knöpfe können vegan sein

          Manche Verbraucher legen Wert darauf, dass selbst die Köpfe an ihren Kleidungsstücken vegan sind. Davon profitiert ein Mittelständler aus Baden-Württemberg.

          Topmeldungen

          Kommentar zu Europa : Ein neues Kapitel – aber wie?

          Frankreichs Staatspräsident Macron blickt in Berlin zurück und nach vorn. Er will eine „europäische Souveränität“. Aber die nationalen Interessen sind keineswegs stets deckungsgleich. Der Volkstrauertag erinnert daran, wie man mit Unterschieden umgeht – und wie nicht.
          Bekam Gegenwind: Chinas Staats- und Regierungschef Xi Jinping.

          FAZ Plus Artikel: Apec-Gipfel : Chinas Heimspiel endet im Debakel

          Auf dem Pazifik-Wirtschaftsforum kommt es zu einer offenen Konfrontation der Systeme. Koordinierte Zusagen von Amerikas Partnern schieben China einen Riegel vor – doch auch Amerika hat eigene Motive.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.